Klingel abschalten - so mache ich es auch, wenn ich meine Ruhe haben will.

...zur Antwort

Ich bin ein seelisches Wrack

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll...

Ich bin Gymnasiastin, 19 und mache hoffentlich dieses Schuljahr meine Matura. Ich war nie besonders gut in der Schule, ich musste mich immer durchschlagen, hatte §5 Prüfungen und schaffte meine Unterstufenzeit immer sehr knapp. Doch ich hatte mir in den Kopf gesetzt, die Schule mit Matura abzuschließen. Ich blieb also und begann meine Oberstufe. Die fünfte Klasse schaffte ich mehr mit durchschummeln und dann kam die sechste. Körperlich ging es mir immer schlechter, schon seit frühester Kindheit habe ich Migräne Anfälle und diese wurden im jenem Jahr katastrophal schlimmer. Ich fehlte oft, hatte keine Lust mehr auf Schule und das nachschreiben wurde mir einfach zu viel. Schlussendlich musste ich die Klasse wiederholen. Das zweite Mal in der sechsten lief es schon besser für mich. Zwar hatte ich immer noch oft Migräne, doch ich verstand den Stoff einigermaßen und mein Zeugnis sah auch recht gut aus, wäre da nicht Mathematik gewesen, das ich bei dem neuen Lehrer einfach nicht verstanden hatte. Ich musste eine WH machen und lernte einen Monat lang jeden Tag zwei Stunden. Diese Prüfung absolvierte ich mit einer eins und ich stieg endlich in die siebte Klasse auf. Doch ab da ging es weiter bergab. Ich war von meinem Sommer so ausgelaugt und deshalb fehlte es mir an Motivation. Das Jahr schrieb ich eine fünf nach der anderen doch ich besserte sie mir alle aus, bis auf eine. Französisch. Also lernte ich wieder einen Monat lang, doch dieses Mal wesentlich kürzer und ungenauer, als im Vorjahr. Diese Prüfung schaffte ich gerade noch so. Und jetzt bin ich in der achten.

Anfangs dachte ich, dass es besser würde. Dass ich nicht so oft fehlen würde, doch da habe ich wohl falsch gedacht. Ich hatte keine Lust mehr, war total ausgelaugt und jeden Tag muss ich mich dazu zwingen aufzustehen. Oft befällt mich am Morgen Übelkeit und ich muss mich beinahe Übergeben, doch irgendwie zwinge ich mich in die Schule zu gehen. Dieses Jahr wurde ich wieder oft Krank und beinahe liebe ich es sogar. Es sind ein paar Tage in denen ich einfach nur daliegen kann. Wenn es geht kann ich ein Buch lesen oder einen Film sehen, zwar bleiben da immer noch das Fieber der Schnupfen etc. Doch irgendwie bedeutet es für mich eine Auszeit von dem Stress. Aber auch das hat seine Nachteile. Wieder muss ich nachschreiben und nachlernen, der Stress wächst einfach und auch den Lehrern blieb nicht verborgen, dass ich oft (sogar öfter als sonst) fehlte. Also erfand ich eine ausrede: Immunsystem Probleme. Klar war ich oft beim Arzt, doch so etwas hat er nie auch nur erwähnt. Allerdings glaubten es mir die Lehrer und erst jetzt fällt mir auf wie oft ich wirklich fehle. Irgendetwas stimmt nicht mit mir. Ich weine oft und habe keine Motivation, dazu kommt noch, dass ich immer ein schlechtes Gewissen habe, weil ich nicht in der Schule bin und ich hasse es wenn man mich fragt: Was hast du heute wieder?

Was soll ich tun? Kennt das jemand von euch?

...zur Frage

Du könntest sicher die Hilfe eines Psychologen gebrauchen.

Du setzt Dich zu wenig mit Deiner Seele auseinander - und Du setzt Dich zu sehr unter Druck.

...zur Antwort

man bräuchte nur ein paar daten und ein aktuelles Foto , oder besser eine Ausweiskopie zur identitätsprüfung. Ich habe die Daten angegeben

Mensch, wach auf.

Das ist Betrug.

Mit Deinen Daten kann man viel Unsinn anstellen.

Es sollte sich herum gesprochen haben, dass niemand was verschenkt - erst Recht nicht im Internet.

...zur Antwort

Ich gehe um 10 Uhr ins Bett und muss um 7 Uhr aufstehen

Einfach mal 2 Stunden früher ins Bett gehen?

...zur Antwort

Jetzt wollte ich euch fragen welches rezeptfreies schlafmittel ihr mir empfehlen könnt um wieder einen geregelten schlaf zu bekommen?

Ein Schlafmittel zerstört erst Recht den Rest des gesunden Schlafs.

Du schläfst zwar, erholst Dich aber nicht wirklich.

Helfen kann, nach der Arbeit ein wenig joggen zu gehen, dann duschen, langsam eine Stunde runter kommen und dann ins Bett zu gehen.

Warme Beleuchtung (Rottöne) fördern den Schlaf auch.

Klappt das nicht, bist Du zur Schichtarbeit nicht geeignet.

Dann lieber eine andere Arbeit als die Gesundheit ruinieren.

...zur Antwort

Nein.

