Das Bremsklotz wechseln ist kein großer Zeitaufwand und ist mit einer guten halben Stunde leicht zu schaffen. Bei heutigen Werkstatt Preisen um die 100 Euro pro Stunde, liegt der Preis dafür um die 50 Euro netto zuzüglich die 19% MWST.

...zur Antwort

Wenn du noch nie ein Federbein gewechselt hast, musst du höllisch aufpassen, denn selbst mit einem Federspanner gehört gewisse Erfahrung dazu.

...zur Antwort

Vorsicht mit einer Tieferlegung. Erstens wird das Auto überdurchschnittlich hart in der Federung werden.Zweitens sind die regulären Achmess Einstellungen nicht mehr einzustellen und dürften somit zum "tollen Fahrverhalten" auch noch einigermaßen "tollen Reifenverschleiß" mit sich bringen. Nicht alles was "cool" aussieht, ist auch wirklich "cool"

...zur Antwort

Das ist natürlich Blödsinn, denn jedes Fahrzeug kann sowohl vorne als auch hinten vermessen werden.Nur sind die meisten Fahrzeuge fast nur vorne einstellbar.Aber bitte unbedingt darauf achtenj, dass der Vermesser auch die korreckten Einstellarbeiten auch machen kann. Am besten im Netz nachsehen, ob die Kunden nach einer Vermessung mit Einstellarbeiten keinen abnormen Reifenverschleiß haben. Wenn das Fahrzeug in Kurvenfahrten stark quietscht kann der Spurdiffernzwinkel außerhalb der Toleranzen liegen, der leider nicht einstellbar ist. Wenn Ihr Bock darauf habt, könntet Ihr mir Eure Achsmessblätter zuschicken. Meine Adresse lautet:Gernolt Macht, Haderslebenerstr. 38, 12163 Berlin - Steglitz. Ich bin zwar schon 74 Jahre alt, aber vom Beruf her Kfz Handwerksmeister. Bitte aber nicht das Rückporto vergessen!!!

...zur Antwort

Einfach etwas dickflüssigeres Motoröl benutzen. Am besten dicker als 0W-5 denn das ist reines Winteröl. In der Betriebsanweisung nachsehen, wie hoch man mit der Viskosität gehen kann. Zwanziger Motoröl könnte da schon recht gut helfen. Früher konnte man im Sommer sogar bis W40 Motoröl hochgehen. Bei Mehrbereichsölen würde ich ein 10W/30 Motoröl bevorzugen. Aber bitte immer in der Tabelle unbedingt nachschauen, wie hoch man gehen kann. Auch immer darauf achten, ob Leichtlauföle vorgeschrieben sind. Das sind dann die sogenannten Synthetic Motoröle, die in den Werkstätten allerdings Unsummen kosten.Die besser in Baumärkten oder in Märkten kaufen die diese synthetischen Motoröle für maximal 5-7 Euro pro Liter anbieten.In Werkstätten kosten die locker bis zu 25.- € pro Liter. Auf jeden Fall beim Ölwechsel immer den Ölfilter erneuern.

...zur Antwort

Vermutlich sind Deine Ventlschaft Dichtungsringe defekt, oder was relativ selten ist die Kolbenringe defekt. Kann man leider nicht selber reparieren und man muss das in einer Werkstatt machen lassen. Können aber auch nur die, die Spezialwerkzeuge haben und damit umzugehen wissen, denn selbst dann ist es nicht ganz leicht.

...zur Antwort