Hat er in den Grafikeinstellungen DLSS sowie Future Frame Rendering aktiviert? Wenn ja dann weißt du wo die restlichen FPS herkommen. Ansonsten müsstest du noch DX12 in der Settingsdatei vom Spiel aktivieren.

Allgemein ist das Spiel aber sehr Performancehungrig. Mit DLSS und FFR schaffe ich auf 1440p im Schnitt nur 80 FPS, was für die leeren Maps und schlechte Grafik echt wenig ist.

...zur Antwort
Schlecht

Es ist bis jetzt das schlechteste Battlefield was ich gespielt habe und begründen tu ich es wie folgt:

Die Serverperformance war zu Pre-Release eine riesengroße Katastrophe sei es ständiges Rubberbanding, abstürze ins Hauptmenü oder "Laden der persistenten Daten fehlgeschlagen"* sodass man garnicht erst auf einen Server kam. Ein Update hat das relativ zeitnah zum "normalen" Release gefixt.

Die Spezialisten waren eine große Fehlentscheidung und das alte Klassensystem war besser und ausgereifter. "Coole" Sprüche gibt es natürlich für die junge Community dazu wie z.B. "Ich war letztens aufm Mount Everest. Seitdem gehts nurnoch Berg ab. Verstehste?!" Mal ganz davon abgesehen das sie regelmäßig neue Spezialisten ins Spiel bringen wollen und diese auch Balancen müssen.

Es wird gegendert. Da hast du vom "Truppführer:in" bis "Spieler:innen" alles dabei. Sowas gehört für mich in kein Videospiel und schon garnicht in einen Militärshooter.

Die Waffenmeta besteht aktuell nur aus einer Maschinenpistole weil sie ein fehlerhaftes Schadensmodell hat.

Die Fahrzeuge sind gefühlt aus Papier (außer das Hovercraft, das fährt sogar 90° Wände hoch) weil jeder Spieler unabhängig von seinem Spezialisten einen Raketenwerfer mitnehmen kann.

Du kannst Spieler wegen jedem Grund reporten. Dir passt sein Username nicht? Kein Problem. Reporte ihn. Er hat außversehen dein Fahrzeug genommen und ist damit weggefahren? Auch das ist kein Problem. Reporte ihn dafür. Man merkt wo EA mit dem Spiel hinwill.

Matchmaking anstelle eines Serverbrowsers. Sobald du mit mehr als drei weiteren Personen spielst, wird es jedesmal ein umständlicher Weg alle 5 Spieler in den gleichen Server zu bekommen. Ganz davon abgesehen das man aufgrund der verdoppelten Spielerzahl auch die Squads vergrößern hätte können.

128 Spieler liest sich nur gut auf dem Papier. Die Realität ist das man sich in Eroberung immernoch die Füße plattläuft und die Hotspots in den Maps sich genauso wie immer spielen. In Durchbruch ist es größtenteils nicht möglich als Angreifer zu gewinnen da die Flaggenpunkte zu gunsten der Verteidiger stehen.

Im Wasser zu tauchen ist nicht möglich, das hat die Menschheit im Jahr 2042 verlernt.

Das Call-In-System was so toll beworben wurde mit "Lass dir jederzeit einen Panzer liefern" klingt nur solange gut, bis dir bewusst wird das der Panzer dir aus deiner Base geliefert wird und am Ende die gleiche Anzahl an Fahrzeugen auf der Map herumfährt. Als Vergleich in Battlefield V konntest du dir einen zusätzlichen Panzer liefern lassen.

Waffen haben eine zufällige Kugelstreuung was alle Kämpfe zu einem kleinen Glücksspiel werden lässt. Das Plussystem ist ein nettes Gimmick aber am Ende des Tages kannst du deine Waffe ohne Einschränkung mit den gleichen Aufsätzen spielen. Die Time to Kill ist viel zu gering.

Wenn du mit deinem Kopf zu nah an einem Objekt, einer Wand, im Wasser oder an der C2 Flagge bei Orbital liegst dann kannst du nicht wiederbelebt werden. Teilweise kommt es auch vor das du tot liegen bleibst ohne in die Beitrittsübersicht zurück zu kommen, ab dem Zeitpunkt bist du gezwungen die restliche Runde abzuwarten oder den Server zu verlassen.

Man bekommt Hitmarker auf getötete Personen.

Herumrutschen und Bunnyhopping ist in jedem Zweikampf mit dabei. Da fühle ich mich jedesmal wie in Call of Duty.

