Sodbrennen, Aufstossen, Würgen bei meiner Hündin. Hat jemand Tipps?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuch es mal mit Bulrichsalz aus der Drogerie.
http://www.dogforum.de/sodbrennen-boden-lecken-erbrechen-t152138.html

Haben wir da, bekommt sie auch ab und an. Nur trotz allem eben wieder dieses hochwürgen..

0
@aotearoa01

Da gibt es keine wirklich zuverlässigen Angaben. So bis maximal 10 Stück am Tag kann man aber wohl ohne Bedenken gehen. Schrittweise natürlich und aufhören mit der Erhöhung, wenn die Symptome weg gehen.

0

Am besten Leichtes Futter welches schnell verdaut wird :) Weiß zwar nicht welches Futter leicht verdaubar ist, aber das kannst ja googeln. Wenn etwas schnell verdaut ist, kann es auch nicht wieder hochkommen :) Und zum guteNacht Snack Naturjogurt :) Das lieben Hunde und ist auch gesund :D Viel Glück und Gute Besserung <3

Definitiv würde ich vom gelegentlichen Füttern von TroFu absehen. Wenn dann besser Nassfutter.

Mehrere Mahlzeiten führt zu Durchfall? Das wäre meine erste Idee. Vielleicht ist der Magen mit einer großen Menge überfordert und sie fährt mit kleineren Mahlzeiten besser. Um die Magensäureproduktion erstmal runter zu fahren würde ich aber wenigstens einen Tag matschigen Reis füttern.

Mehrere Mahlzeiten führen nicht zu Durchfall. Sie bekommt ja seit fünf Monaten mehrere kleinere Mahlzeiten. Früher hat jeder Futterwechsel zu Durchfall geführt. Aber damit hat sie zur Zeit kein Problem.

0
@aotearoa01

Achso, dann hab ich es falsch gelesen - sorry. Schwer zu sagen. Ein Hund verträgt nicht leer zu laufen, der anderer keine großen Mengen und ein dritter reagiert empfindlich auf kaltes Futter. Vielleicht ist es tatsächlich zu kalt. Das reizt den Magen und wenn er da eh empfindlich ist, solltest du es vllt. etwas erwärmen (ein klein wenig heißes Wasser drüber).

0

Was möchtest Du wissen?