Es klingt danach, dass sie effektiv mehr Zeit mit dir verbringt, als mit ihrem eigentlichem Vater. Sie hat zwar schon das Wort Papa und dessen Bedeutung schon gelernt, aber hat es auf dich übertragen. Dementsprechend würde ich es als normal ansehen, da es sich so entwickelt hat.

Wie damit umzugehen ist, kann ich dir leider nicht sagen. Unabhängig davon wie sie dich nennt, scheinst du dennoch in der Vaterrolle (aus ihrer sicht) zu stecken. Vielleicht wäre ein Besuch bei einem Kinderpsychologen oder sowas mal ganz interessant (wobei es doch etwas radikal ist).

Vielleicht laber ich allerdungs auch nur kacke, bin daher gerne offen für Verbesserungen!

...zur Antwort

Es ist vollkommen nachvollziehbar, dass du nach einer Sicherheit suchst um dich auf etwas einstellen zu können. Nur kann es dir leider keienr beantworten.

Das einzige was du tun kannst, ist du selbst zu sien und dich dabei nicht hindern zu lassen!

Aber von auen betrachtet macht es einen sehr guten Eindruck, wo mehr werden kann (nur mein persönlche Ansicht)! (:

...zur Antwort

Die Lyrics ist an sich ziemlich schön, zudem ist es eine berühmte Band (dem heutigen Stil entsprechend).

Hinzukommen noch die genialen Covers, welche den Text besser verdeutlichen konnten.

...zur Antwort

Definitiv, schließlich sind es auch Worte, welche aus der akuten emotionale Situationen gesprochen sind,

Aber lege bitte bitte keine zu große Hoffnung darauf, letztendlich hast es auch einen bestimmten hintergund.

...zur Antwort

Hmm am effektivsten wäre, wenn du versuchst sie lieben zu lernen. Immerhin ist es auch etwas einzigartiges und gehört zu dir selbst, weswegen sie ohnehin recht wertvoll sind^^

Wenn es dir allerdings um die Fremdbewertung dessen geht, dann musst du dir absolut keine Sorgen machen. Jungs machen da keinen Unterschied und kann zudem recht attraktiv ausschauen...

Wenn es dich sonst wirllich so sehr stört, sind Schönheitsoperationen möglich, aber erst ab einem gewissen Alter^^

...zur Antwort

"Beste Freundin" beleidigt und hasst meinen Freund?

Hallo an alle :)

Ich (18) hab seit einem Jahr einen Freund (20). Wir kennen uns schon seit dem Sandkasten da unsere Eltern miteinander befreundet sind und wir Nachbarn sind/waren (er ist schon ausgezogen).

Meine eigentlich bereits ehemals beste Freundin hat nie gut über ihn gesprochen. Sie sagte dann sowas wie "Dünner Lauch" obwohl er ganz normal gebaut ist, das ist nunmal ihre Beleidigung für diverse Leute. Da steckt nichts dahinter jedoch ist und bleibt es ein Angriff auf meinen besten und festen Freund. Sie sagt, dass er ihn nicht gut aussehend findet, ist ja auch kein Problem es ist schließlich MEIN Freund und nicht ihrer, dennoch find ich das echt unangebracht das der besten Freundin ins Gesicht zu sagen, dass ihr Freund hässlich sei. Sie lacht dabei auch immer leicht, wenn sie sowas sagt, so... passiv-aggressiv einfach, das beschreibt es ganz gut. Sie ist ein echt passive-aggressiver Mensch. In unserer Freundesgruppe hab ich mal erwähnt, dass er Laktoseintoleranz ist und dementsprechend Tabletten dagegen nimmt damit er Gerichte essen kann, die Laktose beinhalten. Sie meinte, dass ihr das echt Nerven würde, wenn er jedes Mal "ne Pille" schlucken muss und dass sie das nicht lang mitmachen würde. Meckert eben rum obwohl es doch total egal ist. Sie macht ihn immer schlecht in jeder Situation.. Sie ist einfach so toxic..

Jedoch "schmachtet" sie ihn immer an, wenn sie ihn sieht. Sie ist ein wenig nervös in seiner Gegenwart, schüchtern, sagt absolut nichts ( evl. Teilweise Feigheit?) und sie sieht verknallt aus, denn so wie sie schaut guck ich auch wenn ich verliebt bin und diesen Blick kenn ich auch von ihr. Dieses Verhalten kenn ich ebenfalls von ihr. Das hatte sie auch bei einem Jungen den sie ganz gut fand. Sie redet ihn schlecht, mag ihn aber. Ich glaube, sie will davon ablenken, dass sie Typen gut findet doch mich nervt ihr Verhalten weil es so kindisch und unangebracht ist. Mein Freund mag sie deshalb nicht, vielleicht auch weil ich sie nicht mehr mag

Ich weiß nicht wie ich dieses Thema ansprechen soll ohne auszurasten, das könnte ich jedes Mal und ich steh jedes Mal auch kurz davor auszubrechen kann mich aber noch halten und sage lieber gar nichts was auch nicht der richtige Weg ist.

Hatte jemand von euch auch mal so jemanden im Freundeskreis, der so ähnlich drauf war und wie seid ihr dagegen vorgegangen ?

