Wenn Gefahr für Leib und Leben besteht bist du dazu verpflichtet dass zu melden bei der Polizei oder Notarzt etc. Sonst kann man im Ernstfall von Unterlassener Hilfeleistung sprechen.

Wenn es noch nicht so akut ist, dann kannst du natürlich versuchen mit der Person offen darüber zu sprechen. Und erhrlich sagen was dir im Kopf herum schwebt.

Aber du kannst bzw solltest niemanden zwingen bzw drängen zum Psychologen zu gehen, wenn dann muss man es selber wollen. Sonst wird es kaum etwas bringen..

...zur Antwort

Ich bin 20 und bin im letzten Jahr noch knapp 2cm gewachsen und erreiche damit eine Körpergröße von 1,82m als Frau. Ich wäre gerne etwas kleiner. Aber man möchte ebend immer das was man nicht hat. Inzwischen hab ich mich daran gewöhnt aber ich hoffe, dass ich nicht noch mehr wachse!

Die Gesellschaft hat eben genaue Vorstellungen was Figur, Größe, Kleidung etc angeht. Wer diesen Maßen bzw Erwartungrn nicht entspricht ist relativ schnell unten druch bei der Gesellschaft. Zum Beispiel erwarten viele das der Mann größer sein sollte als die Frau in einer Beziehung. Den Sinn dahinter muss man nicht verstehen. Mein Partner ist zum Beispiel auch kleiner als ich (der einzige Nachteil für mich, ich darf keine Hackenschuhe in seiner Nähe tragen aber darauf kann ich auch verzichten)

Eigentlich wollte ich auch lieber einen Partner der Größer ist als ich aber ich liebe ihn so wie er ist und es sind nur ein paar Zentimeter :3 damit kann ich leben!

...zur Antwort

Du bist sehr viel wert und lass dir von anderen nichts einreden! Du bist besonders auf deine eigene art und weise!! Das kann dir niemand nehmen, du bist du und niemand anderes.

Vielleicht hast du bisher nicht die richtigen menschen kennengelernt und deshalb ist es um so wichtiger dass du dir selbst klar machst wie viel du wert bist. Du hast dein leben in der hand, wenn du etwas ändern möchtest dann tu es. Zerbrich dir nicht deinen Kopf darüber sondern mach es einfach mal.

Wenn du reden willst, wirklich mal loswerden möchtest was dich bedrückt, dann kannst du mir gerne schreiben :3 oft hat man selbst einfach nur die falsche Ansicht auf fie Dinge, deshalb kann es helfen auch mal zu hören wie andere es sehen. Aber denk immer dran für deine Entscheidungen bist du selbst verantwortlich, niemand kann dir das abnehmen. Man kann nur versuchen für dich da zu sein und dir nach besten Gewissen Ratschläge zu geben!

...zur Antwort

Es gibt durchaus methoden wie man alles vergessen kann was man bisher erlebt hat. Jedoch sind diese Methoden gefährlich und zu dem funktionieren sie nicht immer. Grundsätzlich rate ich davon ab, weil man eigentlich nur die negativen Ereignisse vergessen möchte und gar nicht die positiven. Zu dem macht man sich selbst damit kaputt..

Ich selbst habe damals begonnen alles negative in meinem leben zu unterdrücken bzw zu verdrängen. Das hat sogar sehr gut geklappt wenn man die richtigen methoden dafür anwendet. Doch mit der zeit habe ich dann ALLES verdrängt egal ob ich es wollte oder nicht, ich habe alles vergessen und konnte mir nichts mehr merken. Ich habe dann irgendwann auch meine Gefühle unterdrückt obwohl ich das gar nicht wollte. Als Folge dessen wurde ich emotional gesehen eiskalt. Konnte wenn überhaupt nur das Gefühl von Leere und Traurigkeit empfinden.

Warum ich dir das erzähle? Damit du verstehst dass es nicht der richtige weg ist! Methoden werden ich hier nicht reinschreiben nur die Folgen..

...zur Antwort

send help oder auch nicht?

