So'n paar gibts immer noch, sind allerdings fast alles 125er. Die Vespa PX wird seit 2011 wieder gebaut, und hat eine 4Gang-Handschaltung. Die LML Star DeLuxe ist ein von Piaggio lizensierter Nachbau der PX, und hat auch 4 Gänge. Außerdem gibts noch Honda Wave und Suzuki Address. Beide sehen zwar nach Roller aus, haben aber - so wie früher die Schwalbe - einen Mittelmotor, große Räder und eine Fußschaltung, zum Teil aber mit automatischer Kupplung.

50er mit manueller Schaltung gibts nicht mehr. Da musst du entweder ein kleines Motorrad oder ne Vespa/Schwalbe nehmen. Besonders die Schwalbe ist geil, die darf man mit dem Fuffi-Führerschein fahren, obwohl sie legal 60 läuft.

...zur Antwort

Ob dein Nachbar die Autos selber zerkratzt oder irgendne Katze zum Tatmittel macht ist egal. Zwar ist es nicht verboten, mit nem Laserpointer zu spielen und unter normalen Umständen (!) fällt es in die Rubrik "allgemeines Lebensrisiko" wenn Katzen (z.B nach nem Sprung aus nem Baum) Autos zerkratzen. Aber hier ist es nichts, was sich zufällig ereignet. Er geht planvoll und gezielt vor, mit der Absicht, euch zu schädigen. Nicht die Katze verursacht den Schaden, sondern er. Und damit begeht er eine Sachbeschädigung. Glücklicherweise habt ihr ihn ja gefilmt, dann sollte es kein Problem sein, ihn anzuzeigen.

...zur Antwort

Naja, wenn du dir die Sachen genau anschaust, siehst du schon, woher die günstigen Preise kommen. Anstatt aus Echtholzfurnier bestehen die Oberflächen oft nur aus Kunststoff in Holzoptik, auch Beschläge usw. wirken eher einfach.

Aber auch bei günstigen Möbeln kann es sich lohnen, zu vergleichen, wir hatten vor kurzem ein paar Teile bei Möbel100 bestellt, die habane auch ganz gute Sachen zu fairen Preisen im Angebot. http://www.moebel100.de/

...zur Antwort

Naja, eigentlich sollte man sein Auto nicht benutzen, wenn man weiß, dass es defekt ist. Aber solange du noch TÜV hast, kannst du auch mit fahren, brauchst ja keinem erzählen, dass du schonmal durch die HU gefallen bist ;-) Dass ein Auto mit sicherheitsrelevanten Mängeln in die Werkstatt gehört, weißt du ja sicher selber, aber solange nichts allzu schlimmes dran ist, klar, warum nicht? Warum hat der Wagen denn die HU nicht geschafft?

...zur Antwort

Naja, die Versicherungsbeiträge sind eine Sache, vergiss nicht die anderen Kosten. Der Focus ST ist mit seinen 225 PS ziemlich kräftig motorisiert, das zieht noch andere Ausgaben nach sich. Der Verbrauch liegt bei etwas über 9 Litern, wenn man flott unterwegs ist oder viel in der Stadt fährt, kann es auch deutlich mehr sein. Der Reifenverschleiß ist bei allen starken Fronttrieblern vergleichsweise hoch, auch die Inspektions- und Reparaturkosten werden bei dem 5Zylinder-Turbo wesentlich höher sein, als bei deinem kleinen Peugeot.

Der Wagen ist sicher nicht unbezahlbar, zumal du ja auch nur wenig fährst, aber es muss es einem auch wert sein.

...zur Antwort

Stahlfelgen sind ziemlich robust, kann gut sein, dass die heile geblieben ist. Wenn du beim Reifenhändler bist, um nen neuen Reifen montieren zu lassen, sieht er ja ob die eiert, bzw. ob das Felgenhorn verbogen ist, oder so.

Ansonsten wird da nichts weiter in Mitleidenschaft gezogen worden sein. 50 Meter sind nicht viel, die Geschwindigkeit war jetzt auch nicht so hoch, da werden an Radlager und Aufhängung schon keine Schäden entstanden sein.

...zur Antwort

Das Fahrrad ist sieht zar auf den Bildern ganz gut aus, aber wenn man es sich mal genauer anguckt, ist es ziemlich mies. Die Schaltung ist das Billigste, was es von Shimano gibt, Federelemente und Bremen sind NoName-Teile, ich könnte mir vorstellen, dass es da noch nichtmal Ersatzbeläge für gibt. Auch Reifen, Lenker, Sattel usw. machen keinen guten Eindruck, ich kann da nicht ein Teil dran sehen, dass auch nur ein bisschen nach Qualität aussieht. Da steht auch, dass die Räder noch zentriert werden müssen, das ist nichts, was man "mal eben" macht, da braucht man schon ein gewisses Maß an Übung. Wenn du das im Laden machen lässt, kannst du nochmal rund 50 Euro für beide Räder zusammen zahlen.

