Das was der Schüler (oder du) gemacht hat, ist Betrug. Das kann einem teuer zu stehen kommen und gibt DEFINITIV einen Vermerk in der Schülerakte. Stattdessen möchtest du deinem Lehrer ans Bein pissen?! Er hat das Handy "entrissen", damit er nicht noch mehr "Zahlen vorliest". Ich denke nicht, dass der Lehrer dafür grobe Gewalt angewendet hat. Schäme ich einfach. Das was DU gemacht hast ist Betrug. Und das ist definitiv strafbar.

...zur Antwort

Viele Lehrer bestehen darauf Sportschuhe zu benutzen. Aus Versicherungstechnischen und hygienisch Gründen. Die sind einfach ein zusätzlicher Schutz. Und so viel kosten Sportschuhe jetzt auch nicht. Es ist auch für dich sicherer mit Sportschuhen. Auch wenn die anderen dir mal aus Versehen auf die Füße treten beispielsweise.

...zur Antwort

1. Google öffnen

2. Nach "Schwimmflügel" suchen

3. Bestbewertetest Modell kaufen

oder:

DLRG xy (<- Name deines Ortes mit der nächstgelegenen DLRG Ortsgruppe) suchen und dich nach Neuschwimmerkursen informieren. Das sind alles nette und erfahrene Rettungsschwimmer, die dir effektiv Schwimmen beibringen.

Schwimmen lernen ist wichtig. Das kann dir und anderen das Leben retten. Es ist nie zu spät schwimmen zu lernen. Das muss dir auch nicht peinlich sein. Schwimmen kann Leben retten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Beste Grüße

Julian

...zur Antwort

Stahlbeton sollte halten.

...zur Antwort

Ich könnte jetzt einen ganzen Roman an Lernmethoden schreiben, aber das würde dir nichts bringen. Jeder entwickelt eigene Methoden und Motivationen. Wo wir aber schon beim Punkt sind: Motivation Du brauchst einen Grund, WARUM du lernen willst. Wenn du es nicht willst, kannst du es auch nicht. Dann solltest du dir dein Lernen immer gleich strukturieren, sodass du nie einen langen Einstieg hast. Suche dir am Besten vorher immer das Material raus, sodass du direkt durch lernen kannst, ohne ständig suchen zu müssen. Am Besten legst du dir auch immer ein Nachschlagewerk (z.B. Wörterbuch) daneben. Handy solltest du in einen anderen Raum legen und auf lautlos stellen. Mache dir auf wichtige Seiten in deiner Mappe oder deinem Buch Post its. Mir hat es immer geholfen den gelernten Stoff am Ende auf einem Lernzettel (am Besten handschriftlich) zusammenzufassen. So kann man sich das schön übersichtlich immer wieder durchlesen. Du solltest außerdem immer regelmäßige Pausen machen (ca. Alle halbe Stunde, oder einen du irgendein großes Thema abgeschlossen hast, z.B. in Französisch die Grammatik gelernt hast und jetzt mit dem Vokabeln starten möchtest). Die Pausen sollten dann ca. 10 Minuten dauern. Zwischendurch mal ein paar Snacks zu essen kann auch helfen. Vermeiden nur zu große Pausen, dann kommst du nicht wieder gescheit ins Lernen hinein. Noch ein wichtiger Tipp: Lerne nie Abends vorm Schlafengehen. Erstens lernt man da eh nicht gut, man behält einfach nicht viel, zweitens macht man sich dann nur verrückt und kann nicht schlafen. Vorm Schlafengehen etwas nochmal durchlesen (im Idealfall vom selbstgeschriebenen Lernzettel) schadet meines Erachtens nicht, aber versuche nicht noch irgendwas zu lernen, das bringt nichts. Du darfst dich vor der Arbeit nicht verrückt machen. Vertraue einfach darin, dass du es kannst. Du weißt, du hast gut gelernt und gibst dein Bestes in der Arbeit. Und wenn die Arbeit nicht so gut wird, dann ist es eben so. Das kann mal passieren und es passiert jedem. Dann lernt man fürs nächste Mal daraus und weiß eventuell, was man besser machen kann.

Jetzt ist es doch ein Roman geworden. ;-)

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Liebe Grüße

Julian :)

...zur Antwort

Das liegt an den Chemtrails. Zum Ende des Monats verwerten die immer die Reste. Dann kommt da manchmal was lustiges bei rum.

...zur Antwort

Hättest du den Namen (Marke) und das Modell deines TR hier rein geschrieben, könnte man danach suchen. Aber wie sollen wir dir helfen? Bedienungsanleitung aus dem Internet suchen, oder neuen TR anschaffen.

...zur Antwort

Du kannst, sowohl beim Status als auch bei der Nachrichten die Lesebestätigung kurz vorher deaktivieren, Nachricht lesen, oder Status lesen und danach wieder aktivieren. Der andere sieht dann immer noch nicht, dass du es gesehen hast. Erst wenn du das nächste mal wieder drauf klickst.

...zur Antwort

Hey, die Frage wurde von den anderen ja schon ganz gut beantwortet. Du musst die Feuerwehr nur bezahlen (meines Wissens nach), wenn du sie mutwillig falsch alarmiert hast. Getreu dem Motto "Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig anrufen", ist die Feuerwehr auch nicht böse, wenn du von einem Notfall ausgegangen bist, es dann letztendlich doch keiner war. Die rücken häufiger als man denkt zu angebranntem Essen aus, weil besorgte Bürger die Feuerwehr rufen (ist ja auch gut!). Ich kann dir übrigens die Serie Feuer und Flamme vom WDR empfehlen. Die nächste Staffel ist sogar gerade in Produktion oder zumindest in Planung. Hoffe, ich könnte dir weiterhelfen,

Beste Grüße

Julian

...zur Antwort

Aufgrund mehrerer ottographischer Fehler und Fehler in der Grammatik, soweit Satzbau, kann ich den genauen Inhalt deiner Frage nicht wirklich entziffern. Aber:

Internetseiten oder Kettenbriefe, die dir Zusatzfunktionen von WhatsApp versprechen (wenn du idealerweise auch noch Daten eingibst, oder irgendwas herunterlädst) sind definitiv unseriös.

Es gibt aus WhatsApp die Lesebestätigung, das heißt, wenn du jemandem eine neue Nachricht schreibst, und er sie öffnet, werden bei dir die Haken blau, du siehst also, dass er sie gelesen (oder zumindest gesehen) hat. Dann gibt es noch die "zuletzt online..." Funktion, die dir anzeigt, wann der Kontakt zuletzt online war. Beides kannst du in den Einstellungen unter Account -> Datenschutz deaktivieren, dann sehen andere Leute es bei dir nicht mehr, aber du bei anderen auch nicht mehr. Gegen die "online" Funktion kannst du nichts tun. Ich weiß gerade nur nicht, in man als online angezeigt wird, wenn man in dem Chat ist, oder ob es reicht auf WhatsApp zu sein. Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen. Ich hoffe ich konnte dir helfen, LG

Julian

...zur Antwort