Schauen Sie in die Versicherungsbedingungen dieser Rechtsschutzversicherung, da werden Ihnen alle Fragen beantwortet. Bei vielen Anbietern sind Kinder bis zum 25. Lebensjahr mitversichert, solange diese nicht verheiratet sind, noch daheim wohnen und kein eigenens Einkommen erwirtschaften (außer Erstausbildung, Studium).

Sollten Sie den Punkt in den Versicherungsbedingungen nicht finden, hilft oftmals ein kurzer Anruf bei der Versicherungsgesellschaft oder Ihrem Versicherungsvermittler/makler.

Verkehrs-Rechtsschutz für ein Fahrzeug, welches auf Ihren Namen zugelassen ist haben Sie ab dem 18. Lebensjahr in keinem Fall mehr.

...zur Antwort

Versicherungsbeitrag liegt bei ca. 100€ - 2500€ im Jahr.

Je nachdem wie Ihre folgenden Merkmale aussehen, kann der Beitrag auch genauer ermittelt werden: Alter, Jahresfahrleistung, Zulassungsbezirk, Fahrerkreis, Schadenfreiheitsrabatt, Bedingungswerk, Versicherungsumfang, Zahlungsweise, Berufsgruppe, PS/kW, Erstzulassung, Führerscheindatum, ...

Selbst wenn Sie hier 10 Antworten erhalten, in welchen Ihnen Versicherungsbeiträge genannt werden, kann dieser für Sie bei nur einem abweichenden Punkt der oberen Aufzählung komplett anders aussehen.

Machen Sie sich bei einem fachkundigen Versicherungsvertreter/makler schlau, dann haben Sie konkrete zahlen welche für Sie in Frage kommen.

...zur Antwort

Prinzipiell würde ich nicht nur nach einer Flottenversicherung ausschau halten, sondern das Sie für sich ein gutes Angebot erhalten. Und was spricht dagegen wenn Sie als Privatperson 7 einzelne Kfz-Versicherungen besitzen, wenn die Konditionen insgesamt stimmen?

Nicht in jedem Fall sind gewerbliche Flottenversicherungen im Vorteil gegenüber den Privatverträgen.

Einfach mit verschiedenen Versicherungsagenten/makler verhandeln.

...zur Antwort

Ich denke dieses Fahrzeug wird bei einigen Versicherungsgesellschaften in sog. Exoten- oder hochwertige Fahrzeugtarifen geführt. Am besten Sie erkundigen sich bei verschiedenen Versicherungsagenturen/makler nach einem Angebot. Hierzu müssen Sie allerdings weitere Angaben machen (Geburtsdatum, Fahrerkreis, Erstzulassung, Neuwert, Zeitwert, Jahresfahrleistung, Garage, Versicherungsumfang, Versicherungstarif,...).

Hier kann es auch zu deutlichen Unterschieden im Versicherungsumfang und den Beiträge kommen. Einige Versicherer verlangen zum Beispiel bei solch hochwertigen Fahrzeugen keinen Schadensfreiheitsrabatt, andere haben sehr gute Bedingungen oder einen sehr hohen Selbstbehalt.

...zur Antwort

Bei einer Versicherungsgesellschaft oder Versicherungsvermittler/berater eine sog. elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) holen und über die Konditionen der Kfz-Versicherung verhandeln.

Dann mit sämtlichen Fahrzeugunterlagen (Fahrzeugbrief & -schein, Personalausweiß, TÜV/ASU, bisherige Kennzeichen wenn noch angemeldet und Bargeld, eVB-Nummer) auf die Zulassungsstelle gehen und das Fahrzeug zulassen. Dann Schilder drucken lassen und entsprechende Aufkleber der Zulassungsstelle drauf machen lassen.

Zu guter letzt der Versicherung noch das Kennzeichen mitteilen und nochmals nachfragen ob alle Unterlagen und Daten da sind, um die Versicherungspolice fertig zu machen.

...zur Antwort

wie bekomme ich einen Kredit für die Pflegekosten meiner Mutter?

