Finde ich auch.

Sobald ich zuhause bin, ziehe ich den BH aus.
Habe sogar mit dem Gedanken gespielt einen einen gemütlichen Sport-BH zu tragen.

Ich habe BHs, die echt ultra gemütlich sind, aber am Ende des Tages ist es immer eine Erleichterung ;)

...zur Antwort

Ich esse keinen Fisch, weil ich es nicht verantworten kann, dass so viele andere Meerestiere als Beifang sterben.

Ich habe dieses Jahr einmal Fisch gegessen, nachdem mein Freund aus Norwegen vom Fischen kam und sie mit Angel Fisch gefangen hatten.

Den Fisch kann ich dann genießen.

Ansonsten esse ich echt wenig Fleisch.

Ich finde es nicht gut, dass Tiere massenhaft gehalten werden. Aber ich habe einen Bauernhof gefunden, bei dem ich mein Fleisch kaufen kann.

Ich esse unheimlich gerne Gemüsegerichte.

Ich verurteile keiner Veganer oder Vegetarier und dasselbe sollten sie mit den Fleischessern auch nicht tun. Denn das nervt einen tierisch.

...zur Antwort

Angaffen nervt einfach, wenn man ein zwei mal still und heim´lich guckt, okay, aber dann penetrant dahin starren ist schon sehr unangenehm.

Ich trage auch kleiden, wo man mehr dekolleté sieht, aber nur, weil ich die Oberteile mag, oder wenn ich halt nichts anderes zum anziehen habe ;)

Gucken ist nicht schlimm, aber penetrantes Starren muss echt nicht sein

...zur Antwort

https://www.schweitzer-online.de/e-book/Amy-Plum/Von-den-Sternen-gekuesst/9783732000944/?ipe=cwo%3Dzd\_std\_orig%253A18572225%26url\_stack\_id\_prev%3D5

Zum anmelden brauchst du eine Kreditkarte glaube ich ;)


und es ist halt ein ebook

...zur Antwort

Bei der Vererbung ist immer zu beachten, welches Gen rezessiv und welches dominant ist.

Bei Menschen wird die Augenfarbe durch einen dominant-rezessiven Erbgang vererbt.

Braun ist dominant, blau ist rezessiv. Durch Zufall (Rekombination) werden auch rezessive Gene das Erscheinungsbild der Nachkommen prägen.
Rezessive Gene werden auch bei dominanter Ausprägung im Genom weitervererbt.

Also ist auch möglich dass bei zwei blauäugigen Eltern ein braunäugiges Kind herauskommt, denn in dem Fall liegt das dominante Braun-Augen-Allel im Genom der Eltern und tritt bei dem Nachkommen in Erscheinung.

Nichts ist unmöglich ----

...zur Antwort

Die Menschen werden mehr der wunderschönen Natur der Erde zerstören, um Futterpflanzen anzubauen. Mehr Flächen für mehr Menschen versiegeln, mehr Armut und weniger reiche Super-Reiche.
Und hoffentlich wird sich der Mensch damit bereiten selbst im Bein schießen!!
Wie bei den Dinosauriern, nur dass die nie wirklich was so grausames wie der Mensch verrichtet haben.

...zur Antwort

Das ist leider ganz normal. Das liegt an den unterschiedlichen Hormonausschüttungen innerhalb des Menstruationszyklus. Auch das Hautbild leidet darunter:

https://www.cyclotest.de/zyklusphasen-und-haut/

...zur Antwort

Die Unternehmen bekommen dadurch die (positive und negative) Aufmerksamkeit, die sie haben wollen. Ob sie dabei Käufer durch sexualisierte Werbung verlieren ist egal, sofern der Name erstmal den Leuten irgendwie im Gedächtnis bleibt...

...zur Antwort

Wir haben auch ein BND-WLAN bei uns in der Liste... bundesnachrichtendienstwagen #9
Seltsam, seltsam :/

...zur Antwort

Weil dafür überall auf der Welt die Regenwälder abgeholzt werden und somit riesige Plantagen gepflanzt werden können.
Ist doch genauso wie mit der Fleischindustrie!! Massentierhaltung: viel Fleisch-günstige Preise!

...zur Antwort

Nun ja ich denke auch bei Verletzungen ist das Weinen ein Ausgleich/Abbau der Schmerzen und des Stresses, der dabei entsteht

...zur Antwort

Seit Wann ist es "verboten" Stolz auf sein Land zu sein?

