Ich habe heute das gleiche Problem und noch keine Lösung gefunden !!

Geht es inzwischen bei dir wieder ??

...zur Antwort

Warum Überbelichtungserscheinungen trotz Belichtungskorrektur?

Folgende Probleme treten jetzt auf:

1.     Beim Verwenden aller Programme, angefangen bei den vollautomatischen Prorammen ( iA und iA+ ) bis hin zu den halbautomatischen Programmen (P, A,  usw.) muss ich die Belichtungskorrektur um mindestens 2/10 – 3 /10 ins Minus stellen, sonst kommt es zu Überbelichtungen und das ist bei allen Lichtverhältnissen so, selbst bei bedeckten und grauen Himmel, unabhängig davon ob ich die Einfeldmessung oder die Mehrfeldmessung (49 Felder) verwende. Besonders stark tritt diese Erscheinung auf bei starkem Sonnenlicht und das Objekt direkt frontal von der Sonne angestrahlt wird, es eine offene Landschaft ist mit viel gelb-grüner Wiese. Da ist dann die Belichtung so stark, dass trotz der Belichtungskorrektur um 2/10 – 3/10 (-2 bis – 3) und versuchsweiser zusätzlicher Anwendung eines Polfilter (der ja auch noch zusätzlich Licht schluckt) , dass zum Beispiel bei großen gelb-grünen Rasenflächen eine derartige Überstrahlung auftritt, dass der Rasen nur als grelle leuchtende Fläche zu sehen ist, sieht alles so zermatscht aus, so dass die Grashalme nicht mehr erkennbar sind . Der Rest des Bildes ist dann meist norma. Also kurz gesagt, di etwas dunkleren und bunten Teile des Bildes kommen relativ normal, wenn auch mit einem kleinen Touch zu hell und kontrast arm, dagegen hell leuchtende Teile des Bildes erscheinen überbelichtet, viel zu hell und kontrast arm, keine oder nur ganz schlechte Auflösung, alles zermatscht. Besser wird die ganze Geschichte bei Gegenlicht, irgendwelche Geäude oder ä. im Vordergrund und bei nachträglicher Bearbeitung am PC. Ein Bildbearbeitungsprogramm (Zoner 15) zeigt mir auch bei den genannten Fotos teilweise auch die Überbelichtungen an. Ich habe schon die verschiedensten Einstellungen versucht und komme einfach zu keinem Erfolg. Am schlimmsten ist die Erscheinung bei Verwendung der vollautomatischen Programme (iA. Und iA+. ). Das kann doch nicht normal sein, dass trotz ungünstigen Lichtverhältnissen, die Belichtungskorrektur soweit ins Minus gedreht werden muss oder ???

Gleichzeitig erscheinen einige der genannten Bilder überscharf, so dass ich am PC „weich zeichnen“ muss.

Hoffentlich habt ihr hier einen Tip für mich, wo hier das Problem liegt, denn ich bin mit den Nerven schon fast am Ende.

PS. Merkwürdigerweise gibt es solche Probleme mit einer relativ preiswerten Kompaktkamera (Preis < 100€ ) oder einem ganz einfachen billigen Handy nicht.

Die liefern tolle Bilder.

...zur Frage

Da es beim Einstellen der Frage nicht geklappt hat die Problembilder mit einzustellen, hier nocheinmal der Versuch die Problembilder einzustellen. Alle Bilder sind mit einer: Panasonic LUMIX DMC FZ 1000 mit einem Objektiv Leica DC Vario Elmarit aufgenommen. Also hier nochmal

die genannten Problembilder.

...zur Antwort

Calciumcarbonat (fachsprachlich), Kalziumkarbonat oder in deutscher Trivialbezeichnung kohlensaurer Kalk, ist eine chemische Verbindung der Elemente Calcium, Kohlenstoff und Sauerstoff mit der chemischen Formel CaCO3. Als ein Calcium-Salz der Kohlensäure gehört es zur Stoffgruppe der Carbonate, also Salze der Kohlensäure.

