Anlage die "stehende" Bässe kann?

Hallo an die Stereo und Disko Fans.

Es geht entweder um die DSP110 oder die DSP115 der The Box Serie plus den Achat 112 Sub. 12 Zoll reichen denke ich, das die Bässe so mehr "knallen" mehr hart kommen nicht so brummig weich. (höre Techno, Hardtrance etc.)

Fragen, was macht der DSP genau in der Box? EQs ist ja extra. Können die Boxen Lautsprecher als Paar echtes Stereo? Also Klinke Stereo mit einem Tablet (mp3s) rein und per XLR auf eine 2 Box und einen Subwoofer. Wird da richtiges Stereo erzeugt oder nur ein Mono Signal auf eine 2te Box gelegt?

Hab zur Zeit 2 Marshall Woburn mit einem Canton Sub. Aber da irgendwie mit dem Bass nicht ganz zufrieden. Höre auch Mal "genauer" Musik und daher sollte trotzdem das PA alle Töne richtig bringen, wenn es PA werden soll.

Möchte nun ein druckvolles 2.1 System aufbauen, was auch Mal in der Lage ist bissel Hifi tauglich zu sein, aber vor allem so schöne stehende Bässe mit Druck besitzt.

Gehört wird viel Elektronik und auch Mal Filme oder TV auf 24qm Wohnung. 

Daher sollte "schwächeres" PA reichen. Soll ja keine riesen Flächen und 100ne Personen beschallt werden. Nur eben auch Mal laut, aber sauber bassbetont Musik hören.

Was mir auffällt die Bässe sind bei mir so mit in den 2 Woburns mit drin und brummen vor sich hin mit den Subwoofer. 

Bei einem Logitech Z906 zum Vergleich habe ich so schöne seperate stehende Bässe die ich sogar extrem anheben kann, ohne das der Rest der Musik verfälscht wird. die bleibt klar und auch sauber. Die Boxen standen nicht optimal nebenbei.

PA würde ich nur nehmen wollen um auch Mal laut mit viel Bass hören zu können der sauber bleibt und Druck aufbaut.

Hatte Mal eine Sirus2 PA die hat nur rum gedröhnt und keinen druckvollen Bass aufgebaut, trotz 2 dicker Subs, denke der Raum war zu klein, das die hätte sich entfalten können. Oder?

Ist am Setup der Woburns ein Fehler oder fahre ich mit den 2x Thema Box DSP110 besser und dazu einen ordentlichen SUB? 

Würde eher die 110 denken da sie ja mehr die klaren hohen und mittleren Töne bringen sollen und bissel Kick (Mitten?)

Mache ich die Boxen nämlich "zu stark" denke würde es mir wie mit der Sirus2 wieder ergehen.

Also unterm Strich wie bekomme ich diese schönen stehenden Bässe wie bei der Logitech hin. Wie so ein Disko Effekt , halt eine Nummer größer für mein Zimmer? Danke für Infos und Tipps

Musik, Anlage, Technik, Bass, Beschallung, PA, Technologie, Diskothek, hifi anlage
4 Antworten
Radeon oder GTX für 4K Videoschnitt und h256 Encoding?

Soweit ok, habe mich für AMD als CPU entschieden, da deren CPUs für ANWENDUNGEN besser geignet sind als für Games. Gilt das auch für die GPUs ?

Also Spiele profitieren ja normal von Takt, Takt und nochmals Takt und Single Core bei der CPU, wo ja Intel wieder punkten kann..

Kann ich für mein Videoschnitt z.B. nur eine "einfache Radeon" nehmen die über 2300 Shader-Kerne hat und somit das 4k Video Rendering besser auf diese Cores zu verteilen, wie es die Ryzen CPU macht ohne eine teurere GTX nehmen zu müssen mit zwar mehr Takt, aber weniger Kerne hat?

Oder ist die Ryzen7 1700X "stark" genug das 4K Rendering alleine zu stemmen ohne das eine GPU ihr "mithelfen muss" und den Prozessor entlastet ?

Mit der Karte brauchen KEINE riesen dicken Spiele laufen, sie soll aber trotzdem stark genug sein 4k Videomaterial abspielen zu können, verarbeiten, rendern usw. mit mindestens 60 FPS.

Ferner soll die Karte der Ryzen7 - 1700X CPU mithelfen (fall erforderlich) zB. 2K Content auf 4K zu upscalen bzw. FHD oder/und 4K Material danach auch auf h254 oder h264 zu encoden.

Gearbeitet wird vorzugsweise mit Corel Videostudio (hat GPU Beschleunigung) und bissel Nero Video/Recode. Filme sind "Spielfilm"-Länge und auch mal 20 min kleinere Clips oder auch mal hochwertige Youtube Clips oder Handyvideos.

Welche Grafikkarte wäre für mein Nutzen am besten geeignet ? Wie lange würde z.B. das Umrechnen eines ca. 1h langen 2k Videos auf 4k upscale dauern, was dann auf h256 encodet werden soll auf mp4 mit ca. 12 mbit/s auf unten genannter Plattform ?

Budget sagen wir mal 250 Euro für die Grafikkarte. Habe derzeit (noch) eine GTX 1050 TI - Mini mit 4GB. Rechner wird einer mit R7 - 1700X und 32 GB DDR4 RAM und SSD usw.

Danke für Tipps.

Computer, Grafikkarte, Videoschnitt, Radeon, Rendering, GTX, 4K, fhd, Uhd
2 Antworten