Hallo Leute,mir schwirrt seit längerem die Frage durch den Kopf seit wann es eigentlich verboten ist Stolz auf sein Land - in dem Fall Deutschland - zu sein. Zumindest sehe ich es so das es langsam als eine Art "Strafe" an zumindest in der Deutschen Bevölkerung, wenn man den Stolz zu seinem Land zeigt. Man wird ja förmlich schief angeschaut und gemieden wenn man so Sätze bringt wie: "Ich bin froh Deutscher zu sein" oder "Deutschland ist eines der schönsten Länder". Viele kommen direkt mit der Aussage das wir das nicht dürfen weil uns immer noch die Vergangenheit des NS-Zeit angehängt wird. Aber verwechselt da man nicht Patriotismus und Nationalismus. Ich meine hat nicht jeder das Recht auf sein Land in irgendeiner weise "Stolz" zu sein. Ich mein klar die NS-Zeit war nichts worauf man stolz sein kann. Viele vergessen die Nachkriegszeit, wo alle zusammengehalten haben, aufgestanden sind und das Land zu dem gemacht haben was es heute ist. Weil oftmals ist es ja wirklich so das selbst in der Schule einem "eingebrannt" wird das wir als Deutsche nicht Stolz sein dürften auf das was wir haben, nicht das dieses so im Unterricht gesagt wird, sondern in der Art und Weise wie es das Lehrsystem den Schülern beibringt, da dieses anscheinend bzw. eventuell wieder in dieses Extrem ginge wie damals mit Judenhass und Rassenverfolgung wenn wir Stolz auf unser Land sind.

Trotz alldem der Vergangenheit - der Verfolgung - der Hass auf andere Rassen -die Kriege die unsere Vorfahren angefangen haben, dürfen wir da nicht auch endlich mal Stolz sein auf das was wir bzw. die Generationen vor uns das aufgebaut haben, das Land wie es heute ist? Auf den Aufbau einer freiheitlichen Ordnung, auf einen hohen Lebensstandard, Wohlstand und soziale Absicherung, auf eine kulturelle Infrastruktur, auf die friedliche Revolution von 1989/90 in der DDR und die Vereinigung beider deutscher Staaten. Ohne die Mobilisierung großer humaner und finanzieller Ressourcen und ohne das Gefühl der Verbundenheit und das nachhaltige Moment der Solidarität?

Dürfen nicht auch wir mal sagen: "Ja ich bin Stolz ein Deutscher zu sein" ?

...zur Frage
Weder noch// Ich nehme es so wie es ist

Na klar kann man das machen.

Ich persönlich finde es halt affig, da ein Mensch keinerlei Einfluss darauf hat, in welches Land er hineingeboren wird. 

Ich bin auch in Deutschland aufgewachsen und lebe hier, trotzdem bin ich nicht stolz auf Deutschland.. Wieso auch. Es ist ein Stück Land eingegrenzt durch Menschen...

Ich bin (relativ) froh, dass ich hier geboren worden bin, da das gesellschaftliche Leben recht friedlich geregelt ist.

...zur Antwort

In der Regel fängt eine Bestattung in einer Kirche (auf dem Friedhof) an. Es werden Reden gehalten, der Sarg steht vorne und eventuell geht man noch zum Sarg. 
Ich würde dir empfehlen, bei deiner Begleitung zu bleiben, gerade wenn man viele Leute nicht kennt. Mit einer Trauerkarte drückst du dein Beileid aus. 
Am besten nicht zu viel reden, keine Aufmerksamkeit auf dich lenken. Keine dummen Witze reißen und vor allem still während der Reden sein.
Nach der Trauerfeier in der Kapelle begleitet die Trauergemeinde den Sarg an das Grab. Entweder bringst du Blumen mit und legst eine auf das Grab oder du lässts.

...zur Antwort

Scheint ein böser Mensch zu sein, der aus dem Osten kommt (wo wohl alles Böse und Übel anzufinden ist). Er führt ein Heer mit sich, mit dem er die Geburtsstadt des Propheten heimsuchen will. Er ist ein Betrüger, der sich als Messias ausgibt und damit die Menschen, die an Allah glauben, auf den falschen Weg bringen will.

Mensch, ich bin nicht gläubig hab keine Ahnung  und habe trotzdem eine potenzielle Antwort auf die Frage gefunden (Durch Google)..
Wieso ist das dir nicht gelungen @ShawnSartorius ??

Quelle: http://islamfatwa.de/aqidah-tauhid/136-tag-der-auferstehung-anzeichen/zeichen-der-stunde/1301-wo-der-dajjal-in-erscheinung-treten-wird

...zur Antwort

Ich habe Bio und die 2 Wöchige Präsentationsvorbereitung gewählt und sollte von den 4 Semesterthemen zwei aussuchen (Parkinson - Genetik/Neurobiologie)

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, deinen Lehrer darauf anzusprechen, denn das sollte schnellstmöglichst geklärt werden!

Ich weiß halt nicht genau wie die klassische Präsentation abläuft, bekommt man schon vorher das Thema gesagt oder erst an dem Tag?
Gerade in PGW würde ich mich immer fleißig informieren über Aktuelles und eigentlich alle Themen durchackern, bis es größtenteils sitzt.

...zur Antwort