Natürliches Calciumcarbonat (Kalkstein) wird meist in großen Mengen u.a. als Rohstoff für die Baustoff-Industrie, als Zuschlagstoff in der Stahlindustrie, als mineralischer Dünger, als Futterkalk und als mineralischer Füllstoff in diversen industriellen Anwendungen verwendet (z. B. in Papieren, Farben, Lacken, Putzen, Kunststoffen und Rückseitenbeschichtungen von Teppichen). Insgesamt werden jährlich über fünf Milliarden Tonnen Kalkgestein abgebaut. Synthetisches Calciumcarbonat wird auch in der Vorbeugung und Therapie von Calciummangel und als Antacidum gegen Sodbrennen und saures Aufstoßen eingesetzt.i Calciumcarbonat wirkt unter anderem auf die Erregbarkeit von Muskelzellen und kann damit vor Krämpfen schützen. Das Calcium aus Calciumcarbonat baut der menschlische Körper in Zähne und Knochen ein. Somit kann es zur Therapie und Vorbeugung von Osteoporose eingesetzt werden.

Calciumcarbonat ist auch in der Lage Magensäure zu neutralisieren.

...zur Antwort

Ich empfehle den TV Panasonic TX -40FXF 687 , sehr gutes Bild, super leichte Bediehnung, USB Recording möglich, Time Shift u. vieles mehr.

...zur Antwort

Vielen herzlichen Dank !! Ja , ich kann löten. ich bin aber bisher davon ausgegangen, das alles was die Industrie macht besser ist als , wenn man selbst herum bastelt, man musss ja auch entsprechend hochwertige Bauteile bekommen.

...zur Antwort

Ja ein Keyboard reicht aus für diese Zwecke, es sollte allerdings ein Keyboard mit Anschlagdynamik und gewichteten Tasten sein.

Dies gehen allerdings im Preis von .. bis ..., aber bei ebay sollteset du schon etwas passendes finden.

...zur Antwort

Versuche es doch einmal hier:


https://www.playbackfinder.de/?gclid=CIiDsumF5dMCFQgW0wodtsYHLw

oder hier:

http://www.karaoke-version.de/

...zur Antwort

Ein einfaches Danke für unsere Mühe und Antworten hätte auch gereicht !!

Must dich nicht gleich so überschwenglich bedanken, nähmlich überhaupt nicht.

...zur Antwort

mit welcher Software (am besten Freeware) erstellt man zuverlässige Audio-CDs?
Würde ich "NERO Burning Rom" empfehlen, ist allerdings nicht  kostenlos, kostet glaube ich so um die 40€

Wenn man die fertige CD in den Computer einlegt, soll ein NAME des
Albums angezeigt werden, und in einem MediaPlayer sollten die SONGS am
besten auch mit Namen angezeigt werden, mit Namen des KÜNSTLERS.

- dabei die Funktion CD-Text aktivieren, allerdings musst du dann, da es ja keine industrielle CD ist, Titel, Track , Interpret usw. von Hand in das Programm eingeben, bei industriellen CDs holt sich das Programm das  selbst aus dem Internet

welche Rolle spielt die Brenngeschwindigkeit dabei? Ist es "sicherer", wenn man besonders langsam brennt?

- das ist eine schwierige Frage, ich bin der Meinung, auf Grund physikalischer Gesetzmäßigkeiten, ist es an sichersten , so langsam wie möglich zu brennen. Aber viele Leute inclusive Händler behaupten ja man soll mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit die für diesen Rohling angegeben ist , brennen.

Ich selbst brenne alles erfolgreich mir der Geschwindigkei´t, die ca. 1 Stufe unter der höchstmöglichen Geschwindigkeit liegt. Meist mit 32 facher Geschwindigkeit und verwende Verbatim Rohlinge.

...zur Antwort

Mit dem von dir genannten Audio-Y-Adapter sollte es theroretisch auch gehen, wenn du nicht beide Signalquellen zu gleicher Zeit benutzen willst.

