Sodbrennen, Aufstossen, Würgen bei meiner Hündin. Hat jemand Tipps?

Jetzt brauche ich bzw meine Hündin selbst Eure Hilfe. Im Frühjahr hatte sie eine Gastritis und Sodbrennen. Das viele Rülpsen hatte mich noch nicht so besorgt, aber als ihr dann das Futter bis zur Kehle hochkam und sie es wieder abschlucken mußte und sie Nachts aufgestanden ist und spucken mußte, mußte natürlich etwas passieren. Also Tierarzt, Riopan Magengel, Darmsanierung, Heilerde, Umstellung des Futters (wir barfen zu 90%, 10% ist TroFu auf Reisen, wenn wir bei Freunden zu Besuch sind etc), zwei Mahlzeiten am Tag plus spätabends einen ganz kleinen Gute Nacht Snack.. Diese ganzen Proteinbomben (irgendeinen getrockneten Kram) lassen wir fast weg. Vorher, also vor der Gastritis etc., bekam sie nur einmal am Tag, weil sie eine Pankreasinsuffizienz hat und ich damals festgestellt hatte, dass sie, nur einmal am Tag gefüttert und immer dasselbe Futter plus Verdauungsenzyme, keine Durchfallprobleme mehr hatte. Vorher hatte sie bei jedem kleinsten Futterwechsel gleich Schwierigkeiten, deshalb habe ich auch nicht schon früher übers barfen nachgedacht.

Nun, jetzt kommt sie also mit den neuen Futterabständen, mit anderem Futter, mit ihrem Gute Nacht Snack seit mindestens fünf Monaten bestens klar. Aber: seid zwei Tagen würgt sie wieder das Futter hoch und schluckt es runter, schmatzt Nachts vor sich hin.. Bevor ich zum Tierarzt gehe (also bitte nicht den Tipp, dass ich dort hingehen soll), möchte ich Euch fragen, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt und ob Ihr Tipps für uns habt, wie man einer Gastritis jetzt entgegenwirken kann. Ist eine erneute Darmsanierung angezeigt? Heilerde bekommt sie schon. Ansonsten ist sie topfit, hat einen guten Appetit, ist auch nicht aufgebläht.. Wie immer halt. Aber Futter hochwürgen reizt ja wieder aufs Neue die Schlundrinne und führt zu Sodbrennen. Sie tut mir einfach so leid.

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Versuch es mal mit Bulrichsalz aus der Drogerie.
http://www.dogforum.de/sodbrennen-boden-lecken-erbrechen-t152138.html

...zur Antwort