Ich rate von der Einnahme irgendwelcher Medikamente ab. Es kann immer zu Allergien kommen und zudem reizen die meisten dieser Mittel die Wunde zusätzlich. Wichtig ist, das der Mund möglichst keimarm ist. Also mit einer ganz weichen Zahnbürste und sensitiv Zahnpasta die Zähne putzen. Bitte auf keinen Fall erwärmen! Die Wärme füttert die Entzündung zusätzlich und du hast durch die Schwellung kein richtiges heiß-Gefühl, das kann schnell zu Verbrennungen führen.

...zur Antwort

Ein Arzt, darf einen Hund nicht Grundlos (ohne, dass der Hund leidet) einschläfern. Rufe doch mal bei verschiedenen Ärzten an und frage dort, ob sie eine Lösung gegen das ständige Urin lassen haben. Oft geht das mit Medikamenten ganz gut. Ich wünsche dir und deinem Hund alles gute. Aber lasse sie nicht leiden. Ansonsten wende dich an das örtliche Tierheim, auch die haben einen Arzt und würden es nicht zulassen einen "gesunden" Hund einschläfern zu lassen

...zur Antwort

Bachblüten oder ins Bad oder in die Diele, da wird sie am Wenigsten zerstören können. Oder am Besten ein Hundesitter.

...zur Antwort

Du solltest am Besten sehr schnell eine andere Praxis aufsuchen. Am Besten die eines Kiefer und Gesichtchirurgs. Oder fahr in ein Krankenhaus, in dem es solche oder noch besser eine Poliklinik dafür gibt. Dein Zahnarzt sieht das meiner Meinung nach etwas zu locker. Warst du mit dem Oberkieferbruch nicht im Krankenhaus? Schnellstens nachholen! Je länger man wartet, desto mehr Nerven können absterben! In einer qualifizierten Klinik kann man da sicherlich noch etwas retten

...zur Antwort

Hallo,

es kann tatsächlich daran liegen, dass du zu wenig / falsches gegessen hast und somit unterzuckert bist. Das EIs und Sprite haben zwar viel Zucker, allerdings wirkt der nur sehr kurz und führt dazu, dass du danach noch schneller unterzuckerst. Du solltest nächstes mal etwas mit Kohlenhydraten zu dir nehmen (Nudeln etc) Wenn es allerdings trotzdem häufiger vorkommt, solltest du mal deinen Blutzucker, Blutdruck und Puls bei deinem Hausarzt kontrollieren lassen. Außerdem wäre eine Blutabnahme zur Bestimmung des Eisenwertes gut, da sich der Sauerstoff hieran bindet.

Alles Gute

...zur Antwort