Viel besser geeignet für diese Zwecke erscheint mir ein kleines Mischpult. Etwa wie nachstehend:

Behringer Xenyx 502 37,-€


Hier der Kommentar eines Nutzer:

Habe mir den Mixer zur Nutzung in meinem Zimmer zugelegt, um die verschiedenen Quellen nicht immer umstecken zu müssen. Hier thomann habe ich dann meinen PC, den Fernseher und die Gitarre angeschlossen und ausgangsseitig meine Boxen und den Kopfhörer. Somit hat man eine gute und günstige Möglichkeit, sich einen Umschalter für die verschiedenen Quellen zu bauen. Die Bedienung ist mit den wenigen Elementen leicht, aber für diesen Zweck auch thomann ausreichend. Auch beim Klang und der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

...zur Antwort

Roheisen ist ein Zwischenprodukt bei der Stahl- und Gusseisenherstellung. Es entsteht bei der Verhüttung der Eisenerze im Hochofenprozess. Erst durch weitere Verfahren erhält Roheisen die notwendigen Eigenschaften für die praktische Verwendung. Chemisch betrachtet handelt es sich bei Roheisen um Eisen mit einem Kohlenstoffgehalt von über 1,7 % bis 5 %. Zudem enthält es in geringen Mengen sogenannte Eisenbegleiter wie Silicium (Si), Mangan (Mn), Phosphor (P) und Schwefel (S). Es ist sehr spröde, erweicht beim Erhitzen sehr schnell und ist nicht schmied-, walz- oder pressbar, es eignet sich also nur für Gießereiarbeiten. Ein beeindruckendes, aus Eisen bestehendes Bauwerk ist der Eiffelturm in Paris. Entsprechend seiner Zusammensetzung wird zwischen grauem und weißem Roheisen unterschieden . Die Begleitelemente beeinflussen die Eigenschaften des Roheisens unterschiedlich. Durch den Gehalt an Kohlenstoff wird die Festigkeit erhöht, die Härtbarkeit gesteigert, die Schmelztemperatur erniedrigt und die Dehnbarkeit vermindert. Schwefel macht Roheisen dickflüssig, es ist im erhitzten Zustand leicht brüchig. Phosphorhaltiges Roheisen ist in der Schmelze dünnflüssig, in der Kälte besonders brüchig und hart. Durch Silicium wird die Gießbarkeit erhöht und das Abscheiden des Kohlenstoffs als Grafit begünstigt. Der Mangangehalt beeinflusst die Festigkeit, Zähigkeit und Härtbarkeit des Roheisens günstig. Die Schmelztemperatur von grauem Roheisen liegt bei 1 200 °C und es ist zäher als weißes Roheisen. Das Roheisen hat einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt von etwa 4 bis 5 %, bis 3 % Silicium und bis 6 % Mangan, ferner geringe Mengen von Schwefel und Phosphor. Diese Begleitelemente machen Roheisen in kaltem Zustand sehr spröde, es ist daher weder schmiedbar (walzbar) noch schweißbar.[ Nach den enthaltenen Beimengungen unterscheidet man verschiedene Roheisensorten. Thomasroheisen hat einen hohen Phosphoranteil (1,8 bis 2,2 %), Hämatitroheisen einen hohen Siliciumanteil (2 bis 3 %), Stahlroheisen einen Anteil an Silicium bis 1 % und an Mangan zwischen 1 und 3 %, Spiegeleisen zwischen 6 und 30 % Mangananteil. Verhalten gegenüber Feuchtigkeit Einwirkung von Feuchtigkeit führt zu Korrosion Chemisch reines Eisen ist silberweisses verhältnismä ßig weiches, de hnbares, recht reationsfreudiges Metall. Dichte: 7,873 g/cm 3 Schmelztemperatur: 1539 0 C Siedetemperatur: 3070 0 C Es kommt in drei ineinander üb erführbaren Modifikationen vor: bis 906 0 C- (alfa)-Eisen (ferromagnetisch) von 906 0 C bis 1401 0 C- (gamma)-Eisen (paramagnetisch) von 1401 0 C bis 1539 0 C- (delta)- Eisen (paramagnetisch) Der Kohlenstoff beeinflusst sehr st ark die Eigenschaften von Eisen. Die Löslichkeit von C im Eisen steigt mit Temperatur: In (alfa)-Eisen: 0,018% (bei 738 0 C) In (gamma)-Eisen: bis 2,1% (bei 1153 0 C) Im geschmolzenen Eise n: ca. 4,3% (bei 1553 0 C) Die wichtigsten Modifikatione n nach Zusammensetzung und Kohlenstoffgehalt: Austenit, Ledeborit, Cementit, Perlit.

