meine Favoriten:

  • Flucht von Alcatraz (wahre Begebenheit) (drei Verbrecher planen einen verwegenen Ausbruch aus dem sichersten Gefängnis der Vereinigten Staaten)
  • die Verurteilten (nach Steven King) (ein unschuldig verurteilter Banker geht im Knast durch die Hölle)
  • Brubaker (Ein neuer Direktor geht inkognito ins Gefängnis um es zu erneuern und zu reformieren)
  • Gesprengte Ketten (Wahre Begebenheit - Ausbruch von englischen und amerikanischen Kriegsgefangenen aus einem deutschen Lager im 2. Weltkrieg)
  • die letzte Festung (Ein Ex General muss 10 Jahre ins Militärgefängnis und legt sich mit dem Direktor an)
  • Papillon (ein freiheitsliebender Ganove tut alles um aus dem Knast in französisch-Guyana zu entkommen)
...zur Antwort
Sonnies Vorteil

Die Serie ist wirklich im Ganzen sehenswert. Platz 1 ist bei mir "Sonnies Vorteil", allein schon wegen der heftigen Plot-Twists.

...zur Antwort

Deutsche Filme und Serien sind für mich vom Eindruck her sehr bieder und provinziell. Es gibt auch nur wenige Regiesseure, die auf einem internationalem Niveau agieren können. Dazu kommt noch ein relativ begrenzter Fundus an guten Schauspielern. Zusätzlich gibt es in Deutschland keine zusammenhängend organisierte Filmindustrie wie z.B. in Frankreich oder England. Jedes Bundesland werkelt da für sich selbst vor sich hin. Dadurch kann man ebenfalls international wenig bestehen. Es gibt zwar hin und wieder mal gute Filme oder Serien, aber das ist meist dünn gesät und eher ein Überraschungserfolg. Eine weitere Rolle spielt auch der Umstand, dass man besonders im öffentlich-rechtlichem Fernsehen das Programm eher auf Erwachsene und Senioren auslegt.

Man sollte aber nicht meinen, dass deutsche Serienproduktionen keinen Erfolg im Ausland haben. Serien wie "Derrick" oder "der Alte" werden sogar im asiatischem Fernsehen gezeigt und sind dort sehr beliebt.

...zur Antwort

Columbo war in gewisser Weise die Blaupause des verschrobenen, professionellen und sehr intelligentem Ermittlers. Dort stimmte (zumindest bis Staffel 4) so ziemlich alles. Schauspieler, Gaststars, Regie, Technik, Storys. Andere Serien (auch aus unterschiedlichen Ländern) haben diese Mischung oft kopiert und/oder eine Variante davon kreiert. Modernere Serien haben auf jeden Fall Ihre Berechtigung, müssen sich aber in einer wesentlich größeren Medienlandschaft ihre Nische erobern. Die Columbo-Serie gab es in dieser Konzeption vorher nicht. Deshalb halten sie die etwas älteren Semester eben auch im Vergleich zu neueren Serien wohl immer noch für führend.

...zur Antwort

Leider wurde die Info von Tummami und mchawk777 sauber gespoilert, denn Smaug sirbt...am Anfang von "Schlacht der fünf Heere", NICHT im zweiten Teil wo er als letzte Szene auf die Seestadt zufliegt. Im Buch wird noch beschrieben, was mit Smaugs Kadaver passiert, das wird aber im Film nicht mehr gezeigt.

...zur Antwort

In den Straßen der Bronx

Regie führte Robert de Niro (spielt auch als Schauspieler mit)

Ist zwar von 1993 aber passt zu Deiner Anfrage.

Allerdings ist das Mädchen schwarz und der Junge weiss.

...zur Antwort

Der einzige mir bekannte Film mit Hardcore-Szenen ist "Caligula" mit Malcolm McDowell und Peter O´Toole in den Hauptrollen. Regie führte Tinto Brass der allerdings mit der Fassung nicht einverstanden war die man herausbrachte. Die Hardcore-Szenen wurden nachträglich gedreht und ohne Brass´Wissen zusätzlich eingefügt sowie bestimmte satirische Inhalte entfernt.

Bin nicht sicher, ob davon eine DVD (als entschärfte Version ja) oder BR existiert, mir ist nur eine alte VHS-Version bekannt die alle XXX-Szenen beinhaltet.

...zur Antwort

Vielleicht hilft Dir die Musik aus "Alarm im Weltall" (engl. Forbidden Planet) weiter, die sehr Synthesizer-bezogen war. Das Ehepaar Bebe und Louis Barron erschufen diesen speziellen Sound und etablierten damit eine völlig neue Musikrichtung.

Weitere interessante Beispiele waren die Musikscores von einigen B-Movies unter der Regie von Jack Arnolöd aus den 50ern.

Vielleicht hilft auch dieses Video weiter:

https://youtube.com/watch?v=FfOqqEj_ip0

Hier werden die Soundtracks verschiedener SF-Filme zusammengefasst, das könnte etwas mehr Durchblick geben.

