Das kommt auf jeden persönlich an.Bei mir bringts nix weil ich schon zu tief drin bin und nicht auf son Teeniezeugs steh. Aber probier es aus.

...zur Antwort

Betreutes Wohnen (speziell für psychisch kranke Menschen) sind wenn erst ab 16/18. Auf eigene Faust eine WG zu gründen (ist mit 14 nicht möglich) läuft meißtens schief, weil psychisch kranke Menschen sich untereinander nicht unbedigt gut tun.

...zur Antwort

Bei mir fühlt es sich an als sei die Welt dann in Watte gepackt bzw. die Hirnregion auf die Tavor wirkt. Verwirrtheitszustände können auftreten. Alles weitere steht in der Packungsbeilage.

...zur Antwort
Ich könnte empfehlen:

Citalopram. Es ist ein Antidepressiva und wirkt gegen die Angsstörung mit

...zur Antwort

Wenn eine Therapie zu Stande kommt wird deine Mum darüber informiert da die Kosten über die Krankenkasse deiner Eltern läuft. Es ist unvermeidbar. Meine Psychologin hat damals (ich war 16) trotz Schweigepflicht meine Eltern über meinen gefährlichen Zustand (SvV) informiert. Also verlass dich nicht auf Schweigepflicht, denn die Eltern tragen immer die Hauptverantwortung.

PS. Diagnosen der beschriebenen Krankheiten kannst du dir nicht selbst stellen.

...zur Antwort