...zur Antwort

Eigentlich gibt es hier nicht sehr viel zu beachten. Im Prinzip geht geht alles. Wichtig ist nur zu wissen, welchem Zweck das Mischpult dient , ob Studio oder Bühne, auf das Signal/Rauschverhältnis sollte man schon achten, für Studiozwecke ist doch eine gute Kanaltrennung, bei den Stereokanälen eine gute Übersprechdämpfung wichtig. Da du eine PA Anlage gekauft hast, gehe ich davon aus, dass du diesen für Live Zwecke , für die Bühne brauchst, da sind natürlich auch die Anzahl der Ein- und Ausgänge wichtig und wie diese beschalten sind. Mischpulte von Behringer gehen für diesde Zwecke auch, abe´r in den unteren Preisklassen, haben die ein rleativ hohes Rauschen. Ich würde mich da nach einer anderen Firma umsehen zBsp. Phonic und Yamaha. Ich verwende derzeit ein Phonic 624D USB PHONIC 19" Rackmixer AM642DUSB, 6 Mic / Line mit Kompressor, 4 Stereo Line, DFX, USB, internes Netzteil, Rackwinkel Der AM642D USB wurde für all diejenigen Anwender entworfen, die einen übersichtlichen Mixer für kleine oder mittlere Beschallungen, Recording Anwendungen, Festinstallationen und Video Vertonung benötigen. Sie erhalten hochwertige Mikrofonvorverstärker mit geringster Verzerrung, weitem Dynamikbereich, mehr als ausreichenden Verstärkungsreserven – und natürlich mit einem hervorragenden Klang. 6 Kanalzüge sind mit einem einfach zu bedienenden, aber sehr effektiven Kompressor / Expander ausgestattet, um Instrumente oder Stimmen druckvoller und in der Mischung besser hörbar zu machen. Das eingebaute Effektgerät verfügt über einen 32-bit Wandler mit 40-bit interner Signalverarbeitung und bietet 100 Multieffektprogramme, mehrere Tap Delay Funktionen sowie ausgesuchte Testsignale zum Überprüfen Ihrer Audioanlage. Die integrierte USB 2.0 Schnittstelle ermöglicht den unkomplizierten Anschluss an einen PC oder Mac, um die Stereosumme verlustfrei in CD-Qualität aufzuzeichnen bzw. Einspielungen in die Summe vorzunehmen. 6 Mic / Line Mono Kanäle mit Inserts und Kompressor/Kompander 4 Stereo Line Kanäle Phantomspeisung 3-Band Klangregelung mit parametrischen Mitten in den Monokanälen 4-Band Klangregelung in den Stereokanälen 16-bit / 48 kHz USB Schnittstelle zu Aufnahme- und Wiedergabezwecken 3 Ausspielwege 32/40-bit Effektprozessor mit 113 Effektprogrammen inkl. Tap Delays 2 Stereo Aux Returns, 1 x mit Effect-to Monitor Funktion 9-Band Grafik EQ 2 Gruppen Internes Netzteil Maße (B x H x T): 407 x 89 x 357 mm Gewicht: 4,8 kg ca. 369 € und bin damit sehr zu frieden.

