Lösungsweg wurde ja schon gesagt, einfach gleichsetzen und X-Wert berechnen. Dann diesen in einer der 2 Gleichungen einsetzen und Y-Wert berechnen - das ist der Schnittpunkt.

Aber der Grund ist einfach, da hätte man drauf kommen können. Eine Tangente ist nichts anderes als eine Gerade :)

...zur Antwort

Wirst du es vorsagen oder musst du schon den Text abgeben an deinen Lehrer?

...zur Antwort

Die Diagonale, die durch PQ verläuft ist auch gleichzeitig eine Gerade.

Eine Gerade hat die Gleichung: y = mx+b

Du sagst, du hast weder ein m noch ein b. Deswegen geht man folgendermaßen vor: Man schreibt 2 verschiedene Geradengleichungen auf und setzt in der einen die Werte von P und in der anderen die Werte von Q ein (mit Werte ist X und Y gemeint).

Dann substrahierst du die beiden Gleichung. Somit fällt ja b weg und du kannst nach m umformen und so m berechnen. Anschließend nimmst du dein m und setzt dieses in eine der beiden Gleichungen ein (egal welche) und formst nur diese Gleichung allein nach b um. Dann hast du m und b. Da hast du dann auch dein m und b. Jetzt kannst du nämlich auch die Diagonale in dein Koordinatensystem einzeichnen (Koordinaten jeweils berechnen) und kannst somit den Mittelpunkt ablesen.

...zur Antwort

Schau dir mal deine andere Frage bezüglich der Gleichung an. Vielleicht fällt dir ja Substitution und Re-Substitution leichter (s. Antwort).

...zur Antwort

Man klemmt die Batterie aus dem Grund vor dem Aufladen ab, weil das Ladegerät nicht permanent gleichviel Gleichspannung liefert => mal mehr mal weniger! Für die Batterie spielt das keine Rolle, aber für die Elektrik schon.

...zur Antwort

Ableitungen von Funktionen braucht man um Extremwerte zu berechnen oder die Ortskurven von den Extremwerten.

...zur Antwort