Freundschaft wegen Sowas beenden?

Hey..

also ich bin mir gerade unschlüssig ob ich eine Freundschaft mit naja.. Meinem beste Freund beenden sollte..

wir haben uns in der Schule kennengelernt und kamen immer sehr gut miteinander aus. Wir haben echt viele Insider und auch wenn sich unsere Ansichten manchmal etwas unterscheiden kamen wir die meiste Zeit doch sehr gut miteinander aus.

Ich hab mich dann mit einem seiner Klassenkameraden angefreundet und dieser hat meinem besten Freund dazu gebracht zu kiffen.. ich meine zu ihm dass er es bitte nicht machen soll (wir sind erst 14 gewesen) aber er hat es halt trotzdem gemacht und ich dann mit Ende 15 auch.. Ich hab nur zweimal gezogen und es hat mich nicht angesprochen aber bei ihm ist es zur Regelmäßigkeit geworden.

Er hat sich dadurch geändert. Er reagiert oft nichtmehr wenn man ihm was sagt, er ist still und benimmt sich extrem seltsam aber ich hab alles versucht und er versteht nicht was anders sein soll..

Ich hatte Ende diesen Jahres einen kleinen Urlaub geplant auf den ich einen Kumpel und meine beste Freundin eigentlich mitnehmen wollte.. Er hat Angst davor von diesem Kumpel ersetzt zu werden aber da er sich so komisch aufführt habe ich nicht wirklich Lust ihn mitzunehmen.. außerdem haben wir vor etwas zu feiern und ich mag ihn nicht wenn er Alkohol oder sonst irgendwas intus hat. Seine Eltern sind streng und erlauben sowas eigentlich nicht.. deswegen hab ich ihn trotzdem gefragt ob er mit will damit er sich nicht schlecht fühlt.. Seine Mutter hat jetzt aber zugesagt und ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll..

meine schwester ist mal fast an einer Überdosis Drogen gestorben und deshalb halte ich mich grundlegend von Menschen fern die härteres Zeug nehmen und das weiß mein bester Freund auch. Er hat sich jetzt allerdings mit meinem Kumpel den ich auch eingeladen hatte darüber unterhalten in dem Urlaub härteres Zeug hinter meinem Rücken zu nehmen. Das hat er such vorgenommen obwohl er genau weiß wie ich dazu stehe. Ich bin gerade unheimlich sauer auf ihn und weiß nichtmal mehr wirklich ob ich noch mit ihm befreundet sein möchte.

er sagt ich bin ihm wichtig aber ich will nicht dabei zusehen wie er sich zerstört..

Freundschaft, Freunde, Drogen, Liebe und Beziehung, Freundschaft beenden
Ich höre nicht auf kleine crushes zu entwickeln?

Okay Leute das wird sich extrem komisch anhören ,aber ich bitte jetzt einfach mal trotzdem um Hilfe... also ich war bis ich 12 war nie verliebt.. nicht mal so ein kleines bisschen, ein crush oder sowas. Das hatte ich nie. Aber dann traf ich jemanden und ich verliebte mich zum ersten Mal irgendwie.. das hielt lange an.. sogar nach dem er sich vor mir als schwul geoutet hatte hing ich ihm noch hinterher.. irgendwie war ich dann aber doch über ihn weg und es war kein schleichendes „Ich bin langsam weitergezogen" sondern eher so ein *klick* das Gefühl ist weg... Danach war ich eine Zeit lang in einen älteren Jubgen verliebt der dann allerdings seinen Abschluss gemacht hat und für immer aus meinem Leben getreten ist.. bis jetzt zumindest und ich hab eingesehen dass es keinen Sinn macht ihm weiter hinterher zu hängen.Das Klick war diesmal nicht wirklich da aber ich weiß dass es keinen Sinn mehr macht und versuche halt einfach mein Leben weiterzuleben.. Aber jetzt hab ich durchgehend solche mini crushes.. also so total seltsame 3 Tage Phasen in denen ich auf jemanden aus meinem Umfeld, einen celebrity oder einen Aus meiner Schule stehe.. aber nur so ganz kurz.. und auch nicht dieses "mein Herz schlägt laut, ich kann nicht atmen und alles was ich will ist Person xy" sondern einfach diese..Szenarien in meinem Kopf sind mit diesen Personen und das fühlt sich so komisch an.. ich will mich wieder verlieben aber ich will dass es diesmal irgendwie was wird.. ich will niemand sein der eine einwöchige Beziehung führen könnte, so wie viele meiner Freunde das tun. Wo lernt man Leute kennen? Ich will mich nicht so kurz verknallen das nervt und ich sehe alle aus einem anderen Licht

Liebe, Freundschaft, verliebt sein, Psychologie, Entwicklung, Liebe und Beziehung
Für Taschengeld arbeiten?

Hi,

Ich möchte eine Frage zum Thema Taschengeld stellen. Ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll..

Also. Ich komme aus der Mittelschicht. Meine Eltern verdienen normal viel Geld. Wir kommen ohne Probleme durch, aber haben jetzt nicht den größten Luxus. Jedenfalls hab ich von meinem 7ten bis 12ten Lebensjahr 1-2 Euro Taschengeld in der Woche bekommen. Als ich 13 wurde, bestand ich dann auf monatliches Taschengeld, weil es mir einfach sinnvoller erschien. Ich hab dann ein halbes Jahr 5€ im Monat bekommen

Später haben wir uns dann mal informiert welches Taschengeld denn für mein Alter (14) empfohlen ist, und haben festgestellt dass der Betrag bei 25-30€ im Monat liegt. Mein Vater meinte dann, dass er mir 20€ im Monat geben würde und damit war ich auch immer ganz zufrieden.

Heute kam am Tisch jedoch das Thema zur Debatte ,dass ich viel zu wenig für mein Taschengeld tun würde. Was ich allerdings nicht ganz verstehe, weil ich Wäsche sortiere, Wäsche wasche, Die Spülmaschine täglich ein- und ausräume, mit dem Hund täglich gehe und heute zum Beispiel hab ich den Keller geputzt und die Fenster gereinigt.

Ich würde jetzt einfach gerne mal wissen, ob ihr für euer Taschengeld aktiv weitere Dienste übernommen habt oder euer Kind dies vielleicht tut. Ich hab Taschengeld immer als einen Festgelegten betrag gesehen der nicht auf arbeiten oder verhalten des Kindes basiert.. Natürlich manchmal vergesse ich Sachen aber ist das ein Grund mir jetzt das Taschengeld zu kürzen oder mir mehr Arbeit zu gebe?

Haushalt, Kindererziehung, Kinder, Erziehung, Eltern, Taschengeld
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.