Nachbarin hetzt Kinder auf Katze?

Guten Tag liebe Community,

wir haben ein kleines Problem.

Unsere Nachbarin hetzt ihre Kinder auf unsere Freigängerkatzen.

Wir sind ein Mehrparteienhaus und haben die Haltung und auch den Freigang unserer Katzen mit unserem Vermieter noch vor Einzug abgesprochen.

Madame Nachbarin stört sich an unseren Katzen und vor kurzem haben wir mitbekommen wie sie ihre vier Kinder (2-11) dazu auffordert unsere Katzen zu treten und vom Hof zu jagen. Bestimmt gibt's da aber noch mehr Aufforderungen.

Da die Wohnung schön ist und wir garantiert nicht ausziehen wollen, nur weil diese Frau unglücklich mit ihrem Leben ist, wollten wir wissen was man dagegen machen kann um das Ganze zu unterbinden.

Ich habe keine Lust, dass meinen Katzen etwas passiert, aber ich liebe diese Hausgemeinschaft und bis auf diese Familie hat auch niemand ein Problem mit den Katzen.

Vor kurzem hat allerdings irgendeine der Katzen angefangen ins Treppenhaus und neuerdings auch in die Nachbarwohnung (andere befreundete Nachbarn) zu pinkeln. Ich vermute die Nachbarn haben auch etwas damit zu tun ich weiß ja nicht was sie machen wenn wir mal nicht da sind. Wir stehen gerne bereit die Hinterlassenschaften zu entfernen und halten auch regelmäßig Rücksprache mit dem Vermieter.

Der will mit dem Streit aber nichts zu tun haben und ich will Madame einen Riegel vorschieben. Habt ihr Tipps?

Achso wir haben ihr nie etwas getan, sie hat von heute auf Morgen entschieden Krieg gegen unsere Katzen zu führen.

Tiere, Katze, Nachbarschaftsstreit
5 Antworten
Zu geriner Seitenabstand zu parkenden Autos?

Hallo liebe Comminity, ich habe meine praktische Fahrprüfung nicht bestanden, da ich laut Prüfer einen zu geringen Abstand zu parkenden Autos bei höherer (erlaubter) Geschwindigkeit gehalten habe. Weiterhin habe ich mich beim Rechtsabbiegen zuweit rechts gehalten, dabei jedoch weder den Bordstein noch sonst was berührt.

Vorher habe ich anscheinend auch eine Rechts-vor-Links Situation übersehen (daran kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern aber es wird so gewesen sein). 

Nunja wegen der RvL Situation alleine wäre ich nicht durchgefallen aber der Sicherheitsabstand war wohl untragbar für den Prüfer, da irgendjemand seine Tür hätte aufreißen können. 

Versteht mich nicht falsch ich will nicht hören ich hätte nichts falsch gemacht, jedoch habe ich jetzt im Internet geschaut und keine richtige Vorgabe gefunden wie man sich verhalten soll.

Es frustriert mich, dass ich alle Situationen gemeistert habe und auf keine kniffelige Stelle "hereingefallen" bin. Ich habe Schilder beachtet genau wie Ampeln und bin Regelkonform gefahren. 

Aber 10 min vor Prüfungsende auf dem Weg zurück soll ich halten um zu hören, dass der Abstand zu gering war. 

Mein Fahrlehrer meint ich soll nicht sofort wieder zur Prüfung aber bis auf den Abstand gabs eigentlich nichts auszusetzen. Lohnt es sich da noch Fahrstunden zu nehmen oder ist das eine Sache die man nur mit ewig viel Übung erlernt? 

Ich muss dazu sagen, dass es durch den Abstand zu keiner gefährlichen Situation kam. Keine geöffnete Tür kein abgefahrener Spiegel und mein Fahrlehrer musste auch nicht eingreifen. 

Bis zu dem Punkt als ich durchfiel hatte ich nicht das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben. (Die eine RvL Situation alleine hätte er mir noch verziehen)Ist jemandem etwas ähnliches in der Prüfung passiert? Wie wurde diese "Problematik" gelöst? 