Dein Körper würde sich vergiften, weil er über den Urin keine Schadstoffe mehr ausscheiden kann.

...zur Antwort

Das ist völlig normal und auch üblich.

Prinzipiell schützt sich die Bank selbst und sie schützt gleichzeitig auch Dich-nämlich vor einer Situation, in der Du eine Schuldenlast nicht mehr abtragen kannst.

Sozialleistungen wie Krankengeld oder Arbeitslosengeld gelten deshalb nicht als Einkommen weil sie für die Bank nicht pfändbar sind.

Bei einer anderen Bank wird es nicht anders laufen.

So sind sie, die Banken - wer Geld hat, bekommt welches hinterher geblasen - wer keins hat, erlebt, wie knickerig Banken sein können.

...zur Antwort

Also - bitte unterscheiden zwischen Ventil und Thermostat.

Nach längerer Zeit im Nichtbetrieb kann das Ventil ein wenig schwergängig geworden sein.

Wenn Du den Thermostat abbaust, erscheint am Ventil ein kleiner Stift (auf den der Thermostat mehr oder weniger drauf drückt). Dieser Stift könnte ein wenig schwergängig geworden sein (wenn ja, mit ganz fein dosierten Hammerschlägen wieder beweglich machen).

Bei abgebautem Thermostat muss der Stift heraus kommen und der Heizkörper an gehen.

Den Stift kannst Du mit etwas Öl oder besser Silikonspray wieder gängig machen, er muss sich mit Handkraft etwas ins Ventil drücken lassen und von selbst wieder zurück kommen.

Ggfs. öfters probieren, öfters schmieren, öfters bewegen.

Lässt sich der Stift nicht bewegen, ist das Ventil zu ersetzen (Wasser vom Heizkörper ablassen).

Bewegt sich der Stift einwandfrei, kann es am Thermostatventil liegen, einfach mal das Ventil gegen ein anderes (von einem anderen Heizkörper) tauschen.

...zur Antwort

Solche Kalkablagerungen können am besten mit einer Säure entfernt werden.

Hierzu eignet sich jeder handelsübliche Kalkentferner - ich selbst nutze reine Zitronensäure (die ist billig und theoretisch sogar essbar).

Mit der Säure die Kalkstellen einpinseln, ggfs. öfters wiederholen - dann bleibt kein Kalk zurück.

...zur Antwort

Du musst ihm viel, viel Zeit lassen, damit er sich eingewöhnen kann.

Das kann mehrere WOCHEN dauern.

Lasse die Tür offen, dass er ins Bett kann, wenn er will - alles andere ergibt sich von selbst.

Dränge ihn nicht, lass ihn einfach machen.

...zur Antwort

Rufe mal die Gesellschaft an, die Deinen Telefonanschluss geschaltet hat.

Bei älteren Anschlüssen muss die Rufnummernübermittlung extra frei geschaltet werden.

Bei Telekom-Anschlüssen kostet das einmalig 50 Cent.

Liegt es nicht am Anschluss, sperrt Dein Telefon die abgehende Nummernübermittlung - dann ist die Bedienungsanleitung gefragt.

...zur Antwort

Du solltest Dich darauf vorbereiten, dass es passieren kann - das bedeutet, Binden oder Tampons mit zu nehmen.

Dann gibt es keinen Grund, davor Angst zu haben.

Den Umgang mit Tampons kannst Du außerdem rechtzeitig üben - dann weißt Du es rechtzeitig, wie es geht und ob Du damit klar kommst.

...zur Antwort

Muss ich es bezahlen?

Klar musst Du, wenn es ein privater Verkäufer ist.

Bei gewerblichen Verkäufern hast Du ein 14-tägiges Widerrufsrecht, das beginnt mit Erhalt der Ware.

...zur Antwort

Das hört sich alles nach vorgeschobenen Gründen an.

Jeder Kunde würde an die Decke springen, wenn der Kassierer ein Nutella-Glas aufschraubt.

Der Besitz von Falschgeld ist ebenso illegal wie das Bezahlen damit - das kann kein offizieller Testkäufer gewesen sein.

Außerdem ist eine Kündigung ohne eine vorherige Abmahnung rechtlich gar nicht möglich.

Um was für einen Arbeitgeber handelt es sich denn?

Das sollte hier offen gesagt werden, wer so linke Methoden gegen seine Mitarbeiter anwendet, sollte öffentlich angeprangert werden.


Ich kann mich des Eindrucks, dass dies eine Trollfrage ist, nicht erwehren.

...zur Antwort

Rufe dort an und sprich kurz mit ihr - was sonst...

...zur Antwort

BRAUN ist das Beste - jeder andere Rasierer ärgert den Papa mehr als dass er hilft.

...zur Antwort

Die Lüftungszeit ist wichtig, weil das Magnetron (das Teil, welches die eigentlichen Mikrowellen produziert) neben den Mikrowellen auch sehr viel Wärme produziert.

Diese Wärme muss weg gekühlt werden, sonst geht das Teil kaputt, zumindest hat es ohne ausreichende Kühlung eine stark verkürzte Lebensdauer.

Ziehst Du den Stecker, ist diese Kühlung unmöglich und das Gerät wird schnell kaputt gehen.

...zur Antwort