LG und danke schonmal

...zur Frage

Es scheint mir, dass deine Freundin ziemlich eifersüchtig ist und diese Art von Liebe noch nicht erfahren hat bzw. sich danach sehnt, dass zu haben, was du hast. In dem Sinne provoziert es sie unterbeuwsst zu sehen, dass du es bekommst und sie es sich mit ansehen muss, ohne jemanden mit ihr in der Grube der Singles zu haben (ist aber nur mein theorie, muss nciht zwanghaft so sein).

Es wäre von Vorteil, wenn du versuchst mit ihr intensiv drüber zu reden und herauszufinden, woher diese feindseeligen Gefühle ihm bzw. grundsätzlich Jungs gegenüber kommen. Es klingt schon recht krankhaft, wie sie sich drüber äußert.

Gerne darfst du da auch mal ausbrechen, da soetwas auf Dauer nicht gehen sollte und sie muss es einsehen, dass dir das auch nicht gefällt (hast du das eig mal ihr gegenüber erwähnt?).

Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und bin für weitere Fragen gerne offen!

...zur Antwort

Naja perfekt ist das Alter, womit du dich wohl fühlst. Im vorraus lässt sich soetwas nur schwer bestimmten. vorallem wenn es äußerlicher Druck ist, macht es das für einen selbst schwerer.

Prinzipiell hätte ich tatsächlich erst vor mit ca 32 Jahren Kinder zu bekommen, da ich denke in dem Alter bereits jene Erfahrungen gemacht zu haben, welche ich mit Kindern nicht könnte. vorallem die Partnerwahl und der eigene Berufsstand nimmt zu viel Energie und Zeit mit sich....

Ich bin zwar erst 18, weswegen ich dir keine konkrete Antwort geben kann. Aber zumindest ist dies meine persönliche Vorstellung.

Gerne bin ich offen für andere Perspektiven!

...zur Antwort
Sehr gut^^

Ich (persönlich) finde es sehr gut, da es ja eine nette Anspielung auf euer Kennenlernen ist und eure Zwesamkeit dadurch intensiviert. vorallem ist man in der Natur ruhig, ungehemmt und nicht von negativen Kräfte, wie anderen Menschen, negativ beeinflusst (vorrausgesetzt, sie fühlt sich mit dir alleine wohl).

Zudem trägt es ja auch ein sehr romantische Ansicht bei, wenn du sogar gleich die selbe Flasche Wein für euer wiedersehen verwendest. ;D

Wünsche dir viel Erfolg, mit 16 bist du ein erfolgreicher Romantiker! :3

...zur Antwort

Naja das ist von Person zu Person anders, aber grundlegend steht die psychische Geunsdheit im Mittelpunkt.

Körperlich machst du dich eher auf dem Bau kaputt, während du in den theoretischen Berufen psychisch überfordert sein kannst.

Aber wie gesagt hängt es immer von der "eigenen Bestimmung" ab, mit was man sich wohl fühlt. Geht es einem psychisch wohl, ist alles andere egal.

...zur Antwort

Hmm ich persönlich würde versuchen dafür zu sorgen, dass das Kind auch eine gegengeschlechtliche Bezugsperson hat und somit "die Welt der Geschlechter, deren Psyche und Möglichkeiten" kennenlernt.

Einen gewissen Ausgleich sollte es geben, welchen man im Alltag erfährt.

...zur Antwort

Grundsätzlich finde ich es gut, da es vielen Menschen eine Motivation und wertvolle Hoffnung gibt, nicht mit dem aktuellen Dasein aufzugeben. Vorallem gibt es einem das Gefühl von Vertrauen, Zugehörigkeit, Wertschätzung und in Folge der genannten Aspekte auch Selbstwertgefühl. somit ist es wertvoll, solange es nicht zu einer krankhaften Obsession wird und man davon besessen ist es weltweit verteilen zu wollen...

Für mich persönlich ist es leider nix, aber es freut mich immerwieder aufs neue, wenn es anderen in ziemlich harten Tiefpunkten hilft!

...zur Antwort

Die Schule ist mit der Intelligenz nicht zu vergleichen. Es gibt einen Unterschied über deine persönliche Denkweise und dem vorgegebenen, nüchternen Stoff, was du dir rien pressen musst um deine Intelligenz zu beweisen...

Du scheinst innerlich ein Rebell zu sein, der sich gegen für dich uninteressante Dinge wehrt und das bringt zwar leider vom System hegerufene Konsequenzen mit sich, aber davon darfst du dich nicht beirren lassen!

Allerdings musst du dieses Übel durchkauen, um deine eigenen Ziele zu erreichen (falls diese schulisch abhängig sind). Aber das ist dann mehr eine Sache der Disziplin, als der Intelligenz.

...zur Antwort

Jap, viel zu oft.

Lag aber mehr an meine Unehrlichkeit und Angst, als das die andere Person etwas verbrochen hätte.

Ich denke noch oft daran, wie es hätte besser laufen können und wünsche mir öfters die Zeit zurück zu drehen... Aber es behindert nicht meinen Alltag (:

...zur Antwort