Lass dir die Prostata beim Arzt untersuchen. Ein Mensch braucht nicht 2-4 l Wasser am Tag.

...zur Antwort

Könnten Wasserverwirbelungen in den Winkelstücken/Heizkörpern sein.

...zur Antwort

Wenn sie das behauptet, hat sie entweder nicht alle Murmeln auf der Bahn oder sie glaubt wirklich daran.

...zur Antwort

Leg dich auf den Rücken. Dann hörst du das Klopfen nicht mehr.

...zur Antwort

Versuch ihnen einen Wettkampf zu bieten, indem du sie unterbrichst. Der der die meisten Sätze raushaut, kriegt einen Punkt. Jetzt steht es 3-0 für mich!

...zur Antwort

Ich glaube, du hast so gut wie keine Chance, einen Job bei Ubisoft zu erhalten. Selbstüberschätzung.

...zur Antwort

Ist mein Hund geistig gestört?

Hallo, Mein Hund und ich brauchen dringend Hilfe. Lana ist eine 4 Jahre alte Rüdin und ein Schäferhund Mischling. Ich habe sie im Januar 2014 von einer privaten Familie gekauft, die sagten, sie hätten keine Zeit mehr für sie. Lana ist ursprünglich aus einer Tötungsstation in Ungarn und da die Leute ihre Vergangenheit nicht genau kannten, sagten sie einfach sie wäre problemlos. Allerdings kamen nach den ersten 3 Monaten schon die ersten Probleme. Angefangen hat es, als sie draussen alles angebellt hat, was sie sah. Sei es ein Hund jeder Größe oder sogar ein kleines Kind. Schlimmer wurde es dann, als sie richtig aggressiv wurde und man sie gar nicht mehr bremsen konnte. Sie ist sogar aus ihrem Halsband entflohen, um ihr Ziel zu erreichen und alles anzugreifen. Als uns bewusst wurde, dass wir das so nicht lassen können, da es ja nicht ungefährlich ist für alle, wenn sie so unberechenbar aggressiv wird, entschieden wir uns dafür, einen Hundeplatz mit ihr zu besuchen. Er riet uns zu einem anderen Halsband, was auch nicht wirklich half, denn sie schaffte es sogar aus jedem Geschirr raus. Nachdem wir einige Wochen wirklich mit ihr trainiert hatten und eigentlich das Gefühl hatten, dass es besser wurde, wurde es nurnoch schlimmer. Sie wurde uns Menschen gegenüber aggressiv, schnappte nach uns und man konnte kaum beruhigt mit ihr spazieren gehen. Mittlerweile ist es so, dass sie aus unerklärlichen Gründen nicht mehr spazieren gehen will. Sie reagiert panisch, zittert und rennt wieder nach Hause. Wir können uns es einfach nicht erklären. Da man nun nicht mehr mindestens 4 mal am Tag mit ihr rausgehen kann wie davor, macht sie nun das ganze Haus voll. Auch wenn man mit ihr spazieren war, pinkelt sie 5 Minuten später ins Haus, wie als will sie einen ärgern. Wir haben schon so viel versucht und uns überall informiert, bis wir nun von jemandem erfahren haben, dass sie wahrscheinlich geistig behindert ist. Da wir sie nicht einfach irgendwo abgeben wollen, brauchen wir dringend eine Lösung, denn auch in der Familie ist diese Situation sehr belastend. Es tut uns auch leid um Lana, denn sie kann ja nichts dafür und hat wahrscheinlich in der Vergangenheit viel schlimmes erlebt.

Kann uns jemand bitte helfen? Weiss jemand vielleicht eine Station, die sich mit solchen Hunden auskennen, oder irgend etwas anderes? Wir wollen ihr das Leben erleichtern, denn das alles ist purer Stress für den Hund.

Ich hoffe, ihr könnt uns helfen, Vielen Dank im Vorraus:-)

...zur Frage

Es kann sein, dass dein Hund Menschen mit Schafen verwechselt. Geh zum Tierarzt mit dem Hund.

...zur Antwort

Natürlich verhalten.

...zur Antwort

Suche das x360ce und nimm Logitech Cordless Rumblepad als Profil. Dann lädst du es und startest das Spiel. Wenns noch drehen sollte, erstellte ein neues Spiel.

...zur Antwort

Ich habe exakt das gleiche Problem und ich glaube, es kann nicht behoben werden.

...zur Antwort

Sicherlich. Ihr müsst nur das Feuer wieder entfachen. Unternehmt was abenteuerliches. Das bringt euch wieder näher zusammen.

...zur Antwort

Schon mal was von Astralleib Beschwörung gehört? Sowas funktioniert nur im Film und ist Aberglaube.

...zur Antwort