Schlechtes Gefühl nach Streit mit (den fast einzigen) Freunden

Hi!

Ich hatte seit kurzer Zeit eine heftige Diskussion mit meinen besten und fast einzigen Freunden und ich bitte um Rat.

Ich schreibe seit fast einem Jahr mit dem einen und dem allerbesten Freund den ich hatte Forum-Rollenspiele. Doch er hat jetzt gesagt, dass er nicht mehr schreibt, weil ihm das Schreiben weh tut. Er hat eine Freundin und im Rollenspiel haben halt alle, die eine/n Freund/in haben die in ihrer Nähe und er nicht.

Ich habe ihm immer gesagt, dass er es positiv sehen soll, dass er überhaupt eine hat anders als mich und nicht zulassen soll, dass das Rollenspiel seine Gefühle manipuliert und ihn depressiv macht. Ihm war das dann aber egal.

Heute war seine Meinung immer noch die Gleiche und ich habe ihn geschrieben, wieso er ausgerechnet jetzt aufhört. Er sagt es tue ihm weh und hat einfach kein Bock. Ich war so frustriert und gleichzeitig wütend, dass ich ihn noch viele weitere Male schrieb, dass er das nicht machen soll, nachdem wir zusammen schon über 30.000 Beiträge geschrieben hat und wir schon so viel Zeit dafür investiert haben.

Dann später sagten mir er und 2 andere gute Freunde, dass ich aufhören soll, auf ihm rumzuhacken. Ich finde aber, dass ich persönlich einfach nicht anders kann, weil er einfach diese ganze Arbeit einfach in den Dreck schmeißt.

Er will nichts mehr mit mir zu tun haben und die 2 anderen...beim anderen sehe ich auch schwarz, bei dem anderen weiß ich nicht so Recht.

Ich bin wütend auf alle drei, aber auch auf mich. Kann mir bitte jemand sage, was ich tun soll? Ich weiß nicht weiter. Und nein, ich will nicht Suizid begehen oder ritzen etc. Ich kann keine Gedanken an so etwas verschwenden.

MFG

Amo110

Freunde Depression RPG Streit wütend frustiert
2 Antworten