Hallo Max, hier hilft eine Aufstellung einer soliden Haushaltsbilanz. Am besten solltest Du hier alle Deine Ausgaben und Einnahmen regelmäßig eintragen und tracken. So mache ich es auch bereits seit Jahren. Bei mir basiert die Planung auf Basis einer selbsterstellten Exceldatei. Damit lassen sich die persönlichen Finanzen am besten tracken. VG.

...zur Antwort

Du könntest Dich fragen, in welchem Bereich Du eine größere Expertise hast und hier bloggen oder ein Geschäft aufbauen, was Du nebenher betreibst.

Aber vorher würde ich erst einmal versuchen meinen Hauptjob zu pushen. Mache zusätzliche Ausbildungen, die gefragt sind und investiere in Dich selber.

...zur Antwort

Hallo StopSimping, in der Tat haben die Weltkriege für Innovationen gesorgt. Natürlich durch die Aufrüstung getrieben und mit dem Zweck zu siegen. Aber es lässt sich nicht von der Hand weisen, dass es beispielsweise Technologien wie den Düsenantrieb oder etwa Raketentechnik vllt. nicht oder erst viel später gegeben hätte. Aber waren diese Innovationen die Menschenleben und die Zerstörung wert? Ethisch sicherlich keine Frage, was hier die Antwort sein muss.

...zur Antwort

Hallo kapundkappa, ich bin der Meinung, dass der Staat nur dort eingreifen sollte, wo er als Mediator oder Schiedsrichter benötigt wird. Alles, was darüber hinaus geht, sorgt für zusätzlichen administrativen Aufwand, den wir alle wieder durch Steuern finanzieren müssen. Daher glaube ich auch, dass wir eine gewisse Grundsicherung unbedingt benötigen, um die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht zu verlieren, aber das Gießkannenprinzip ist der Irrweg. Natürlich ist meine Meinung als Finanzblogger etwas biased. Aber das ist meine Sicht. So viel Sicherung wie nötig und so wenig wie möglich. Der Staat muss vorallem die Chancengleichheit stärken. Das geht nur, wenn das Bildungssystem durchlässig bleibt und noch viel besser und digitaler wird.

...zur Antwort

Es kommt darauf an: Dein Budget, was Du studieren möchtest etc. Ich habe selber BWL in Münster studiert. Super Uni für BWL (auch für Jura und Med.) Schöne Stadt und tolles Studentenleben. Du findest auch bezahlbare WGs. Aber die Suche ist wie in anderen Studistädten etwas mühsam.

...zur Antwort

Wenn das mal eben auf die Schnelle gehen würde, wäre es wohl kaum noch gut bezahlt ;-) ... frag Dich, welche Interessen Du hast und wo Du anderen Mehrwert bieten kannst. Dann wäre ein Blog beispielsweise etwas für Dich. Diesen kannst du dann später monetarisieren. Aber das ist ein größeres Projekt.

...zur Antwort

Hallo Frau GutenTag927,

ich würde dem AG kurz anrufen und informieren. Das zeigt ja auch das dir die Untersuchung wichtig ist. Ich bin selber AG und fände das aufmerksam wenn meine zukünftige Auszubildende mich da auf dem aktuellen Stand hält.

...zur Antwort

Wie mein Vorredner bereits sagte gibt es hier keine perfekte Formel. Meiner Meinung nach macht es aber erst einmal Sinn nach der Ausbildung/Uni etwas Berufserfahrung in dem Bereich zu sammeln, wo man sich selbstständig machen möchte. Und dann im zweiten Schritt kann man dann über die Selbständigkeit nachdenken mit Ende 20 oder Anfang 30. Hier sollte die Familienplanung und die damit zusammenhängende Verantwortung aber auch nicht außen vor gelassen werden. Das unterschätzen vielen. VG

...zur Antwort

Dient aktuell eher nur dazu Geld kurzfristig zu parken. Dafür ist das Risiko überschaubar und du kommst schnell an dein Geld. Aktuell wirst du mit einem Tagesgeldkonto langfristig durch die Inflation sogar Kaufkraft verlieren. Daher solltest du dich mit dem Thema Investments beschäftigen sofern du langfristig Anlegen möchtest.

...zur Antwort

Auf die 100k Einlagensicherung wurde ja schon eingegangen. Ich möchte aber nochmal dafür sensibilisieren, dass viele private Banken hoch verschuldet sind und dein Guthaben auf deinem Girokonto erst einmal nur eine Forderung gegen ein hoch verschuldetets Unternehmen darstellt. Das ist bei Spaßkassen natürlich etwas anders. Aber dennoch würde ich solche Geldmengen ungern dort liegen lassen.

...zur Antwort

Es gibt hier keine klare Empfehlung. Du musst in erster Linie wissen, ob du auf die Themen Lust hast. Für mich war BWL insb. Finance genau die richtige Wahl. Zum Massenargument: Wenn du übermäßig erfolgreich sein möchtest, dann kommt es auf die Wahl der Universität oder Hochschule an. Die Adresse deiner Uni oder Hochschule öffnet oder schließt dir so manche Türen. Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung. Ich weiß, dass jetzt wieder viele schreien werden, dass das nicht stimmt. Fakt ist: In vielen Bereichen kommt es auf die Adresse und das Netzwerk an. Also frage dich, was du willst.

...zur Antwort