Bei MIR hat genau das nicht geklappt. Hatte mit 15 Kilo weniger Gewicht den gleichen Haarausfall wie jetzt mit 15 Kilo drauf. Folgendes ... 1. Sind deine Nährstoffwerte wirklich in Ordnung? Niedriges Eisen / Ferritin kann schon auch mal Haarausfall machen, obwohl der Wert noch in der Norm ist! Ist dein Arzt kompetent? Soweit ich weiß, sind Biotin und Vitamin H dasselbe. Scheint mir nicht so kompetent ... 2. Lass mal deine Hormone checken. Die sind bei Magersucht auch gern mal ganz durcheinander, und DAS macht dann in dem meisten Fällen auch Haarausfall. Sexualhormone UND Schilddrüse checken lassen!

...zur Antwort

Danke euch allen, so ähnlich hab ich mir das schon gedacht. Wollt mich nur vergewissern :-)

...zur Antwort

Wie die anderen schon schrieben - es KANN Alopezia Areata / kreisrunder Haarausfall sein. Das hat nichts mit dem Alter zu tun, und bei den meisten Menschen wächst es von selbst wieder zu - kann allerdings auch genauso gut wiederkommen. Ist schwer zu behandeln, aber ein Besuch beim Hautarzt schadet nicht. Andere Möglichkeit: kann es sein, dass du an der Stelle eine Narbe hast? Oder vor ein paar Wochen ne kleinere Platzwunde, die jetzt verheilt ist?

...zur Antwort

Um die Flecken wirklich "unsichtbar" zu machen, kommst du wahrscheinlich um ne tägliche (oder zumindest zweitägige) Rasur nicht herum. Ja nachdem, wie stark dein Haarwuchs an den nicht betroffenen Stellen ist. Ich seh das häufig bei Männern, die oben kahl werden und drum ne Vollglatze tragen - zwei Tage nicht rasiert, und schon sieht man genau, wo noch Haare wachsen.

Ich würd wohl auch zum Friseur gehen und mir zeigen lassen, wie ich das täglich selbst machen kann. Was die Kopfhaut-Farbe angeht - wenns arg unterschiedlich ist, geh einfach frisch rasiert zweimal ins Solarium.

...zur Antwort

Haarausfall ist ein schwieriges Thema, weil viele Ursachen in Frage kommen. Aber 2 Tipps für dünnes Haar: 1. Kieselsäuregel einnehmen (gibts in der Apotheke) - keine Kieselerde-TABLETTEN, die können Nierensteine verursachen. Das Gel ist besser, stärkt die Haarstruktur. 2. Haare ab und zu mit farblosem Henna / Cassia behandeln, das macht sie griffiger und voluminöser.

...zur Antwort

Haarausfall kann leider viele verschiedene Ursachen haben, und die gilt es rauszufinden. Bei manchen ist es tatsächlich saisonal, also entweder verstärkt in der warmen oder in der kalten Jahreszeit. Das kann ganz plötzlich anfangen, auch wenns vorher nicht so war. Oft ist es hormonell bedingt - nimmst du die Pille? Hast du sie gerade abgesetzt oder gewechselt? Bist oder warst du schwanger? Ist deine Schilddrüse in Ordnung? Im Zweifelsfall solltest du beim Hausarzt oder Endokrinologen (Überweisung!) mal einen umfassenden Bluttest machen mit Sexual- und Schilddrüsenhormon-Werten sowie folgenden Nährstoffen: Eisen + Ferritin (Speichereisen), Zink im Vollnlut, Vitamin D, B-Vitmaine + Folsäure, Biotin. Wenn da was bei rauskommt, kann man es gezielt behandeln.

...zur Antwort

Wenn es juckt und rau ist, hast du irgendeine Hautkrankheit - z.B. Schuppenflechte, Neurodermitis, einen Pilz oder ähnliches. Das ist nix Schlimmes und kann gut behandelt werden. Du MUSST aber zum Hautarzt.

...zur Antwort