Freund finden andere Frauen anziehend, Schluss machen oder klar kommen?

Mein Freund hat eine Geschichte von Fremdgehen. Er hat mir gesagt, dass er bis jetzt in jeder Beziehung fremd gegangen ist und selber nicht weiß was falsch bei ihm ist. Ich bin mit ihm diese Beziehung eingegangen, weil ich früher noch der Meinung war, dass offene Beziehungen total okay sind. Aber umso mehr Gefühle im Spiel waren, umso schwerer hatte ich es damit und er stimmte zu nun damit aufzuhören und von nun an eine monogame Beziehung zu führen.  Danach hat er mich betrogen , ich habe es herausgefunden und wir hatten viele Gespräche und er versprach mir, mich nicht mehr zu betrügen. Daraufhin folgte ein super Umschwung in unserer Beziehung. Wir verstanden uns besser und ich hab mich noch nie zuvor geliebter gefühlt. Ihr müsst wissen, dass unsere Beziehung anfangs sehr hart war, ich hatte nie zuvor eine Beziehung und seine vorherigen Beziehungen waren irgendwie total verkorkst. Vieles hat er mit mir zum ersten mal gemacht (zum ersten mal zusammen leben, erste mal Urlaub, usw), deswegen war diese Veränderung umso schöner. 

Nun ist es aber so, dass ich totale Komplexe schiebe. Ich weiß das auch, nur leider weiß ich nicht, was ich dagegen tun soll. Ich hab das unglaubliche Bedürfnis DIE EINE zu sein, ich will immer überragen und mein Körper soll perfekt sein. Ich weiß aber, dass das Schwachsinn ist und es jedenfalls zig Frauen gibt die besser als ich aussehen. Aber ich mag nicht akzeptieren, dass ich für ihn nicht die schönste bin, denn für mich ist er absolut der einzige. Ich habe wirklich keinen anderen Mann gegenüber sexuelle Gefühle. Nun hatten wir aber erst vor ein paar Tagen ein Gespräch, in dem er mir gestand, dass er andere Frauen geil findet und es vermisst mit anderen Frauen zu schlafen. Da das Gespräch sehr hitzig war, weil ich ultra sensibel reagiert habe, kann sein dass er nur "Vermissen" benutzt hat um mich zu verletzen. Deswegen muss ich nochmal mit ihm reden. Jedenfalls hat er mir gesagt dass es keinen falls an mir liegen würde und er sogar einen Psychologen aufsuchen würde um die Sache zu klären. Nun denke ich aber, dass das klassisch für Männer ist. Aber ich komme da überhaupt nicht drauf klar, es verletzt mich so sehr bis zu dem Punkt, dass ich nicht mehr mit ihm schlafen möchte weil ich mich so wertlos und "nicht genug" fühle. Ich glaube teils auch, weil ich ihm weh tun möchte, weil es mir weh tut. Ich weiß auch dass das nicht richtig ist und extrem ungesund. Aber gerade weil ich absolut seine Gefühle nicht nachvollziehen kann, fällt es mir so, so schwer! Ich kann einfach nicht rational bleiben. Es frisst mich wirklich auf. Auf einer Seite liebe ich ihn so sehr und WILL ihn nicht verlieren, aber es tut mir auch so schrecklich weh, dass ich weglaufen will. Ich denk mir, dass es doch nicht sein kann dass es keinen Mann gibt, der so denkt und liebt wie ich und ob ich nicht mit so einem besser aufgehoben wäre.

Was soll ich nur tun? Ich glaube fast, ich sollte die sein, die den Psychologen aufsuchen sollte 

Liebe, Männer, Freundschaft, Beziehung, Sex, Psychologie, Fremdgehen, Liebe und Beziehung
13 Antworten