vielleicht ist sie einfach zu schüchtern, dich anzuschreiben und denkt, sie nervt dich. nicht den mut verlieren, wenn sie so im realen leben reagiert, dann ist das seeeehr wahrscheinlich der grund. sag ihr das vlt mal so in "spaßiger" stimme und wenn sie dich dann blöd anguckt, kannst du einfach so tun, als hättest dus nicht ernst gemeint

...zur Antwort

Gute Frage eigentlich. Meine Eltern haben sich getrennt als ich 5 Jahre alt war und auch noch heute, 7 Jahre später, finde ich es immer noch nicht vorteilhaft.

Meine Mutter ist damals von Berlin nach Baden-Würrtemberg gezogen, ich blieb bei meinem Vater. Meine Halbschwestern sind meine Schwestern mütterlicherseits und haben also nichts mit meinem Vater zu tun. Ich blieb in Berlin, meine Schwestern und Mutter zogen weg.

Das hat mich total depressiv gemacht, (Mit 5!!!) ich wurde regelrecht gezwungen, erwachsen zu werden. Als ich meine Schwestern besucht habe, habe ich geweint, weil ich nicht weg musste, ich hasste es bei meiner Mutter unten in BaWü, etc. und habe sie am Anfang der Trennung gehasst. Zitat: "Mama ist nicht mehr meine Mama!"

Und auch heute noch, wenn ich über diese Zeit spreche, oder mein Vater und ich auf dieses Thema kommen, muss ich mir die Tränen regelrecht unterdrücken. Manchmal frage ich mich, was gewesen wäre, wenn meine Eltern sich nicht getrennt hätten und ich muss sagen, ja, ich wäre wahrscheinlich ein viel aufgeweckteres und glücklicheres Kind.

Jetzt fragst du dich dir sicher, warum ich dir das erzählt habe. Nun, ich wollte dir einfach erzählen, wie sich die Sichtweisen unterscheiden können. Jeder Mensch fühlt anders und du bist jetzt auch in einen anderem Alter, als andere Scheidungskinder. Es gibt so viele Aspekte, die entscheidend sind. Manchen Kindern ist es egal, was zwischen seinen Eltern so abgeht und andere weinen nur, wenn beim Einkauf der Eine Marmelade und der Andere Erdnussbutter kaufen möchte.

Im Klartext: Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich.

...zur Antwort

kann auch sein, dass nur ihr magen so reagiert.

...zur Antwort

Das ist doch gut, du hast einen guten Kreislauf. Wieso hinterfragst du das denn, sei doch stolz drauf.

...zur Antwort

Wie soll ich meinem Freund sagen, dass ich gerne mit ihm zusammen ziehen würde?

Hey Leute,

ab wann seit ihr mit eurem Lebenspartner zusammengezogen? Mein Freund und ich sind jetzt 7 Monate zusammen. Er ist 23 und schon ausgelernt und ich 20 und stehe kurz vor meiner Abschluss Prüfung meiner Ausbildung. Wir waren schon nach 2 Monaten zusammen in einem 2wöchigen Urlaub der einfach so traumhaft schön war, weil wir einfach jeden Tag zusammen waren. Wir harmonieren auch ziemlich gut und streiten uns jetzt auch nicht wahnsinnig viel. Er ist eher der etwas ruhige von uns beiden und ich die kleine hippeligere ;)

Wir wohnen beide noch bei unseren Eltern. Aber bei mir gibt es oft sehr Krach... an Silvester ist es wieder eskaliert ... Kurzfassung: Wohne mit meiner leiblichen Mutter und meinem Stiefvater und meiner Schwester zusammen. Egal um was es geht , ich bin immer diejenige die laut Aussage meiner " Eltern " alles kaputt macht. Ich kam gestern Nachmittag nach hause um noch zu duschen um nachher mich mit meinen Freunden zu treffen, es verging keine Stunde da kam meine Schwester ( 18 ) in mein Zimmer und beleidigte mich und sonstiges... brüllte rum im Haus usw. auch wenns sichs krass anhört, ich hasse sie und vermeide eigentlich irgendwas mit ihr zu tun zu haben. Naja, wies der Zufall so wollte kam mein Stiefvater in mein Zimmer und schrie mich an und ich hab bis jetzt keine Ahnung um was es gegangen ist, plötzlich gab er mir eine Ohrfeige und sprang mir an den Hals und drückte zu... 3x das Ganze... hatte im September eine Schilddrüsen Operation und er drückte einfach zu und schrie mich an ,meine Mutter fing nur an zu heulen, aber geholfen hat Sie mir nicht. Das sind einige Situationen die ich über mich ergehen lassen muss. Kenne das nicht anders.. das ist seit meinem 3 oder 5 Lebensjahr so...

Bin dann in mein Auto und wutgebrandt zu meinem Bruder gefahren... ich wollte mich gestern auch tot fahren weil ich in meinem Leben keinen Sinn mehr sehe, aber da ist jemand in meinem Leben der mir viel bedeutet und dem ich nicht verletzen möchte. Vor meinen Freunden spiele ich immer die gutgelaunte und fröhliche, aber mein Leben ist eine einzige Kathastrophe. In der Berufsschule komm ich nicht so klar weil ich einfach den ganzen scheiß Stress zu hause mich fertig macht.

Mein Freund hat gestern mal nach Wohnungen geschaut und heute sogar wegen mir geheult und das hat mich schon sehr fertig gemacht weil ich nicht möchte das es ihm nicht so an die Niere geht wegen mir... Ich bin fast jedes Wochenende bei ihm zu hause und finde die Zeit so wunderschön mit ihm. Wie soll ichs meinem Freund beibringen das ich gerne mit ihm zusammen ziehen möchte? Möchte ihn auch nicht dazu drängen :(

LG an alle und schon mal danke :)

...zur Frage

Frag ihn einfach.. Ihr scheint doch ein sehr enges Verhältnis zu haben :)

...zur Antwort

(: Ich glaube, ihr habt Recht. Danke, dass ihr mir ein bisschen Mut gespendet habt.

...zur Antwort