Steam Spiele laufen nicht flüssig , was kann ich tun?

Ich habe einen Windows 10 PC mit 64 bit,

Ich habe mir die letzten Zeiten ein paar spiele für steam runtergeladen.

doch viele davon laufen nicht flüssig ! PES 2019 läuft so verzögert, dass man überhaubt nicht spielen kann, wenn ich im spiel die Auflösung minimiere, wird es nur minimal besser ! F1 2018 läuft auch verzögert. Und gestern habe ich mir Tennis World Tour heruntergeladen ! Es kommt ja gerade im Fernsehen Australian open, und da bin ich wieder voll ins Tennis fieber gekommen.. Doch als ich das spiel starten wollte, musste ich erst ein paar trainingsübungen machen, die Bewegung war so langsam wie Zeitlupe... ich dachte erst das gehöre zum spiel.. weil man vielleicht das Training langsam macht um ein gefühl fürs spiel zu bekommen !!! doch dann merkte ich dass es in den spielen auch so ist... die auslösung war bei 3840 mal 2160 ... ich hab sie dann auf 1920 mal 1080 gestellt. doch das Problem war noch da... erst als ich es auf die minimalste stufe ( 1280 mal 720 ) eingestellt habe , lief es mesitens flüssig... doch oft kommt wieder so eine "Zeitlupe" und manchmal läuft es wieder kurz nicht flüssig.... und die Auflösung ist dafür nicht mehr so..... Steam ist auf dem neuesten Stand, Windows 10 und Grafikkarte habe ich gestern extra beides auch auf den neuesten stand aktualisiert..

meine grafikkarte ist eine NVIDIA Geforce GT 710 Version 417.71

Computer, Technik, Steam, Technologie, Spiele und Gaming
5 Antworten
Mit 18 psychisch überlastet?

Ich bin 18 Jahre alt.  War auf einer Realschule. Doch mit 15 bekam ich eine Schildrüsenunterfunktion und mir ging es immer schlechter. Ich merkte das irgendwas nicht stimmt ... Erst mit 16 wurde mir das erste mal Blut abgenommen und dort wurde es festgestellt. Schilddrüsenüberfunktion!   Nach der Einstellung mit Hormonen ging es mir ein wenig besser.  Doch jeder Schultag war eine Qual.  Ich war körperlich und psychisch durch die Erkrankung überlastet und hatte immer wieder fehltage. Als dann im September 2016 auch noch Hashimoto thyreoiditis festgestellt worden ist war für mich klar das ich eine Pause brauche.  Mein TSH Wert war bei 118 !.....  mein Arzt und auch meine Lehrer rieten mir ein paar Monate mich zu erholen da es mir wirklich sehr schlecht ging.  Ich entschloss mich das ich die 19. klasse nicht mehr antreten kann und ich den hauptschulabschluss mitnehme.  Bevor ich gar nix mehr bekomm .... Ich wurde dann aufgrund meiner Schulpflicht automatisch an einer Berufsschule zur nachholung der mittleren Reife angemeldet.  Doch ich war ja krank und konnte diese Schule nicht antreten mein Hausarzt versorgte mich auch regelmäßig mit lückenlosen Attesten ...  Die  Rektorin war sehr streng und rief andauernd an.  Sie gab sich mit den Attesten nicht zufrieden.  Sie drohte sogar dass mich die Polizei abholt.  Obwohl ich Atteste hatte !!!!!!   Das alles hat mich natürlich noch doppelt belastet.  Ich machte mit 18 ein paar Praktiken diesen Sommer.  Doch ich merkte dass ich maximal 4 Stunden durchhalte. Und dann zusammen breche. Körperlich bin ich auch nicht belastbar.  Genauso wenig wie psychisch.   Meine Schilddrüsenwerte schwanken auch dauernd hin und her.  Momentan bin ich wieder in einer Unterfunktion mit TSH 2,5.  ( für Hashimoto zu hoch ).   Jetzt ist auch noch mein Vater schwer erkrankt.  Er hat eine Leberzyrrhose. Und ist momentan ein Pflegefall.   Ich bin psychisch total am Ende.  Ich bekomm immer wieder hormonelle Angstzustände und Stimmungsschwankungen.    Viele bekannte machen mir Druck und sagen. „ du musst sofort arbeiten gehen. diese Aussagen helfen mir aktuell nicht weiter. Und belasten mich sogar noch ... am liebsten wäre mir ein Homeoffice Job. Wo ich zuhause arbeiten kann. Weil dann könnte ich immer auf meinen Vater aufpassen und ihn pflegen.  Ich habe zuhause ein Büro mit Pc und Internet.  Ich kenne mich sehr gut mit Kaufmännischen Sachen aus, Rechnungen , Buchungen , Verträge ,   E-Mails ....   Aber bisher habe ich fast nur unseriöse Jobs gefunden.  Was kann ich tun ?  Kann ich eventuell auch auf Unterstützung vom Staat hoffen ?

krank, Schule, Geld, Homeoffice
1 Antwort