Versuche es vielleicht mal mit Dystopie? Also in Richtung Hunger Games oder Unwind, ist zwar nicht Geschichte, aber definitiv Abenteuer. Gerade fängt durch die Serie der Hype um die Highland-Saga von diana Gabaldon an, die sind auch sehr interessant. Fantasy mit einem Historischen Hintergrund. Schottische und Amerikanische Folklore. Die sind allerdings ziemlich lang. Und nicht jugendfrei (es werden Sexszenen und Gewalt beschrieben).

...zur Antwort

Einfühlungsvermögen heißt, dass man wort-wörtlich nachfühlt, wie die Person sich fühlt. Wenn du zum Beispiel nachvollziehen kannst, wie deine Nachbarin sich fühlt, wenn ihr Großvater gestorben ist oder so.

Mitleid, kannst du auch mit deiner Nachbarin haben, wenn du den Schmerz nicht nachfühlen kannst. Wenn du zum Beispiel noch nie jemanden verloren hast, dann kannst du das Gefühl nur erahnen, nicht nachfühlen. Also kannst du dann nur Mitleid mit ihr haben.

Außerdem kann man Einfühlungsvermögen auch in einer positiven Situation zeigen. Mitleid nicht.

...zur Antwort

Hast du von deinem Psychologen Medikamente gegen die Sozialphobie? Falls nicht, hast du schonmal an Lasea, Lioran oder Bachblüten gedacht? Lasea und Lioran sind beide gegen Angstzustände, Lioran hilft auch beim Einschlafen. Bachblüten gibt's in allen möglichen Ausführungen (als Bobons, Tropfen, Kapseln...) Die sind zur Beruhigung, super vor einer Prüfung! Ist alles Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Außerdem hilft es bei Präsentationen, wenn man gut vorbereitet ist. Ich schaue dann zum Beispiel fast nur eine Person an (die ich gern hab). Die Person ist vorher eingeweiht und muss mich dann während der ganzen Präsentation freundlich und aufbauend anlächeln.

...zur Antwort