...zur Antwort

Yamaha A-S 300, Einerseits bekommt man mit dem A-S 300 ein kompaktes, soweit von außen zu beurteilen: solide verarbeitetes Gerät. Als sehr angenehm empfinde ich die unprätentiöse Anmutung des Verstärkers: Man hat auf jeden überflüssigen Schnickschnack wie bunte Lämpchen, hinterleuchtete Komponenten verzichtet und sich ganz auf Funktionalität konzentriert. Gut so! An Anschlüssen bietet er alles, was für die Wiedergabe benötigt wird, inklusive eines Phono-Eingangs für den Anschluß eines Plattenspielers (sogar an ein Schräubchen zum Anschließen des Ground-Kabels wurde gedacht!!!). Der Klang ist klar und sauber, läßt aber ein bißchen räumliche Tiefe vermissen. An und für sich ein tolles Feature ist die Pure Direct-Schaltung, mit der der Verstärker für mein Empfinden hörbar besser klingt und der Klang an Tiefe gewinnt. Ich habe den Verstärker im Betrieb mit Magnat supreme 800 Boxen gehört und betreibe ihn selbst u.a. auch mit den Kopüfhörer von Beyerdynamik DT860 . Genug Power hat er alle mal !! Zum Klang kann ich nur sagen: Super, Kasse, glasklarer Sound ! Bässe kommen sehr schön ! Yamaha A-S 500 , Er ist tonal ausbalancierter, klanglich deutlich klarer und spielt feindynamisch eine Liga höher. Doppelte Aluminium-Kühlkörper garantieren eine effektive Wärmeableitung zur Erreichung eines klaren, sauberen Klangs. Vergoldete Lautsprecher und CD/Phono Anschlüsse sind langlebig und bieten höchste Verbindungsqualität. Eine robuste Mittelschiene verstärkt die innere Struktur um Störungen in der Klangqualität zu eliminieren. Pure Direct nutzt kürzeste Signalwege, um den Verlust klanglicher Details zu vermeiden. So wird reinste Klangqualität realisiert. Yamahas exklusive Variable Loudness Regelung für ausgeglichenen Klang bei niedriger Lautstärke. Der eingebaute Dock-Anschluss verfügt über eine unabhängige Stromversorgung für einen extrem hohen Signal-Rauschabstand. Magnat MA 400 Mit dem Magnat MA 400 können ambitionierte Musikfreunde locker durchstarten und in höhere Klanggefilde abheben. Er verbindet gekonnt Röhren-Vorzüge und Halbleiter-Stärke miteinander und überzeugt bei der Wiedergabe von CD und Vinyl gleichermaßen mit ausgewogenem Klang sowie überlegtem Schaltungsaufbau und guter Verarbeitung. 400 Euro für den in Deutschland erdachten und entwickelten Hybrid sind nicht nur völlig in Ordnung, sondern vergleichsweise ein regelrechtes Sonderangebot. .. Stabiles Gehäuse mit 5mm starker Aluminiumfront Röhren-Vorstufe bestückt mit ECC88 Doppeltrioden MM-Phonovorstufe mit rauscharmen Operationsverstärkern Massive Bedienelemente aus gedrehtem Aluminium Fernbedienung; Netzteil; Stromkabel