Ach ja nach dem Durchfallen sollte ich noch zurück fahren, (was ich eigentlich nicht wollte da ich schlagartig sehr aufgewühlt war) war aber so durch den Wind, dass ich den Einfädelungsstreifen der Autobahn nicht erkannt habe. (Es hat in dem Moment stark geregnet) Das hat er mir noch mit auf den Zettel geschrieben. Ich weiß nicht warum aber gut steht jetzt noch mit drauf. 

Falls deswegen jemand denkt ich wäre absolut unfähig zu fahren kann er das Kommentieren auslassen mir gehts um die Abstandproblematik und Erfahrungen anderer mit dieser. 

Liebe Grüße

Schule, Führerschein, Fahrprüfung, Auto und Motorrad
4 Antworten
Handy verlegt, wo könnte man noch suchen? (Akku wohl leer)

Hallo liebe Community,

bevor jetzt irgendein Shitstorm losgeht, ich bitte euch darum mit mir Ideen zu finden wo ich noch nach meinem Handy schauen könnte, da ich es seit zwei Tagen wie verrückt suche es aber noch nicht gefunden habe. Das Gerät ist aus und ich will nicht einfach hinnehmen, dass mein neues Handy weg ist. Ich habe noch nie ein Handy verloren.

Zur Sachlage: Am Wochenende waren Freunde da und wir haben ein wenig gefeiert. Um zu verhindern, dass ich mein Handy irgendwo verlege habe ich es anfangs gar nicht benutzt (wie ironisch...) Es wurde spät und ich habe mein Handy noch genutzt als ich schlafen wollte, aber ich habe es noch mit aus dem Zimmer genommen. Jetzt ist es weg. Obwohl ich mir sicher bin, dass es keiner mitgenommen haben kann, da alle Gäste schon weg waren zweifle ich langsam an meinem Erinnerungsvermögen. Ich war spät noch online was ich noch nachprüfen konnte, allerdings ist das Handy jetzt aus, der Akku ist wohl leer.

Naja ich wohne in einer WG mit insgesamt 9 Räumen. Mein Zimmer habe ich schon auf den Kopf gestellt. Ich habe das Bett komplett durchsucht. Zwischen den Matratzen, darunter, unter dem Teppich unter meiner Kommode, in der Kommode. Ich habe den Schrank neu Zusammengelegt, nachdem ich alles an Kleidung rausgeschmissen habe. Da war es nicht.

Ich habe in der Küche geschaut, in allen Schränken (inklusive Backofen, Mikrowelle, Spülmaschine wie blöd das auch klingt, Vorratsschränken, Waschmaschine, Trockner, selbst im Hausmüll...) Ich habe unter allen Schränken mit der Taschenlampe nachgeschaut. Auch die Tüten mit Pfandflaschen habe ich aus und wieder eingeräumt.

Ich habe in den Bädern auf allen Ablageflächen und selbst im Katzenklo geschaut. Im Wohnzimmer habe ich unter der Couch geschaut, im Bettkasten der Couch, ich habe auch die Couch vorgezogen. Dann habe ich die Wohnwand durchschaut, in allen Türen und Schubladen gewühlt.

Im Esszimmer habe ich geschaut, habe auch dort alle Kommoden durchsucht. Im Flur habe ich alle Jacken an den Garderoben durchschaut und auch in den Schuhen habe ich geschaut. Ich habe auch die kleine Kommode im Flur durchsucht.

Auch in den Zimmern meiner Mitbewohner habe ich auf den Ablageflächen und Betten geschaut. Dort allerdings nicht soo gründlich, das würde ihnen auch nicht passen wenn ich alles bis ins kleinste Detail durchforste. Aber auch sie haben in ihren Jacken geschaut.

Dann habe ich noch meine gesamte Wäsche aus dem Wäschekorb Stück für Stück durchsucht.

Obwohl es keinen Sinn machen würde habe ich auch noch im Auto nachgeschaut, da ich langsam am Verzweifeln bin. Alles in allem kann ich wohl davon ausgehen, dass mein Handy weg ist, außer ihr habt noch Ideen, wo ein Handy in einer Wohnung noch landen könnte.

Naja solltet ihr keine Ideen mehr haben meint ihr, dass es vielleicht doch einer der Gäste mitgenommen haben könnte? Ich würde es an sich keinem Zutrauen aber das Handy ist nunmal verschwunden. Sollte ich in diesem Fall zur Polizei gehen?

Handy, Wohnung
7 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.