Es gibt nun eine Spielerkarte, welche unter den Call of Duty Spielern als Visitenkarte bekannt ist. Dort kannst du dir ein Bild, einen Titel sowie drei Marken aussuchen. Dein Spielername, deine Plattform sowie dein Rang/Level werden auch angezeigt.

Die Maps sind zu 90% Flachland ohne Deckung. Helikopter können ohne Probleme alles abfarmen. 100-0 Runden sind fast immer möglich, wenn die Flares auch funktionieren würden, doch leider ignorieren die Raketen diese größtenteils und treffen den Helikopter trotzdem. Bei Jets passiert das sogar noch häufiger.

Der Tornado erscheint in fast jeder Runde und ist damit nurnoch aufdringlich und nervig, weil er abgesehen davon das er dein Radar stört und die Bäume, auf den schon nackten Karten, herausreist nichts macht.

Levolution gibt es nur auf Orbital, der Betamap, was für ein Zufall. Marketing sei Dank. Battlefield V hatte mindestens doppelt so viel Zerstörung.

Es gibt keine Erfahrungspunkte mehr wenn du Flaggenpunkte zum angreifen/verteidigen markierst. Der Truppführer ist somit überflüssig geworden. Heilung und Munitionsversorgung gibt meines Erachtens zu wenig XP. "Assist zählt als Kill" gibt es nichtmehr. Du bekommst nurnoch einen Assist.

Das Scoreboard und der Sprachchat kommen erst mit einem Update.

Die Nahkampfanimationen sind viel zu lang und sie werden in der 3rd Person abgespielt. Ich mochte es immer Leute in Battlefield zu messern. Doch nun dauert das Ganze 5 Sekunden und du kannst die Animation nur auslösen wenn du direkt hinter dem Gegner stehst. Sollte der Gegner liegen oder knien dann hilfst du ihm erst aufzustehen bevor du ihn finisht.

Hazard Zone habe ich für 5 Runden angespielt. Das Prinzip ist gut und es funktioniert. Die Bots sind leider viel zu aggressiv und treffen auch viel zu genau.

Battlefield Portal ist eine großartige Idee, doch in der Umsetzung scheitert es. Es ist nett mit alten Waffen und Fahrzeugen auf alten Maps zu spielen. Doch das Gameplay unterscheidet sich extrem von den originalen Vorbildern. Um Nostalgie zu erwecken und sich an die guten alten Zeiten zu erinnern taugt es nicht.

Sollte es Fragen geben werde ich sie nach bestem Gewissen beantworten.

...zur Antwort

Du als PC Spieler kannst selbst entscheiden welche Edition du kaufen möchtest, bis auf ein paar Skins sind alle gleich.

Dein Freund braucht kein Cross-Gen Bundle wenn er nicht vor hat auf der Xbox One zu spielen. Also kann er wie du zwischen der Standart, Gold und Ultimate wählen.

...zur Antwort

Die Beta lief bei mir Performancetechnisch besser als das fertige Spiel. Wenn du in der Beta massive Probleme hattest würde ich dir persönlich von Battlefield 2042 abraten, solange du kein stärkeres System hast.

...zur Antwort

Manchmal dauert es eine Zeit bis das Spiel realisiert das du neue Aufsätze freigespielt hast. Bei mir hat es zwei zusätzliche Runden + einige Kills gedauert bis meine gewünschten Aufsätze frei waren.

...zur Antwort

Habe mit einem Ryzen 7 5800X und RTX3080 alles auf Ultra und 1440p, mehr als 60FPS sind es jedenfalls. Ob es über 100FPS sind kann ich nicht sagen, da müsste ich nochmal genauer nachsehen.

Zum Thema Performance Patch hab ich nichts gehört.

...zur Antwort
brauche, sonst keine bestimmte Grafikkarte, also z.B. RTX 30xx Serie. Ist das korrekt?

Richtig. Den Code bekommst du durch diese RTX30 Serie Aktion, welche Grafikkarte schlussendlich im PC läuft ist egal.

Und muss die GeForce experience dann trotzdem bei jedem start des spiels mitlaufen?

Nein muss es nicht.

Also müssen Origin und GF immer laufen?

Nur Origin muss laufen.

...zur Antwort
  • Black & White
  • Prototype
  • Half Life
  • Flatout
...zur Antwort

Wenn mir der jeweilige Skin gefällt, man ohne Glücksspiel an ihn ran kommt und nicht zuviel kostet, dann kaufe ich ihn bewusst.

...zur Antwort
welche sind diese spiele?

Gehen wir als Fallbeispiel davon aus das du Battlefield 4 spielst. Dann kannst du Battlefield 3 oder Battlefield Bad Company 2 besitzen und zählst damit in Battlefield 4 als Veteran.

...zur Antwort