Das ist die Nahtversiegelung an zwei überlappenden Karosserieblechen, die durch Punktschweißung verbunden sind. Sie verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und damit Korrosion. Die grauen Aufkleber dienen der Geräusch- und Vibrationsminderung größerer Blechflächen, wie etwa der Türen, des Kofferraum- und Unterbodens.

...zur Antwort

Hallo,

auf dem Typschildaufkleber (der mit der Fahrgestellnummer W0L0...) an der B-Säule, ich meine an der Beifahrerseite. Unten links, der Code, der mit Z.. anfängt - das ist er.
Z.B.: Z20R = saphirschwarz.

...zur Antwort

Nö, da kann man durchaus was mit anfangen. Hängt natürlich davon ab, wie das Grundstück geschnitten ist, und wie Du es bebauen darfst.
420 m² ist ein Rechteck von 20 x 21 m. Bei einem Grenzabstand von 5 m z.B. gäbe das eine bebaubare Hausgrundfläche von 10 x 11 = 110 m².

Ich würde nur versuchen, die Fläche nicht unnötig mit Wegen und Zufahrten zuzupflastern. Dann bleibt auch noch ein kleines Stück Garten übrig.

...zur Antwort

Mit gefällt der gut, das war vor 30 Jahren auch mal ein Wunschauto von mir.
Oldtimer sind als Wertanlage spekulativ, von dem Gedanken als Wertanlage würde ich mich beim Lada 2107 schnell verabschieden. Der wurde doch in beachtlichen Stückzahlen und recht lange gebaut. Zumal Pflege und Unterhalt eines Youngtimers auch Geld kosten, das wird gerne mal vergessen.

Allerdings halten sich die finanziellen Aufwendungen in Grenzen, man kann den 2107 wie alle alten Ladas ganz gut reparieren, die Heizung ist genial und fahren läßt er sich auch ganz brauchbar.
Als Youngtimer zum Hinstellen und dran erfreuen ist er absolut ok. Im Originalzustand werden die immer seltener. Man muß sie schon aus Ungarn oder den baltischen EU-Staaten rankarren.

...zur Antwort

Hallo,

ich würde hier wahrscheinlich mit einem kurzen Exkurs in die Geschichte beginnen, als die Dampfturbine für stationären Betrieb insbesondere in Kraftwerken und als Schiffsantrieb zum Einsatz kam und dort aufgrund ihrer Leistung und Laufruhe die Kolben-Verbunddampfmaschine ablöste.
Dann zum Funktionsprinzip und Aufbau übergehen. Vor- und Nachteile würde ich am Schluß bringen, weil Du dann auf die vorhergehenden Punkte Bezug nehmen kannst.

...zur Antwort

Die Krümmung einer Banane ist im allgemeinen nicht gleichmäßig, sondern nimmt zur Spitze hin zu. Sie entspricht damit am ehesten einer Klothoide.

https://de.wikipedia.org/wiki/Klothoide

Dort findest Du die Gleichungen.

Aber nicht, dass Du mir daraus jetzt eine neue EU-Richtlinie für die Bananenkrümmung zauberst :-)

...zur Antwort

Hallo,

Der 2.0 TDI mit 125 kW im RS müßte bereits der Common-Rail-Diesel Euro 5 (ab 05/2008) sein (Motorkennbuchstabe CEGA - steht auf dem Datenträger erste Seite Serviceheft). Da hätte ich weniger mit dem Motor als vielmehr mit dem DSG Bauchschmerzen.

Schau nach, ob die Ölwechsel beim DSG regelmäßig gemacht wurden (alle 60.000 km). Wenn nicht, würde ich von dem Auto die Finger lassen. Das DSG muß sauber und schnell schalten. Ein kleiner Anfahrruck bzw. ein ganz leichter (!) Ruck beim Schaltvorgang aus 3. in den 2. bzw. 2. in den 1. Gang beim Bremsen ist normal, ist eben keine Wandlerautomatik.

Prüfe, ob der Motor sauber anspringt, vor allem, wenn er kalt ist. Auf den Ölstand achten, der darf nicht über maximal liegen. Fahrwerksgeräusche beobachten, ob etwas ausgeschlagen ist. Klimaanlage auf Funktion testen, auf LO bzw. HI stellen, muß eiskalte bzw. brühwarme Luft rauskommen. Lenkrad muß gerade stehen, und bei Vollbremsung muß das Auto in der Spur bleiben. Alle Fensterheber, die Spiegel und falls vorhanden das Schiebedach prüfen. Kühlmittelstand prüfen. Und die Probefahrt lange genug machen, dass auch das Getriebeöl warm wird.

Einen Octavia mit 200 Tkm kann man durchaus kaufen, wenn die Servicenachweise alle vorliegen.

...zur Antwort

Ob der sich lohnt, weiß keiner. Das mußt Du für Dich entscheiden. Wenn er Dir gefällt und Du das Auto pflegen kannst/willst, dann kauf ihn halt.
Ob der Tigra mal wirklich ein Sammlerstück wird, steht in den Sternen.

...zur Antwort

Ja, die Ähnlichkeit bei den Lichtern ist da. Jetzt folgen aber viele Hersteller dem Trend zu schmalen Leuchten. Da hat Renault eben schon früh mit angefangen.
Außerdem klaut Mercedes ganze Autos von Renault. So wird der Kangoo als Citan verkauft :-)

...zur Antwort

Hallo,

klassischer Fall von geplanter Obsoleszenz. Das soll keiner reparieren, sondern für viel Geld neu kaufen.
Ich würde versuchen, mir zwei Schweißdrahtstückchen an die Ringenden ranzupunkten. Vielleicht läßt sich auch mit einem Dremel ein Keilstück an den Rundungen zu den Enden ausfräsen, dass man den Ring wenigstens rausbekommt.

Gruß

...zur Antwort