Reiner Kohlenstoff ist unbedenklich, und hilft sogar bei der Verdauung. Das Problem sind die Nebenprodukte des Verkohlens, die durchaus giftig oder krebserregend sind.

...zur Antwort
  • Langeweile
  • Machthunger
  • Stressabbau
  • Projektionen
  • Neid
  • Rachsucht
  • Narzissmus
  • Dummheit
  • Persönliche Abneigung
  • Angst
  • Wut
...zur Antwort

Das ist persönliche Präferenz. Eben so wie..

  • ...ich würde keinen dicken daten
  • ...keinen kurzen daten
  • ...keinen armen daten
  • ...keinen Krüppel daten
  • ...keinen hässlichen daten
  • ...keinen Mann / keine Frau daten
  • ...keinen Christen daten

usw.

...zur Antwort

Keine. Wenn du Jeans meinst die knall-eng anliegt, und deine Pobacken spaltet wie Moses das Meer, dann empfiehlt sich extra Skinny.

...zur Antwort

Völliger Zusammenbruch aller Infrastruktur. Felder verwahrlosen, Hunger bricht aus, Marodierende Teen-Rudel plündern wochenlang die Märkte, bis diese leer sind. Tausende mehr sterben. Mord und Totschlag sind an der Tagesordnung. Gut organisierte Gruppen plündern Waffenlager, und versklaven die übrigen zur Versorgungsarbeit. Medizinische Versorgung ist nur noch rudimentär möglich.
Es findet eine Migration von kalten in wärme Gebiete statt.

...zur Antwort

"Adel verpflichtet"

Tja, Adel haben wir heute nicht mehr.

Aber die Ressourcen die man als Erfolgreicher Mensch hat, die sollte man schon auch zum Nutzen der Gemeinschaft einbringen. Warum? Weil du in dieser Gemeinschaft lebst. Was passiert wenn das nicht so läuft, sieht man an der Französischen Revolution, und all den untergegangenen Diktaturen.

Das bedeutet nicht dass du jedem spenden musst, oder dass du überhaupt spenden musst. Aber z.B eine Suppenküche betreiben, für Obdachlose, oder Angebote für Kinder aus einkommensschwachen Haushalten schaffen, das wäre doch was?

...zur Antwort
Sonstiges

Wehrhaftigkeit ist das beste Gegenmittel zu mobbing. Wer sich nicht wehrt, stellt leichte Beute dar. Dementsprechend, hat der Gemobbte ein verzerrtes Wirklichkeitsbild: Opfer sein ist Handgemacht, kein Schicksal.

Wenn dir nicht passt wie andere dich behandeln:
Gehe dagegen vor. Ziehe Konsequenzen. Beschwer dich. Wenn nötig, auch mit Gewalt. Und wenn all dies nicht hilft, bleibt dir immer noch die Möglichkeit, einfach wo anders hinzugehen.

...zur Antwort

Kinder und Jugendpsychiatrie:

  • Es gibt Spiel Spaß und Angebote
  • Kompetentes Personal, dass sich die Extra-Mühe gibt
  • Schöne Räumlichkeiten
  • Gleichaltrige, mit ähnlich gearteten Problemen

Reguläre Psychiatrie:

  • Steril, Langweilig und Leer, zum Verrückt werden
  • Leute aus sehr unterschiedlichen Lebenslagen und Phasen gehen sich gegenseitig auf den Sack
  • Personal meistens überfordert, unterbesetzt und ruppig
  • "Nimm deine Medikamente, und geh."
...zur Antwort

Nein ist nicht normal. Geht in Richtung Zwang.

...zur Antwort

Ja. Aber definiert werden erfordert einen sehr niedrigen Körperfettanteil,
und den bekommst du nur mit eiserner Disziplin bei Diät und Workout.

Einfach nur Muskeln aufzubauen ist sehr viel leichter, und erfordert eigentlich nur dass du regelmäßig deine Muskeln stark belastest. Dazu eignet sich vor allem Kraftsport.

...zur Antwort

Ein Kilogramm Fett hat 7000 Kilokalorien. Das entspricht ca. 3-4 Tage Essen.

Wenn du nun aber ein extremes Kaloriendefizit fährst, wird der Körper neben dem Fett auch Muskeln und Organe angreifen, um den Energie (und Protein) Bedarf zu stillen.

Also nicht empfehlenswert. Davon abgesehen dass du dann extrem schlapp und antrieblos wärst, und dich vor Hunger quälst. Ich denke 3kg sind realistischer, wenn du konsequent bist und etwas Sport machst.

...zur Antwort