Oberstufe - Angst und Schrecken

Salvete. ;)

Ich bin momentan in der zehnten Klasse. Ich besuche ein Gymnasium im G8-System - ich bin also quasi in den letzten Monaten der Einführungsphase...

Als LKs habe ich Mathematik und Chemie gewählt - seit Jahren meine besten Fächer. In Mathe muss ich mir eigentlich keine Sorgen machen, da ich den meisten Kram, den man in der Oberstufe lernt, schon kann - es ist momentan auf Grundkursniveau, Entsprechendes lerne ich ja dann im Leistungskurs. Auch Mathe studiert habe ich schon - eigentlich noch ein Grund weniger zur Sorge.

Ich habe aber Angst vor der Oberstufe:

  • obwohl ich meine Klasse nicht wirklich leiden kann, muss ich sagen: die anderen Klassen sind teilweise auch nicht besser. Es gibt schon so ein paar soziale Leute, aber niemand will mit mir was zu tun haben. Ich bin eben übereifrig, und wer will schon eine Streberin als Schulfreundin?! Ich habe zwar Freunde im Jahrgang über mir, aber die machen dann Abi und in der 12. Klasse habe ich dann niemanden mehr...
  • Angst zu versagen. Obwohl ich schon immer sehr gut in Chemie war (und dort noch nie eine 2 auf dem Zeugnis hatte), habe ich doch irgendwie Angst vor dem Chemie LK, wenn ich so sehe, was da so ran kommt! Mein Chemielehrer macht sich da keine Sorgen, aber ich mache in letzter Zeit so viele Fehler in Chemie...und ich hab den LK gewählt, halleluja...
  • sehr sehr viele Wochenstunden. Ich habe mal nachgerechnet, was ich an Wochenstunden habe, und komme in Q1/2 auf 43 Wochenstunden, in Q3/4 auf 31...das ist doch sau viel?! Dann habe ich noch weniger Freizeit als ohnehin schon, und momentan habe ich 39 Wochenstunden...
  • jetzt schon große Angst vor dem Abitur...ich musste Geschichte als viertes Prüfungsfach nehmen. Ich weiß, dass diese Entscheidung dämlich war, aber Ma/Ch-LK war meine einzige Möglichkeit - die mich dann dazu zwang, als 4. PF Geschichte zu nehmen. Ich werde da garantiert durchfallen!
  • irgendwie Angst vor den Klausuren...in den meisten Fächern schreiben wir als Vorbereitung auf die OS eine Arbeit im Klausurformat. In Latein hab ich's hinter mir, da war es super. Aber sonst? Ich habe ja jetzt schon in Deutsch und Geschichte Probleme, da die Zeit einfach mal nicht reicht! Wie soll das denn in der OS aussehen?

=> Kurz: Ich habe Angst vor Allem...

Ja, ich bin zwar ne recht gute Schülerin und mit seeeehr viel Glück schaffe ich jetzt einen Schnitt mit dem 1 vor dem Komma (das erste Halbjahr war wegen persönlicher Gründe "schlecht") - ich habe aber so Ziele wie "15 Punkte im Mathe LK". Kurzum: Mein Perfektionismus und meine "Stellung im Jahrgang" halten mich davon ab, mich auf die Oberstufe zu freuen - obwohl ich meine drei besten Fächer im Abi hab (3. PF Latein) und auch noch einen tollen Zusatzkurs (Lebensmittelchemie) belegen durfte (da ich 1 in Chemie stehe)!

Was soll ich tun? Irgendwie kann man mir die Angst doch nehmen...und die Q-Phase rückt näher - dann geht's um alles...

LG ShD

...zur Frage

In welchem Bundesland wohnst du denn dass es bei euch leistungskurse gibt?

...zur Antwort

nein, du kannst das unter Konto --> Einstellungen angeben, dass du die Prime Mitgliedschaft nicht verlängern möchtest

Das lohnt sich, wenn du dort öfter was bestellen möchtest im nächsten Monat, außerdem kannst du viele Filme, Serien den Monat kostenlos streamen...

...zur Antwort

Kündigen in der Probezeit für Traumjob?

Hallo liebe Leute,

meine Situation sieht wie folgt aus:

Habe mich damals nach Ablauf eines befristeten Arbeitsverhältnisses auf mehrere Jobs beworben..

Hab auch einen bekommen, wo ich seit 1. März tätig bin.

Nun hatte ich damals auch (vor der jetztigen Stelle) Vorstellungsgespräche für meinen Traumjob in einem super Unternehmen, die mir gestern erst mitgeteilt haben, dass ich dort eine Stelle zum 1.Mai besetzen könnte..

Hab mich gefreut, aber im gleichen Moment ist mir natürlich auch mein jetztiges Arbeitsverhältnis in den Kopf gekommen..

Meine jetztige Stelle hatte ich nur angetreten, damit ich nicht arbeitslos werde, aber ich finds auch doof, jetzt bald dort zu kündigen, wenn ich nicht mal knapp einen Monat dort beschäftigt bin und die mich gerade einarbeiten, damit die für Ihre Hochsaison (verkaufen allerlei Dinge fürs Reisen) mehr Kräfte haben..

Ich würde dann ja dort Mitte April kündigen müssen, weil ich in der Probezeit eine Kündigungsfrist von 2 Wochen habe..

Nur Problem 1: Ich müsste die Kündigung meiner Vorgesetzten geben, die mir gegenüber am Schreibtisch sitzt.. und Problem 2: 2 Wochen noch nach der Kündigung mit denen klar kommen (kleines Unternehmen)..

und Problem 3: meine Kündigung noch meinem Chef deutlich machen, der fast nie im Unternehmen ist..

Wie würdet Ihr die Sache regeln mit der Kündigung? Ich ziehe diese nämlich in Erwägung, da meine jetztige Arbeitsstelle eher eine Notlösung ist aber nicht das, was ich gerne ein paar Jahre machen möchte..

Und was würdet Ihr als Begründung gegenüber den Kollegen sagen?

Ich freue mich über eure Antworten. Hoffe, Ihr könnt meine Problematik ein wenig nachvollziehen :p

Liebe Grüße,

Daelldra

...zur Frage

Sag Ihnen, das einfach so, wie du es gerade geschildert hast. 

   

Was sind schon 2 Wochen im Vergleich zu einigen Monaten, Jahren, Jahrzehnten in deinem Traumjob??

Aber du solltest Dir schon sehr sicher sein, dass das auch dein Traumjob ist... hast du dort schon ein Praktikum oder ähnliches gemacht? bzw. was macht dich so sicher, dass es echt dein Traumjob ist?

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen die Angst nehmen.

Auf eine gute Entscheidung!! Viel Glück

...zur Antwort

Lass dir von deiner Mutter/Vater/schwester/Bruder/freundin,... die hüfet kippen dass sie gerade nach oben zeigt und nicht nach hinten. aber nur vorsichtig, dass kann extrem schmerzhaft sein

...zur Antwort