Mein Freund ist traurig (Vater gestorben) was tun?

Also mein Freund hat vor kurzer Zeit seinen Vater verloren... Er meint immer zu mir das es ihn gut geht und so. Aber ich hab immer genau das Gegenteil als gefühl. In der Schule ist er immernoch ganz der alte. Er komm fröhlich rüber und ist wie immer. Aber wenn wir am Abend in Skype schreiben ist er total anders. Er meint da zwar auch immer es ist alles gut, aber einmal meinte er sowas wie: "Ich will nicht Andere mit meinen Problemen belästigen,..." Und immer wenn ich ihn darauf anspreche wird er immer total ruhig und so und nach 5min meint er dann sowas wie "ne ist alles okay". Ich mach mir total sorgen und weiß nicht wie ich ihn helfen soll...Oder ehr gesagt, was soll ich denken? Ist er nun fröhlich oder traurig? Er weigert sich auch irgendjemanden davon zu erzählen er hat es bisher halt nur mir erzählt und so...Und manchmal hat er Tränen in den Augen im Unterricht und wischt sich die weg und tut wieder ein auf alles super. Ich will ihn ja nur helfen habe aber angst ihn zu verletzen. Vertraut er mir nicht mehr oder wieso will er mit mir darüber nicht reden? Er fragt auch ständig ob mit mir alles okay ist, er versucht immer mir bei meinen Problemen zu helfen und habe das gefühl das er seine Probleme total wegschiebt. Kann mir jemand vielleicht verraten wie ich auf ihn zugehen kann? Ich hab schon so viel versucht...Hab ihn schonmal einfach im Arm genommen aber er hat es total...nunja hatte das gefühl er möchte mich loswerden oder so. Auch wenn wir uns Küssen habe ich immer das gefühl das er nichtmehr irgendwas empfindet. Aber er ist so wie gesagt nur wenn wir alleine sind oder er alleine. Wir sind jetzt 2 jahre zusammen und so war er noch nie...Was soll ich tun? :(

...zur Frage

Da sprech ich aus eigener Erfahrung (gute freundin hat Mutter verloren), das wichtigste ist zeit, ganz viel zeit aber während dieser zeit braucht er jemand an den er sich wenden kann. Manchmal wollen sie darüber gar nicht reden sondern sich einfach nur an jemand anlehnen und ihre gefühle raus lassen. Ich hab ihr gesagt das ich ihr zuhöhr wenn sie reden will und wenn sie nicht reden will wäre ich für sie da ob sie will oder nicht. Nach nem halben jahr ging es dann wieder aufwärts.

...zur Antwort

Im schlaf verarbeitet man erlebtes, manche machen das inerhalb einer nacht andere nicht, es gibt menschen die noch nach 3 Jahren den namen ihres Mathe lehrers im Schlaf reden weil sie so panische angst vor ihm hatten. (also bei meim kumpel wars so :D) also da braucht man sich keine gedanken machen und man kann sich nie an den kompletten traum erinnern

...zur Antwort

Jeder hat eine 2. chance verdient, nur wann das ist deine Sache, In einer beziehung und in einer Freundschaft ist das wichtigste das vertrauen. Sie haben es beide gebrochen. Rede nicht mit ihnen, sie werden auf dich einreden solange bis du nachgibst, ogwohl es dich innerlich immernoch zerreist, Lass die zeit, auch wenn du glaubst du hast eine Entscheidung getroffen schlaff lieber eine nacht drüber, oder 2, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig. Stell dir selbst die fragen die auch später noch aufkommen könnten, z.b. haben sie an dich gedacht als das passiert ist bzw wie du dich dann fühlen wirst ? oder sie ist schwanger von ihm wie soll das später mal laufen, du bist mit ihm zusammen und gleichzeitig mit ihr befreundet und beide haben das sorgerecht ? Werd dir erstmal klar ob du damit zurecht kommst, lass dich bei deiner entscheidung ja nicht drängen, du würdest es später bereuen wenn du überstüzt handelst .....

...zur Antwort