Hat man in Deutschland / Europa / Welt immer mehr als Ziel nur Geld vom Staat zu bekommen?- Kapitalismus / Sozialismus ?Wie soll das weiter gehen?

Beispiele: Unternehmen verlangen immer mehr Staatshilfen - ALG1 Hartz 4 u d dazugehörige Anwaltsarmee (durch Beratungs- und Prozesshilfe ).Versicherungen melden Schwierigkeiten (Bsp Allianz) was wird im Endeffekt sein (später staatshilfen) Steuern werden erhöht (obwohl es einfach gedruckt werden könnte da USA / Welt wohl auch weiter Geld drucken werden so Inflation wahrscheinlich in Grenzen hält).

Unternehmen drücken Löhne - ergebniss Arbeiter brauchen irgendwann Staatshilfe - wenn auch erst zur Rente.

Das ganze Beamtentum ohne wirtschaftlichen Mehrwert.

usa - unternehmen verlangen/bekommen immer mehr Staatshilfen (auch schon vor corona)

Was wird das Ergebnis sein? Purer Sozialismus irgendwann oder Rückkehr zum knallharten richtigen Kapitalismus (den es meiner Ansicht nach zur Zeit nirgends gibt). Was passiert mit den „normalen“ Menschen dann?

Ich wäre für richtigen Kapitalismus aber der Staat sollte die Unternehmen zwingen die Löhne MINDESTENS 2% über Inflation zu erhöhen jedes Jahr.

In Deutschland lohnt sich normale Arbeit meiner Meinung nach nicht wirklich. In den USA wenn Biden gewinnt auch immer weniger. Bin auch gegen Trump - verstehe nicht warum die ach so „kapitalistischen“ Amerikaner nicht die libertarian party wählen welche für richtigen Kapitalismus stehen.

sozusagen haben die 3 the Welt Länder den einzigen richtigen Kapitalismus - welche aber sabotiert werden durch die schon reichen Staaten mit Zöllen/Korruption(iwer muss die korrupten ja bezahlen ) / Kriege etc.

was meint ihr dazu?

Europa, USA, Deutschland, Politik, Welt, kapitalismus, Sozialismus, Wirtschaft und Finanzen
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.