Prüfungsrücktritt? Darf ich die Prüfung nachholen?

Guten Tag. Heute Nacht bin ich davon aufgewacht, dass mein halbes Gesicht sich taub anfüllte und sich ein Druck aufbaute vom linken Auge bis hin zur Nasenspitze. Habe es nicht wirklich beachtet und dachte: „Ach, wird schon weggehen." Morgens war es dann so krass, dass mein linkes Auge total rot und feucht war und höllisch wehgetan hat.

Ich konnte mein Auge kaum öffnen, es kamen starke Tränen und dadurch, dass ich ständig blinzeln musste und mein Auge keine 2 Sekunden offen lassen konnte, wurde mir extrem schwindelig.

Das Problem war, dass mir heute zwei schriftliche Prüfungen (Berufsschule) bevorstanden und ich diese UNBEDINGT durchziehen wollte.

Auf dem Weg zur Schule war mir total schwindelig, ich sah alles verschwommen und war irgendwie benebelt. Meine Augen waren so arg geschwollen, dass mich selbst meine Klassenkameraden darauf angesprochen haben. Naja, so weit so gut bin ich dann in die erste Prüfung. Der Aufsichtslehrer meinte auch zu mir, dass ich gar nicht gut aussehe. Ich sah total blass und fertig aus und mein Gesicht sah aus, wie von Bienenstichen überseht. Die erste Prüfung schriebe ich trotzdem mit, grad noch so habe ich die Aufgaben gemeistert – die Konzentration fiel selbstverständlich schwer. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass ich jeden Moment umkippe.

Endlich war Abgabezeit und bis zur zweiten Prüfung (die 1,5 Stunden dauern soll) habe ich es nicht ausgehalten und im Sekretariat bescheid gesagt, dass ich sie nicht mitschreiben kann. Es geht einfach nicht mehr. Ich habe aus Selbsthass auch angefangen zu heulen, aber die Sekreterin zeigte zum Glück Verständnis und meinte, sie schreibt meinen Namen auf und dass ich gehen darf - muss ihnen aber noch ein Attest zukommen lassen für eine Prüfungsunfähigkeit.

Jetzt um 16 Uhr habe ich ein Termin bei meinem Arzt.

Ist das denn ein Grund für ein Prüfungsrücktritt? Meint ihr, mein Arzt wird mich dafür "entschuldigen"? Ich habe wahnsinnige Angst, dass meine Symptome kein Grund für ein Prüfungsrücktritt sind aber mir ging es sooooo schlecht, dass ich dachte, ich packe die zweite Prüfung einfach nicht. Ich werde sie verhauen. Die erste ging gerade noch so....

Was meint Ihr? LG

Schule, Prüfung, Krankheit
2 Antworten
Von Ibuprofen+Koffeein Benommenheit?

Hallo Leute.

Mir ist heute auf der Arbeit was ganz verrücktes passiert: Ich bin leider unausgeschlafen zur Arbeit gefahren, habe mich mit 2 Tassen Kaffee und einer Dose Red Bull versucht "wach zu rütteln". Daraufhin bekam ich starke Kopfschmerzen (nicht ausgeschlafen, Alltagsstress...) und bin in der Mittagspause zur nächsten Apotheke und haben mir Ibuprofen 400 geholt (Rezeptfrei). Da ich Iboprofen in regelmäßigen Abständen einnehme (ca 1x pro Woche), habe ich eben 2 Tabletten reingeschmissen, weil ich wollte, dass die schneller wirken.

Nach 15 Minuten verspürte ich ein sehr warmes Gefühl in der Brust und musste erstmal oft und tief Luft holen. (Herzrasen). Danach war ich überkonzentriert auf alles, was um mich herum geschah aber es war eher ein Gefühl, als würde ich ein Film gucken. Die Konzentration auf meine Arbeit lies nach und ich fixierte mich stattdessen auf meine Umgebung. Plötzlich waren die Wände interessant, der Boden und der Pulli von meinem Kollegen. Hinterher merkte ich, dass ich zappelig wurde und mich bewegen wollte. Egal wie. Durch den Flur laufen, Treppen steigen... ich konnte nicht still sitzen. Alles aufeinmal und soooo komisch. Ehrlich, man hatte das Gefühl, man hätte irgendeine linke Pille genommen.

Ich sagte, ich fühle mich nicht gut und bin erstmal raus an die frische Luft. Mir fehlte die Stabilität in den Beinen, war extrem erschöpft, obwohl ich hellwach war! Ich wollte nicht, dass es jemandem auffällt, sonst würde man noch meinen, ich hätte Drogen genommen. Das ganze ging dann etwa eine Stunde. Die Kopfschmerzen waren weg.

Danach wurde ich kreidebleich im Gesicht und seeeeehr seeeehr müde!

Also, was das für ein Trip war, keine Ahnung... aber ich habe mich wirklich unadäquat gefühlt. Ein Wunder, dass ich mich nicht übergeben musste.

Hängt es damit zusammen, dass ich Koffein+Schmerztabletten kombiniert habe? Oder war eher das Gehirn mit allen Mitteln überfordert, da es sowieso übermüdet war? In der Backungsbeilage von Ibu steht aber nichts von Koffeein!

Hatte das jemand von euch schon mal???? Muss ich mir Sorgen machen, dass vielleicht mit der Psyche etwas nicht stimmt?

LG

Gesundheit, Medikamente
5 Antworten
Wie seht ihr das, wenn ein Lehrer dem Schüler das Handy abnimmt?

hallo, ich hab da mal so eine Frage: Klar weiß ich, dass jeder Lehrer dem Schüler das Handy wegnehmen darf, wenn er gegen die Schulregel verstößt bzw es während der Schulzeit/dem Unterricht unerlaubt benutzt. Leider haben wir jetzt eine neue Regel an der Schule: Wenn das Handy weggenommen wird, können das NUR die Eltern abholen! Meiner Klassenkameradin wurde heute das Handy weggenommen, weil sie nach dem Unterricht im Schulhaus ihr Handy benutzt hat. Sie meinte, dass ihre Mutter Spätschicht hat und es von daher heute schlecht abholen kann. Da meinte die Lehrerin: Tja, Pech! Es bleibt solange hier, bis deine Mutter es persönlich abholt. Jetzt ist aber meine Frage: Darf die Schule das überhaupt? Klar, mir ist bewusst, dass sie es über den ganzen Schultag behalten dürfen, aber dann müssen sie es ja auch wieder hergeben nach dem Unterricht? Es ist ihr Eigentum. Die Schule hat es weder bezahlt, noch können sie ihr verbieten, es vor und nach der Schulzeit zu benutzen.

Wie seht ihr das? Ist das tatsächlich gesetzlich erlaubt? Ich meine, es kann ja auch mal passieren, dass die Eltern aus irgendeinem Grund nicht kommen können. Und sorry aber: Jeder Jugendliche SOLLTE ein Handy mit sich haben, allein aus dem Grund, wenn man Abends noch unterwegs ist! Und am Telefon dürfen die Eltern den Lehrer auch nicht darum bitten, es ihrem Kind wieder mitzugeben. "Nur persönlich abholen!"

Handy, Schule
17 Antworten