...zur Antwort

Eigenschaften der Alkane: Alkane haben niedrige Siedepunkte Diese Eigenschaft kann man recht leicht erklären. Beim Sieden müssen die Anziehungskräfte zwischen den Molekülen überwunden werden. Je geringer diese Anziehungskräfte sind, desto weniger Energie muss aufgewandt werden, um den Stoff vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand zu überführen. Die niedrigen Siedepunkte der Alkane sind also eine direkte Folge der schwachen Anziehungskräfte zwischen den Alkan-Molekülen. Alkane haben niedrige Schmelzpunkte Beim Schmelzen wird ein Stoff vom festen in den flüssigen Aggregatzustand überführt, dazu müssen die Anziehungskräfte zwischen den Molekülen überwunden werden. Sind diese Anziehungskräfte schwach, muss auch nicht so viel Schmelzenergie zugeführt werden, die Schmelztemperatur ist entsprechend niedrig. Alkane haben eine geringe Viskosität Unter der Viskosität versteht man so etwas wie "Zähflüssigkeit". Honig hat zum Beispiel eine sehr hohe Viskosität, die Viskosität von Wasser empfindet man als "normal", und Stoffe wie Benzin, Ether etc. haben eine geringe Viskosität. Man kann die Viskosität eines Stoffes quantitativ ermitteln, indem man beispielsweise 50 ml der Flüssigkeit in eine Bürette gibt, die Bürette unten mit einem engen Glasrohr verschließt und dann die Zeit misst, die erforderlich ist, bis der Inhalt der Bürette ausgelaufen ist. Bei dünnflüssigem Honig würde das vielleicht 50 Sekunden dauern, bei Wasser vielleicht 10 Sekunden, und bei Pentan dann vielleicht 6 oder 7 Sekunden. Die geringe Viskosität der Alkane hängt natürlich auch mit den geringen Anziehungskräften zwischen den Alkan-Molekülen zusammen. Alkane haben eine geringe Dichte Das spezifische Gewicht der flüssigen Alkane wie Pentan, Hexan und Heptan liegt unter dem Wert 1,0 g/cm3, wie er ja für Wasser gültig ist. Die Abstände zwischen den Alkan-Molekülen sind größer, so dass nicht so viele Alkan-Moleküle in ein bestimmtes Volumen hineinpassen. Die Ursache hierfür - Sie haben es sich bestimmt schon gedacht - sind wieder die geringen Anziehungskräfte zwischen den Alkan-Molekülen. Alkane sind nicht wasserlöslich Was passiert, wenn sich ein Stoff wie Kochsalz, Alkohol oder Zucker in Wasser löst? Im Falle von Kochsalz gruppieren sich die Wasser-Dipole um die positiven und negativen Ionen des Salzes, es bilden sich Hydrathüllen, die die Ionen umgeben. Im Falle von Zucker oder Alkohol bilden die Wasser-Moleküle sogar Wasserstoffbrücken-Bindungen (H-Brücken) mit den OH-Gruppen der Alkohol- oder Zucker-Moleküle aus. Beide Phänomene, Hydrathüllen und H-Brücken, erklären die gute Wasserlöslichkeit vieler anorganischer und organischer Verbindungen. Alkane dagegen können aufgrund ihrer unpolaren Struktur weder H-Brücken bilden noch sich wie Ionen verhalten und Wasser-Moleküle elektrisch anziehen. Aus diesem Grund verbinden sich die Wasser-Moleküle nicht mit den Alkan-Molekülen, sondern bleiben untereinander (bilden H-Brücken mit anderen Wasser-Molekülen). Alkane reagieren weder mit Nucleophilen noch mit ElektrophilenQ1 Bei chemischen Reaktionen werden die organischen Moleküle meistens von negativ geladenen oder positiv geladenen Teilchen angegriffen. Die negativ geladenen Teilchen bevorzugen dann positive Stellen im organischen Molekül und werden daher als Nucleophile bezeichnet. Umgekehrt suchen sich die positiv geladenen "Angreifer" negative Stellen im organischen Molekül und werden daher als Elektrophile bezeichnet. Alkan-Moleküle haben nun aufgrund ihrer unpolaren Struktur weder positive noch negative Stellen, können also weder mit Nucleophilen noch mit Elektrophilen reagieren, was dazu führt, dass man Alkane als "reaktionsträge" bezeichnet.

...zur Antwort

Versuchs einmal damit. Prinzipiell ist es auf Grund es Urheberrechts sehr schwer Noten kostenlos online zu finden. Don't Fret (http://www.dontfret.comm ) (ist zwar für Gitarre läßt sich aber auch so auf dem Keyboard spielen), Free sheet music for traditional songs ( http://www.1manband.nl/sheetmusic ), Liederarchiv ( http://www.lieder-archiv.de )

...zur Antwort

Meines Wissens nach endet die Hippie Ära - Anfang der 70ziger Jahre, alles was danach kommt hat nichts mehr mit Hippie zu tun.

Meine Titel Empfehlung lautet.

California Dreamin`von den Mamas and Papas, oder Mr. Tambourine Man von - The Byrds oder The Night day drove old dixi down voin Joan Baez

...zur Antwort

Ich würde das Problem nicht in den Rohlingen sehen, sondern vermutlich liegt das am CD-Player im Auto. Es gibt CD-Player besonders im Bereich Car-HiFi und High End, die haben Probleme mit selbst gebrannten CDs. Die lesen die zum Teil überhaupt nicht, oder nur fehlerhaft. Am Urheberrecht für die Musik liegt nicht.

...zur Antwort