Ich habe niemanden zum Reden gerase, deswegen Teile ich es euch mit ob ihr wollt oder nicht

Ich habe vor 1 Jahr eine Person kennengelernt ( über ein spiel ) und diese Person ist mir wirklich sehr sehr wichtig geworden. Er ist genau wie ich und denkt wie ich. Hat den selben Musikgeschmack & den selben Humor wie ich. Es gibt keinen Tag wo wir nicht schreiben. Er weiss, wie wichtig er für mich ist. Er ist der einzige, der mich versteht und keine Ahnung. Wenn es ihm schlecht geht bin ich immer für ihn da und sage ihm dann 100x wie toll er ist. Und ich denke, dass ihn mehr " mag '' was ich ihm auch schon gesagt habe. Das ding ist, ich habe extreme angst ihn zu verlieren. Ich würde wahrscheinlich nicht mehr klar kommen auf mein leben, er hat mein leben besser gemacht und durch ihn hab ich gelernt das mir meinungen von anderen Menschen egal sein sollte und ich mein Ding durchziehen soll. Wir haben auch vor uns bald zu treffen ( da wir nicht wirklich weit auseinander wohnen 2h ca ). Er sagt mir auch 100x das ich ihm wichtig bin aber ich habe jeden tag angst, dass ich ihn verlieren werde. Manchmal denk ich auch das er denkt das ich ihm was schlechtes will weil er mit niemanden über seine Probleme redet ich hab ihm aber mehr als 20x gesagt das ich egal um welche uhrzeit für ihn da bin und dann sagt er mir trd nie was was ich schade finde. Habe ihm das gesagt aber er hat das ignoriert. Danach meinte er das es ihm schlecht geht. Ich meinte dann wieder, dass er zu mir kommen kann und ich für ihn da bin. Das ding ist, er hängt noch (anscheind) an seiner ex freundin. Ich hab keine lust, dass er wegen einer anderen traurig ist oder sonstiges. ( und ja ich bin eifersüchtig weil ich ihn eben mehr mag als geplant aber ich würde ihm nie im leben sagen, dass ich eifersuechtig bin darauf )

...zur Frage

Also erstens lass ihm seinen freoraum, du kannst ihn nicht zwingen mit dir darüber zu reden. Manche personen sind was das angeht leider sehr verschlossen, wenn er reden möchte, dann wird er auf dich zukommen!

So wenn du eifersüchtig auf seine ex bist, dann ist es auch besser so wenn er nicht mit dir über das redet. Wahrscheinlich hat er angst dich mit dem was ihn beschäftigt zu verletzen oder zu enttäuschen. Wenn er noch an ihr hängt kann es natürlich sein das er aktuell gar nicht bereits ist für eine neue Beziehung. Das ist dir hoffentlich auch bewusst oder? (meine es nicht böse nur kenne ich die situation sehr gut)

...zur Antwort

Beziehung mit psychisch krankem Partner?

Hallo zusammen,

folgende Geschichte ist mir passiert:

Über einen Verein habe ich (33) einen Mann (26) kennengelernt, zwischen dem und mir die Chemie stimmt. Eine Freundin von mir ist Lehrerin, hatte ihn im Unterricht als er Kind war. Sie und ihr Mann (er kennt ihn auch) sagten mir übereinstimmend, dass das definitiv meine große Liebe würde.

Er teilt meinen Humor, meine politischen, musikalischen, religiösen und sonstigen Ansichten. Und hat mir gleich am ersten Abend offenbart, dass er

  • depressiv ist;
  • deshalb schon drei Monate in der Psychiatrie war;
  • weiterhin in psychiatrischer Behandlung sei;
  • Psychopharmaka nehme.

Ein Psychopharmakon habe ich in seiner Wohnung gesehen. Es handelt sich dabei um ein Medikament, das laut meinen Recherchen auch der Todespilot Andreas Lubitz genommen hat – es steht im Verdacht, bei Menschen Suizidgedanken auszulösen, die diese vorher noch gar nicht hatten.

Weiterhin hat er einen Bachelor-Abschluss und sagte mir, er bräuchte erst einmal eine „Studienpause“. Er wisse nicht, wie es weitergehe, wolle eventuell studieren oder ein FSJ machen. Auf meine Frage, wo das FSJ denn sei, sagte er, das wisse er nicht – er müsse sich ja auch nicht bewerben, sondern nur anrufen und, so wörtlich, „drei Tage später kann ich anfangen“.

Heute habe ich ihn nicht erreichen können. Auf eine SMS mit der Bitte, mich zurückzurufen, kam von ihm: „Ich brauche aktuell Zeit und Raum für mich. Bitte lass mich die nächsten Tage in Ruhe, bis ich mich wieder melde“.

Was würdet ihr mir raten zu tun?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Gebe ihm die zeit die er braucht, wenn du dich dennoch melden solltest bei ihm dann würde es kontraproduktiv enden weil er sich Wahrscheinlich bedrängt fühlen würde.

Eine Beziehung mit einer Person die psychisch erkrankt ist, ist alles andere als leicht aber es ist durchaus machbar! Jeder hat es verdient glücklich zu sein oder es zu werden. Und jeder hat eine chance verdient. Wenn selbst deine Freundin und ihr mann sagen, dass ihr gut zusammen passen würdet, dann versuch es doch einfach mal mit ihm :) probieren geht über studieren

...zur Antwort
Warte bis sie auf dich zu kommen.