...zur Antwort

Ich denke, so ein Anzug würde in der Tat schon wegen dem Antriebssystem zum fliegen einiges wiegen. Die flüssigen Bewegungen wenn Stark den Anzug trägt sind allerdings dennoch möglich da die Gelenke zusätzlich mit Servomotoren bewegt werden. Was das Material angeht kann man sicher einiges an Gewicht einsparen wenn man bestimmte Metalle wie Titan oder Aluminium verwendet. Schwieriger ist mit Sicherheit die Energieversorgung da es weder so einen Mikro-Reaktor wie im Film oder so leistungsfähige Batterien im Kleinformat gibt.

Die Rüstung MK III (ist die erste mit der Stark im Einsatz zu sehen ist) wird noch durch durch Roboterarme angelegt, was noch am realistischsten im Film wirkt. Spätere Rüstungen sind da deutlich utopischer. Die Koffer-Rüstung aus Teil 2 beim ersten Kampf gegen Whiplash ist mit Sicherheit so nicht machbar. Auch die späteren Rüstungen aus Teil 3 und den Avengers-Filmen die sich von selbst an den Körper legen oder wo Einzelteile zum Körper fliegen bleiben wohl reine Fiktion.

Heutzutage werden bereits von verschiedenen Militäreinheiten Körperverstärkende Anzüge erforscht und getestet. Dabei werden die Muskelbewegungen der Soldaten verstärkt so dass sie z.B. schneller Laufen und weiter springen können. Wer weiß, wann man den ersten Iron-Man-Anzug oder auch den ersten Roboter in humanoider Form im täglichen Einsatz sehen wird. Manche Dinge würden besser nur eine Fantasie bleiben ;-).

...zur Antwort

Auf diesen Bildern kann man die Schuhe des Jokers sehen, vielleicht hilft das etwas weiter (sind leider unterschiedlich). Er scheint allgemein auf Bildern oder als Figur braune Lederschuhe zu tragen.


http://3.bp.blogspot.com/-PC5kxCcGTgk/UDrdkgWHd7I/AAAAAAAAEco/oP7nOtdtNM4/s1600/HEATH\_LEDGER\_by\_BobbyC1225.jpg


http://img.phombo.com/img1/photocombo/5481/\_35\_Amazing\_JOKER\_heath\_ledger\_wallpapers-20.jpg\_The-Joker-Wallpaper-2560x1800.jpg

...zur Antwort

Soweit ich noch weiß sind es 14 Mädchen, die er tötet.

Am Anfang das Mädchen, das Mirabellen verkauft.

Dann die 12 Mädchen, aus denen er die Essenzen für sein Parfum herstellt.

Zum Schluss das Mädchen, das von seinem Vater versteckt wurde, er aber dennoch findet.

Bei den 12 Mädchen sieht man nicht alle Morde, aber in einer Szene sieht man, wie der Mörder 12 Fläschchen in ein kleines Holzregal stellt.

Im Buch sind es übrigens 27 Mädchen, die umkommen. Man hat wohl aus Zeitgründen die Opferzahl für den Film halbiert.

...zur Antwort

Soweit ich das verstehe sagt der Rochen "Obite Optice". Lateinübersetzer gibt aber keine Definition. Im Untertitel der DVD wird es übersetzt mit "Augen nach vorn".

...zur Antwort

Panasonic DVD-RV 20

Diesen Player habe ich früher benutzt, weil er im Laden mit Code-free angeboten wurde. Leider ist er jetzt nicht mehr im Verkauf. Vielleicht bekommst Du so was noch gebraucht auf Ebay.

Ob die Nachfolger dieses Modells das auch noch können weiss ich leider nicht. Aber hier wurden ja schon Tipps gegeben, wie man sowas evtl. freischalten kann wenn es der richtige Player ist.

Viel Glück.

...zur Antwort

Die Frage wurde ja schon hinreichend beantwortet. In CSI Miami geht es ja um vergleichsweise einfache Fälle. Falls Du mehr zum tatsächlichem Ablauf und dem Berufsbild des "Profilers" wissen willst, sieh Dir mal den Doku-Film "Blick in den Abgrund" an. Der ist aber nix für schwache Nerven, liefert aber eine gute Antwort, ob man für eine solche Aufgabe der/die Richtige ist. Eine Interessante Doku-Serie ist "Medical Detectives". Hier werden echte Fälle gezeigt und wie sie durch forensische  Arbeit aufgeklärt wurden. Es ist sicher eine Interessante Arbeit, aber man muss auf wissenschaftlicher Ebene sehr fit sein. Spurensicherung und Analyse erfordert dazu ein hohes Maß an Gewissenhaftigkeit, Umsicht und Akribie.

Also halt Dich ran, vielleicht findest Du raus, wer Jack the Ripper wirklich war ;-).

...zur Antwort

Der Shannara-Zyklus von Terry Brooks ist ganz gut.

Und wenn es etwas mehr nachdenken und Tiefgang sein soll wären die Bannsänger-Bücher zu empfehlen. Wann kann man schon mal mit einem Drachen über Kommunismus diskutieren? ^^

Ebenfalls sehr gut sind die Scheibenwelt- Romane. Die Weltscheibe wird von 4 Elefanten getragen, die auf einer grossen Schildkröte stehen, die durch All schwebt.


...zur Antwort