...zur Antwort

Das kann ganz unterschiedlich sein, da gibts keine einheitliche Regelung. Da viele Kommunen knapp bei Kasse sind, gibt es zum Teil recht wüste Regelungen. So haben manche Städte Dinge wie Ampeln, Straßenlaternen oder natürlich auch Bushäuschen an Investmentgruppen verkauft. Dafür zahlen sie dann jeden Monat eine Pacht bzw. Miete. Braunschweig ist z.B eine Stadt, in der sowas gemacht wurde. Die Städte können dadurch einen Teil ihrer Schulden tilgen, müssen dafür aber jeden Monat hohe Beträge zahlen.

...zur Antwort

Die Zahnkränze sind schmaler, deshalb ist die Kassettenbreite bei 9fach und 10fach gleich. Du brauchst allerdings auch eine 10fach-Kette, aber die macht man ja ohnehin neu, wenn man die Kassette tauscht. Das Schaltwerk hättest du übrigens lassen können, dem ist es egal, ob es zwischen 9 oder 10 Ritzeln wechselt :-)

...zur Antwort

Mau00 hat Recht! Das ist kein Kickdown wie beim Automatik-Wagen, aber eine Schaltung, um den Limiter zu umgehen. Das kann zum Beispiel beim Überholen auf der Landstraße hilfreich sein. Wenn du den Limiter auf 110 Km/H eingestellt hast, aber während des Überholens merkst, dass du schneller werden musst, gibst du einfach Vollgas und kannst höhere Geschwindigkeiten erreichen.

...zur Antwort

Erstmal müsste man sich natürlich die Frage stellen, ob die Feuerwehr tatsächlich einen Schaden verursacht hat. Denn wenn das Auto so stark beschädigt ist, dass sich die Türen nicht mehr öffnen lassen, ist das Auto ohnehin nicht mehr viel wert, da käm es auf ein paar Schnitte wohl kaum mehr drauf an.

Andererseits nimmt die Feuerwehr in so einem Fall einen Sachschaden in Kauf, um ein höherwertiges Rechtsgut (Menschenleben) zu schützen. Das ist gerechtfertigt und ergibt keinen Anspruch auf Schadensersatz.

...zur Antwort

Ich denke, das beste Gesamtpaket ist die 380er KTM. Die Maico 620 hat vermutlich am meisten Wumms, aber die ist ziemlich brutal und nicht wirklich stressfrei zu fahren, das selbe gilt für Honda CR500 und Kawasaki KX500. Einmal auf so nem Eimer drauf gesessen, ist ja absolut gesehen gar nicht mal so viel Leistung, aber das Ding ist einfach nur böse. Fahrspaß geht jedenfalls anders. Wenn du allerdings den ultimativen Alptraum willst, versuch ne Yamaha IT490 zu bekommen, wenn es um unberechenbare, brutale Leistung geht, liegt die ganz weit vorne ;-)

Preisangaben sind schwierig. Schon vor Jahren war es mehr als problematisch, solche Kisten zugelassen zu bekommen, keine Ahnung, ob das überhaupt noch geht. Wenn ein Händler da irgendwas machen kann/konnte, hat er sich das natürlich auch bezahlen lassen. Die meisten straßenzugelassenen großen Zweitakter sind auf mickrige 17 PS gedrosselt (und werden natürlich offen gefahren), wenn man die volle Leistung eingetragen hat, ist das verdammt viel wert. Verschleiß und Ersatzteilkosten sind natürlich auch noch so ne Sache für sich, das Budget sollte auf jeden Fall noch für ein zweites "normales" Motorrad reichen.

...zur Antwort

Steuergeräte sind eigentlich ziemlich robust und gehen nur sehr selten kaputt. Wenn es Schwierigkeiten gibt, sind meist die Kabel, die zu dem Gerät führen, defekt oder die Stecker korrodiert usw. Ich würde einfach mal alle Kabel und Steckverbindungen checken, dabei solltest du sehr sorgfältig sein, denn nicht jeder Schaden fällt sofort auf. Wenn ein Mader im Motorraum gewütet hat, ist die Chance jedenfalls hoch, dass er noch mehr kaputt gemacht hat, als bloß die Zündkabel.

...zur Antwort

Der Fahrzeughalter kann Ärger bekommen, wenn er zulässt, dass der Jugendliche mit seinem Auto fährt. Das heißt, er macht sich strafbar, wenn er ihm erlaubt, zu fahren, aber auch, wenn er den Wagen nicht ordentlich sichert, ihn zum Beispiel vor seinem Haus stehen lässt und den Schlüssel stecken lässt. Keine Ahnung, auf dem Dorf solls sowas ja mitunter geben.