Wenn es nicht das erste mal war dann solktest du warten bis sie auf dich zu kommen. Zu mal das einfach ein total überflüssiger streit ist. Man es sind noten die in ein paar jahren eh keine rolle mehr spuelen. Niemand wird dich später fragen was du mit 15 in welchem fach hattest und wieso. Das ist uninteressant.

Vielleicht solltest du die auch mal gedanken darüber machen ob es gute freunde sind, wenn die wegen sowas streit suchen.. Und wirklich loyal wirken die auch nciht wenn sie sich alle gegen dich stellen.

...zur Antwort

Eine Therapie kann dir durchaus helfen, wenn du den richtigen Therapeuten findest und wenn die jeweilige Therapieform zu dir passt! Es ist gut dass du versuchst dich allein damit auseinander zu setzen, das solltest du dir auch bei behalten. Dennoch solltest du hilfe annehmen weil es einige Ereignisse gibt die man schwer selbstständig veradbeiten kann.

Des weiteren kannst du versuchen mit guten Freunden darüber zu sprechen oder auch mit Leuten die du vllt nicht persönlich kennst. Oft ist es einfacher mit jemanden zu reden denn man nicht kennt.

Zu dem kann es auch sein das du einer der Menachen bist die nicht für die Therapie geeignet sind. Das kommt leider öfter vor als man denkt

Ich wünsche dir alles gute und viel. Kraft und Hoffnung!

...zur Antwort

Das mit den Menschenmassen wird man kaum alleine schaffen, man braucht eine zweite person der man vertrauen kann. Diese Person sollte einem Halt geben und einen ernst nehmen. Jemanden der einem sagt dass alles gut ist und dass wir jederzeit auch an einen ruhigen Platz gehen können. Sowas sollte man schritt für Schritt angehen, jedesmal etwas länger, bis man sich das vllt sogar alleine traut.

Kannst du die Angst davor zu einem Arzt zu gehen etwas mehr beschreiben?

...zur Antwort

Hey also ich bitte dich lies bis zum ende und versuch es einfach mal auch wenn es dir total ainnlos und doof vorkommt!

Als ich das 3te mal in einer Klinik war, in diesem Fall in einer Tagesklinik, da lernte ich ein paar Mädchen kennen die mir einen Tipp gegeben haben. Ich sollte mich vor einen Spiegel stellen, jeden Tag und mir sagen dass ich besonders bin etc. Nun eine Hintergrund Information: zu diesem Zeitpunkt konnte ich mich nie in einem Spiegel ansehen ohne danach irgendwas kaputt zu machen, ich hatte kein Selbstbewusstsein und ich hatte starken selbsthass etc. Ich fühlte mich dumm dabei es zu versuchen. Doch ich versuchte es aber auf einer anderen Art und Weise.

Ich habe auf meinen Arm folgendes geschrieben "Du bist toll so wie du bist und verändere dich nicht für andere" das ist ein Spruch den ich noch heute zu mir sage und ja es hat mir geholfen. Ich bin selbstbewusst, ich akzeptiere mein Aussehen, akzeptiere meine Erkrankungen, habe kaum noch selbsthass etc. Bitte probier es aus!

...zur Antwort

Hey also in erster Linie solltest du dir Gedanken zum Thema Therapie machen (Medikamente gegen deine Depressionen und Angststörung, verhaltenstherapie und co oder Hypnose)

Der Arbeitsmarkt sucht stehts neue Leute und inzwischen ist es auch nicht mehr so wichtig, ob man einen Schulabschluss hat oder nicht. Es ist zwar ein Vorteil aber nicht mehr zwingend erforderlich.

Ich kann dir nur den Tipp geben, dass du sobald wie möglich ausziehst bzw umziehst irgendwohin wo es dir besser geht. Zudem solltest du selbst versuchen gegen deine Ängste anzukämpfen. Hast du vllt einen guten Freund oder eine gute Freundin, die dich bei diesem Prozess unterstützen kann?

...zur Antwort

Oft sind Menschen die sich das Leben nehmen wollen Betroffene einer psychischen Erkrankung wie Depressionen, PTBS, Borderline, Essstörung und co. Die sind meistens sehr verzweifelt und fühlen sich unwichtig, nutzlos und denken es wäre egal wenn sie es tun.