Meine Mutter ist 88 Jahre alt und wohnte bis vor kurzem noch alleine in ihrer Wohnung. Dann war sie 2 mal im Krankenhaus wegen allgemeiner Schwäche und zu wenig Flüssigkeit. Die Arzte haben gessgt sie sollte nicht mehr alleine bleiben. Da haben wir sie zunachst in eine kurzzeitpflege gebracht, bis wir einen Heimplatz gefunden hätten, sie ist jedoch nicht geblieben ,da war ihr langweilig und man wird ja dement- ihre Worte. Die andere Tochter hat sie dann wieder nach Hause gebracht. Dann einen mobilen pflegedienst engagiert, der zweimal am tag kam. AM Feiertag wieder ins Krankenhaus für 5 Tage auf eigenen Wunsch ohne med,.Befund des diensthabenden Arztes ausser Allgem. SCHWACHE altersbedingt. Danach wieder pflegedienst während wir uns für eine Pflegekraft bzw Haushaltshilfe für 24 Std. bemühten, die jetzt seit 2 Wochen bei ihr wohnt. Meine Mutter wohnt in einer Eigentumswohnung. DIE Bank meint sie ist zu alt um noch einen Kredit zu bekommen, auch wenn wir die Wohnung als Sicherheit anbieten.ES gibt insgesamt 3 Kinder, die die Mutter nicht zu sich nehmen wollen oder können weil berufstätig.Die DAME DIE jetzt bei ihr den Haushalt macht und nach ihr schaut bekommt im Monat 1300 Euro. Ihre Rente betragt nur 900,00 Euro . DIE laufenden Lebenshaltungskosten müssen davon bestritten werden.Wie können wir das finanzieren unter Einsazz der Wohnung als Sicherheit, aber, dass Oma in ihrer Wohnung bleiben kann. HAT JEMAND eine Idee?

...zur Frage

Warum kaufen Sie und Ihre Geschwister nicht die Wohnung Ihrer Mutter ab. Damit hat Ihre Mutter genug Geld um die nächsten Jahre die Pflegekosten bezahlen zu können.

Was die Finanzierung angeht können Sie dies aus Eigenmitteln oder mittels eines Kredits bewerkstelligen.

...zur Antwort

Eine Hausratversicherung kann, sollte Überspannung mitversichert sein, solch einen Schadensfall nicht ablehnen. Sie haben die Pflicht im Versicherungsfall für die Abwendung und Minderung des Schadens sorgen.

Ein Versicherer hat natürlich im Schadensfall ebenso wie Sie auch das Recht den Vertrag zu kündigen. Bei vielen Versicherern fallen Sie mit 2 oder mehr Schäden innerhalb von 1-3 Jahren negativ auf und könnten somit gekündigt oder zumindest Ihr Vertrag saniert werden.

Der beste Schutz bei herannahenden Gewittern ist alle elektronsichen Geräte auzustecken. Ansonsten beim Elektropartner nachfragen, welcher Schutz hier noch helfen kann.

...zur Antwort

Es gibt hier keinen Königsweg.

Maßgeblich sind auch Ihre weitere Vermögensverhältnisse. Prinzipiell sollte eine Risiko-Lebensversicherung das Darlehen in der gesamten Höhe abdecken und die gesamte Laufzeit des Finanzierungsplans umfassen. Bestehen aber weitere Vermögenswerte (weitere Lebensversicherungen, Geldanlagen, etc..) die bei einem Todesfall verwendet werden können, dann kann die Versicherungssumme auch kleiner ausfallen.

Von fallenden Versicherungssummen sollten Sie absehen. Lieber einen Vertrag mit konstanter Versicherungssumme, welchen Sie von Zeit zu Zeit an Ihren konkreten Bedarf anpassen, durch z.B. Teilkündigungen bzw. Absenkung der Versicherungssumme. So bleiben Sie auf jedenfall flexibler.

...zur Antwort

Je nachdem in welcher Steuerklasse Sie sind, ob sie Kirchensteuer zahlen, welche Steuer-Progressionshöhe bei Ihnen greift und ob auf diese Einnahmen auch noch Sozialversicherungsbeiträge entrichten müssen, sind es wahrscheinlich zwischen 15-55% welche Sie von diesen Einnahmen wieder "abdrücken" müssen.

Genaueres kann Ihnen ein Steuerberater ausrechnen.

...zur Antwort