Ärger droht in solchen Fällen (Jugendlichen einfach fahren lassen, Fahrzeug nicht gesichert, Jugendlicher ist Sohn/Tochter des Halters) aber auch von zivilrechtlicher Seite: Verursacht der Jugendliche einen Unfall, kann der Halter von der Versicherung in Regress genommen werden. Das heißt, die Versicherung zahlt erstmal, kann sich aber einen Teil des Geldes wieder holen. Und zwar vom Halter, nicht von dem 16jährigen Fahrer. Kaskoschutz besteht in so einem Fall auch nicht.

Der Jugendliche hat mindestens mit Arbeitsstunden zu rechnen. Im Wiederholungsfall oder wenn er einen schwereren Unfall verursacht, kanns auch schonmal einen Wochenendarrest oder schlimmeres geben. Eine Führerscheinsperre kommt in den meisten Fällen auch noch hinzu.

...zur Antwort

Find ich jetzt auch nicht schlecht. Diese 600er Supersportler sind alle relativ leicht, damit kann man auch mit reduzierter Leistung ne Menge Spaß haben. Und über gute Bremsen usw. freut man sich auch as Anfänger. Klar kann ein Sturz bei ner vollverkleideten Maschine teuer werden, aber mal im Ernst: Wenn man von vornherein schon davon ausgeht, dass man ständig auf der Seite liegt, sollte man vielleicht mal überdenken, ob das Hobby das richtige ist ;-)

Ich find nur, dass die Ersatzteile bei Japanern sehr teuer sind, bei alten Japanern sogar ganz besonders. Deshalb wäre ein relativ altes und technisch sehr komplexes Motorrad jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl.

...zur Antwort

Das kommt immer ganz aufs Auto an. Wenn es ein gepflegter Wagen mit guter bis sehr guter Ausstattung und eher kleinem Motor ist, wird der Händler ihn innerhalb weniger Tage verkaufen, da ist nicht viel Rabatt drin. Ist der Wagen hingegen eher karg ausgestattet, hat eine unbeliebte Farbe oder schon reichlich Kilometer, kann der Händler davon ausgehen, dass er ihn lange stehen haben wird. Da würde ich einfach mal ein ganz dreistes Angebot machen und schauen, wie weit er dir entgegen kommt.

...zur Antwort

Oft sind die Bremssättel von Procraft, teilweise auch von Hayes (ja, die hatten auch mal billige mechanische Scheibenbremsen im Programm). Kannst ja mal googlen und schauen, ob du da was findest, was deiner Bremse entspricht. Wenn es einer dieser Hersteller ist, sollte man da auch Ersatzbeläge für bekommen. Ansonsten würde ich einfach mal den Kundenservice von McKenzie kontaktieren.

Es gibt allerdings auch Scheibenbremsen, für die man keine Beläge einzeln bekommt, dann muss der Sattel getauscht werden. Ich würde einen Avid BB5 nehmen, der ist relativ billig, hochwertig und da kriegt man die Verschleißteile ohne Probleme.

...zur Antwort

Wenn das nur ein paar harmlose Hügel sind, sollte das keine Problem sein. Wenn du hingegen so ein paar richtig fiese Anstiege dazwischen hast, kann es eine ziemlich harte Nummer werden. Aber wenn man fit ist (Profi muss man dafür nicht sein) ist auch das kein Problem. Du solltest dich langsam an solche Entfernungen heran tasten, dann klappts auch. Auch (gut trainierte) Hobbysportler schaffen über 200 Kilometer am Tag mit dem Mountainbike.

...zur Antwort

Das kommt - denke ich - ganz auf den Wohnort an. Auf dem Land wird man erst so richtig erwachsen, wenn man Auto fahren darf. Freunde im Nachbarort besuchen, Abends in die Disko? Zum Shoppen in die nächste Großstadt? Wenn nur sechs mal am Tag ein Bus fährt, sind öffentliche Verkehrsmittel keine Alternative, echte Flexibiltät gibts nur mit dem Auto.

Anders in der Großstadt: Hier ist man auch ohne Auto flexibel, mit Bus, Bahn und Fahrrad meist sogar schneller unterwegs. Hinzu kommt: Für jeden Kleinkram gibts Strafzettel und die Kosten fürs Parken sind enorm. Und da das Leben in der Stadt sowieso teurer ist, sparen sich dann viele junge Leute die kosten für ne eigene Karre.

...zur Antwort

Theoretisch achtet der TÜV auch auf Rostschäden. Besonders natürlich auf Rost an tragenden Teilen (strukturelle Bereiche der Karosserie, aber auch Achsteile usw), doch auch nichtragende Teile wie Hauben und Türen sollten nicht völlig verrostet sein. Wenn diese Teile nur noch aus Blätterteig bestehen, wird die Plakette ebenso verweigert.

Aber: Die Hauptuntersuchung kostet inkl. der Abgasuntersuchung knapp 100 Euro. Es ist jetzt nicht so, dass die dafür dein komplettes Auto auseinandernehmen und jedes Bauteil genauestens untersuchen. Und wenn Rost am Unterboden mit Unterbodenschutz usw. abgedeckt wurde, dann ist die Chance groß, dass der Prüfer das übersieht.

...zur Antwort