Unzurechnungsfähig muss nicht zwingend gegebn sein. Die meisten tun es nicht aus dem Impuls heraus sondern denken Tage bis Monate wenn nicht sogar Jahre darüber nach. Sie machen Pläne. Sie kämpfen weiter. Doch manchmal da geben sie einfach auf. Es ist keine unüberlegte Entscheidung.

...zur Antwort

Nach 4 Wochen darfst du wieder Schwimmen gehen etc. Hatte da auch immer etwas Angst vor aber ich war bei meinem Letzten Tattoo nach 4 Wochen in der Therme mit Sauna und co. Den ganzen Tag und ist alles gut gegangen. Nach 4 Wochen sollte das Tattoo abgeheilt sein im Normallfall. Wenn du jedoch eine Entzündung oder so bekommen solltest, dann lass es lieber! Damit ist nicht zu spaßen

...zur Antwort
Geh in die Psychiatrie

Dein Wohlergehen sollte für dich an erster Stelle stehen. Jedoch solltest die klar sein, dass du nicht jedesmal wenn du abstürzt wieder in einer Klinik kannst. Erstens würde das deine Krankenkasse nicht mitmachen und zweitens ist das nicht die Lösung.

Denk mal über eine Therapie oder auch über Hypnose nach, falls du in dieser Hinsicht noch keine Behandlung hast. Ansonsten könntest du auch eine Tagesklinik versuchen. (meine Antwort soll keineswegs falsch klingen oder so, ich wünsche dir alles liebe)

...zur Antwort

Also ich kann dir nur den Rat geben, zu einem Arzt zu gehen und es dort anzusprechen. Der Arzt muss zwar deine Eltern darüber informieren dass du in die Klinik musst aber er kann dich ohne deren Einverständnis einweisen. Da du wie es scheint stark suizidal bist, ist jede klinik dazu verpflichtet dich aufzunehmen auch ohne Zustimmung der Eltern, da eine akute Eigengefährdung besteht.

Könnten deine Großeltern dir da vllt weiterhelfen und dem zustimmen?

Das mit dem Jugendamt weiß ich nicht recht, es könnte ein versuch wert sein aber aus eigener erfahrung muss ich leider sagen, dass es stark davon abhängig ist bei welchem Mitarbeiter du landest. Mir wurde damals die hilfe verweigert und es hatte sich in der familie alles verschlimmert.

Nun eine Möglichkeit die die wenigsten die Türen offnen könnte, aber auch nicht zwingend hilfreich sein könnte. Wäre das du zur Polizei gehst und deinen Vater anzeigst, dafür sind dann aber auch Beweise nötig.

...zur Antwort

Glaube mir du möchtest nicht sterben. Du versuchst nur einen Ausweg aus deinem chaotischen Leben zu finden, weil du das Leid nicht mehr ertragen kannst. Doch es gibt noch so vieles was du erleben möchtest, glaube mir. Ich wollte auch sterben das hielt Jahre an und das Gefühl nicht gut genug zu sein, überflüssig zu sein oder anderen eine Last zu sein kenne ich nur zu gut. Ich hatte es damals versucht, doch scheiterte. Ich war mehrfach in einer Klinik etc. Doch durch meinen Wunsch endlich ein besseres Leben zu haben, habe ich mich komplett verändert und ich bin glücklich noch zu leben. Was hätte ich in den letzten jahren sonst alles verpasst, soviele schöne Momente, mit meinem Freund, meinem Neffen und meiner Nichte. Selbst meine beste Freundin und ich passen inzwischen super zueinander.

Ich habe inzwischen Gefühle wie Liebe, Glück und Geborgenheit kennengelernt und das über einen längeren Zeitraum :) es sind ein paar der schönsten Gefühle die es überhaupt gibt und ich wünsche dir von ganzem Herzen dass du diese auch bekommen wirst, wenn du weiter kämpfst :)

Vielleicht erkennst du den Sinn deines Lebens gerade noch nicht doch eines Tages wirst du es verstehen! Und denk bitte immer daran, jeder Mensch ist wundervoll und einzigartig genau so wie er ist und jeder Mensch hat es verdient sein Glück zufinden!

Ich wünsche dir alles liebe und wenn du mal mit jemanden reden oder schreiben möchtest, dann kannst du mir hier gerne schreiben :)

...zur Antwort

Hey also ich hatte damals verschiedene Pillen versucht aber hatte immer starke Nebenwirkungen sowohl körperlich als auch psychisch. Ich nehme seit ein paar Jahren nun die 3 monats spritze auch weil ich mit starken schmerzrn während der Periode zu kämpfen hatte. Ich bin damit sehr zufrieden muss ich sagen. Auch wenn einige davon abraten, habe keinerlei Nebenwirkungen bekommen :)

...zur Antwort