Freund der Mutter ist Spielsüchtig, was kann ich tun?

Hallo:) Ich bin 16 Jahre alt, mein Vater ist verstorben als ich noch sehr klein war. Seit 3 Jahren hat meine Mutter einen neuen Freund, ich war von Anfang an nicht sehr begeistert von ihm. Er hatte keinen Job, also hat meine Mum alles in Bewegung gesetzt, damit er bei Freunden von uns arbeiten darf, jeden Job hat er verloren, weil er nicht zur Arbeit erschienen ist. Meine Mum darauhin den großteil ihrer Freunde. Sie hat ihm immer alles gekauft, und wenn er Geld wollte hat er welches bekommen. Seit 2 Jahren sind wir deshalb immer knapp bei Kasse. Innerhalb dieser 2 Jahren hat er meiner Mutter immer wieder Geld geklaut, ist zu den Spielhallen gefahren und hat das gesamte Geld verzockt. Er ist nachts erst um 2 Uhr heim gekommen, betrunken und leeren Taschen. Meine Mum hat ihm jedes Mal verziehen und er hat sich auch ziemlich gute Ausreden einfallen lassen. Vor einem Jahr hat er dann einen Job bekommen, doch dort geht er selten hin, er kommt immer wieder nach Hause sobald meine Mum aus dem Haus ist und sucht das gesamte Haus nach Geld ab. Wenn er welches findet, verschwindet er in die Spielhalle. Meiner Mum erzählt er immer Lügen, obwohl sie von seiner Spielsucht bereits weiß. Doch sie unternimmt nichts. Er geht zu unseren verbliebenen Freunden, leiht sich von ihnen Geld. Letztens hat er sogar ihre Kreditkarte geklaut und mehrere hundert Euro abgehoben und war damit wieder spielen. Es gab schon oft Streit deswegen, aber meine Mum stellt sich immer hinter ihm. Ich habe mit ihr geschrieen, mit ihm. Nichts hat es gebracht. Ich muss jeden Monat zurückstecken, kann mir nichts kaufen und nicht mit meinen Freunden mal einen Abend essen gehen, weil meine Mum mir kein Geld geben kann. Ich traue mich auch garnicht mehr sie danach zu fragen, weil ich weiß wie wenig Geld wir haben und es macht mich rasend wenn ihr Freund nachts wieder nach Hause kommt und sie ihn tröstet weil er wieder nichts gewonnen hat. Sie unternimmt einfach nichts dagegen und verkriecht sich lieber selbst und mir kommt es so vor, als würde sie garnicht richtig bemerken, wie schlimm es um uns steht, und das nichts besser wird, egal wie oft er das sagt. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll, und ich weiß auch nicht wie ich meine Mum darauf ansprechen soll, weil sie nicht weiß, dass ich von seiner Spielsucht weiß. Aber ich kann kaum noch nachts schlafen und mich belastet das alles viel zu sehr. Vielleicht kann mir hier irgendwer Ratschläge geben, was ich tun kann oder wie ich mit meiner Mum darüber reden kann...

Entschuldigt den langen Text!:) Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Hallo, bei Süchten kan man sehr wenig tun. Evtl.kannst du deiner Mutter helfen, die wohl Co-Abhängig ist. Auch hierfür gibt es Selbsthilfegruppen. Ich gehe davon aus, dass auch du Co-Abhängig bist. Sag ihr, dass du dir helfen lassen möchtest und dass sie mit dir zu solch einer Selbsthilfegrppe gehen soll. Wenn sie mit bei diesem Erstgespräch ist, kann das auch ihr helfen. Du kannst eigendlich nur dir helfen, aber evtl. versteht deine Mutter dann, was los ist. Wenn du magst, kann ich dir Infos senden.

Alles Liebe. DENK AN DICH

...zur Antwort

Dein erstes Kind brauch dich. Du kannst auf den seriösen Weg nicht abtreiben. Und was ist, wenn dir auf einem anderen Weg etwas geschieht? Punkt zwei. Denkst du bicht, dasas das Lebewesen in dir auch Rechte hat? Es gibt andere Wege. Z.B Adoption. Es gibt sicherlich eine Frau, bzw. Familie,die dieses Kind behütet und sich darauf freut. Geh in dich und vor allem zu pro-Familia. Nur du kannst dir in dieser Sache helfen.

...zur Antwort