Guck dir mal an wie Russland vor Putin aussah...

Russland war ein Armes Land von Korruption zerfressen und von der Mafia und Oligarchen beherrscht.

Putin hat Russland wieder zu einer Großmacht gemacht, er hat für Arbeitsplätze gesorgt und die Korruption bekämpft so wie die Oligarchen entmachtet und öffentlich bestraft.

Es lässt sich seit Putin Präsident ist so gut in Russland leben wie noch nie zuvor.

...zur Antwort

Naja dein Chef muss dich jeden Monat einen Tag bezahlen obwohl du nicht da bist.

Darüber freut er sich bestimmt nicht.

Wenn du Ärger vermeiden möchtest könntest du mit deinem Chef darüber reden und dir an diesem Tag „unbezahlt“ frei nehmen.

Oder ihm zumindest Bescheid sagen vielleicht hat er ja Verständnis.

...zur Antwort

Wenn die Frau schwanger ist, der Mann das Kind aber nicht will, die Frau hingegen schon, dann muss er Unterhalt zahlen 

Natürlich muss er zahlen... er ist für das Kind verantwortlich.
Wenn „Mann“ es nicht will muss „Mann“ eben auf Verhütung achten.

Wenn der Mann hingegen das Kind behalten will, die Frau aber abtreitb, dann kommt sie unbescholten davon 

Naja es ist ja auch der Körper der Frau und nicht der des Mannes...

Ich bin zwar kein Fan von Abtreibung aber du schreibst Blödsinn.

Wie soll man denn da noch ruhig bleiben? Es geht doch in aller Regel zuerst um das Wohl des Kindes.

Sei ehrlich du wolltest doch eigentlich schreiben das es dir nur um dein Wohl geht...

Und auch wenn man in der Beziehung eine Art Vertrag macht, was im Falle einer Schwangerschaft passieren soll

Dann währe dieser rechtlich total unbedeutend...

...zur Antwort

Ja hatte ich, dazu noch eine Soziale Phobie.

Keine Ahnung wie ich es geschafft habe ich habe immer wieder versucht mich zu überwinden und mir klar gemacht das sich der ganze Mist nur in meinem Kopf abspielt und ich überhaupt keinen Grund dazu habe.

Welche Auswirkungen ?

Naja auf jeden Fall eine Soziale Phobie welche dann noch zu Depressionen ( Depressiven Phasen ) geführt hat.

Das in den Griff zu bekommen hat Jahre gedauert.

...zur Antwort

Hatten die Führungspersönlichkeiten im Dritten Reich kein Gewissen?

Ich verwende bewusst den breiten Begriff der "Führungspersönlichkeiten" weil ich Hitler, Himmler usw. ausgrenzen möchte. Bei diesen ist der Fall für mich klar: Sie waren überzeugt von ihren Ideen und nichts ist mächtiger als ein starker Gedanke. Aber was ist mit den anderen, wie z.B Göring? Klar, Militärs hatten schon immer und natürlich gerade in dieser Zeit einen Hang zum Extremen, sieht man ja sogar bei amerikanischen Generälen dieser Zeit. Aber doch ist es natürlich ein weiter Sprung von Grenzrevisionen und Herstellung einer homogenen Bevölkerung, wie es bei vielen 1.Wk. Generälen zu finden war, hin zu dem, was passiert ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass denen Genannten es keine Gewissensbisse bereitet hat, aber auch eben nur, weil sie so überzeugt von ihren Gedanken waren. Allerdings glaube ich kaum, dass so schnell eine breite Schicht von einer Ideologie überzeugt gewesen ist. Mir ist bewusst, dass es auch Widerständler unter den Generälen gab, aber was ist mit dem Rest? Klar, manche haben einfach alles in ihrem militärischen Pflichtbewusstsein hingenommen, aber meint ihr, dass so Persönlichkeiten wie Göring und anderen auch von der Ideologie überzeugt gewesen sind? Falls nicht, muss man sich ja ernsthaft fragen, was eigentlich schlimmer ist, in der Blase seiner eigenen Phantasterei zu leben oder einfach alles hinzunehmen. Zwar kenne ich die Experimente, die sowas zu erklären versuchen, aber ich denke, dass gerade für diese Gruppe doch mehr dahinter stecken muss. Die Tests während der Nürnberger Prozesse haben allen einen überdurchschnittlichen IQ attestiert, ich glaube, dass Göring sogar nach heutigen Maßstäben als hochbegabt gelten würde. Da stellt sich doch die Frage, warum sich so intelligente Persönlichkeiten für sowas einspannen lassen. Ist es nur das eigene Machtstreben? Aber müssten Menschen mit solchem IQ nicht darüber stehen? Was meint ihr dazu.

...zur Frage

Grade der engste Kreis um Hitler herum war total überzeugt und hatte überhaupt keinen Skrupel...

Führungspersonen der SS wurden Indoktriniert bis sie keinen Skrupel oder Mitgefühl mehr hatten.

Führungspersonen der Wehrmacht hatten teilweise ein schlechtes Gewissen aber sie haben eben ihrem Land gedient und nicht der „Sache“.

Ich habe öfter gehört das die Wehrmacht bzw. dessen Soldaten Mitgefühl hatten.

Ein Zeitzeuge der im KZ gefangen war hat mir berichtet wie Kinder von Wehrmachtssoldaten vor der SS versteckt wurden und das sie Süßigkeiten und anderes Essen heimlich verteilt haben.

Es gab wegen solchen Sachen oft Ärger zwischen der SS und der Wehrmacht.

...zur Antwort
Das Wahlalter sollte bei 18 Jahren bleiben

Oder angehoben werden.

...zur Antwort

Ja natürlich hast du einen Anspruch darauf wenn sie versprochen wurde.

Kannst deinen Chef ja mal fragen wann mit der Prämie zu rechnen ist.

...zur Antwort

Und ob es eine Wehrpflicht gab... aber nicht für jeden.

Wenn das Militär Soldaten gebraucht hat sind sie von Tür zu Tür gezogen und haben den Männern mitgeteilt das ihnen die „Ehre“ zuteil kommt in der Kaiserlichen Armee zu dienen ein Nein danke war keine Option.

Sie haben wohl so viele eingezogen wie sie benötigt haben und ausrüsten konnten.

...zur Antwort