geht nicht und durch den druck jetzt, vergeht die zeit eher langsamer

es wird dich jetzt richtig quälen, zum training zu gehen

und deine eltern sind ganz schlechte eltern, richtig schlecht ist das von ihnen

erziehungswissenschaftlich betrachtet

anderseits kostet eine x-box 400?€ und wenn du es auf die trainingszeit umlegst, hast du einen verdammt guten stundenlohn

...zur Antwort

12-20 ca, keinen plan mehr

aber ich habe den erstretterkurs gemacht, weil der kostenlos war

ist aber viel länger, aber man lernt auch nützliche sachen

zb, wie man sich aus einem brennenden haus abseilt^^

...zur Antwort

also ich hasse sehr viele menschen und gerne, aber roller oder motorradfahrer nicht mehr als andere autofahrer

...zur Antwort

wenn die perle das schafft, war es deine nicht wert

...zur Antwort

Zunehmend starke Zukunftsangst?

Guten Tag GuteFrage.net Community,

so langsam merke ich wie mein noch sehr junges Leben bereits früh in eine Richtung geht die ich nicht möchte. Ich bin mit 16 Jahren ausgezogen (Mobbing, Umgebung, familiäres etc.) und habe eine Ausbildung zum Hotelfachmann begonnen. Ein Paradox, wie es die schlimmste Zeit meines Lebens ist so ist es doch einer der besten Entscheidung gewesen die ich hatte tun können.

2019 werde ich die Ausbildung beenden mit dem Gewissen nur etwas mehr Geld am Ende des Monats übrig zu haben als jetzt. Beruflich gesehen bin ich von der Gesellschaft abgeschlagen. Fehlendes Abitur, keine Berufserfahrung sowie fehlende Qualifikationen lassen mir kaum eine Chance den Ausbruch aus der Gastronomie zu schaffen. Ergo auch nur wenig Geld für weitere Qualifikationen zu besitzen. Nach außen wirke ich in vielen Teilen sogar recht wohlhabend. Meine Wohnung ist mein Stolz und klar über dem Durchschnitt was man sonst in dem Alter besitzt. Allgemein lebe ich aus materieller Sicht gut. Nur ist es mehr eine Luftblase. Nach außen Groß, nach Innen leer. Ich besitze keinerlei finanziellen Rücklagen mehr. Ich könnte mir, falls etwas essentielles Ausfällt, nur noch etwas mit Kredit bezahlen. Reisen kann ich und werde ich mir garnicht leisten können.

Aktuell weiß ich nicht mehr weiter. Ich hasse diesen Beruf so sehr. Ich sehe immer meine Altersgenossen und versuche mal ein Gespräch mit diesen zu führen (für mich größtenteils einfach nur Kinder, bin froh aus der Schule raus zu sein). Dort merke ich einfach das jene ein glücklicheres Leben führen. Auch andere Altersgruppen wirken auf mich wesentlich zufriedener.

Habt ihr einen Rat für mich? Hattet ihr einen ähnlichen Werdegang? Einen Ausweg aus der aktuellen Situation?

(Ich bin offen für Work and Travel...)

...zur Frage

Nein, versuche mal Provisionsarbeit, du könntest dafür gut geeignet sein und da kann man Geld verdienen.

Immmobilienmakler oder Versicherungen

...zur Antwort

war bei uns auch, mein onkel kam 2 wochen vor seinem tod zu mir, wollte sich mit meiner mutter versöhnen

meine mutter: "nein!"

dann nicht

du solltest zu deiner mutter halten

...zur Antwort
Alle Weltanschauungen sind gleich. Aber eingie sind gleicher...

natürlich gehört atheismus zu einem aufgeklärten demokratischen staat

kirche ist knechtschaft, nicht demokratie, du bist einfach der knecht des überwesens gott

wie kann man das gut finden?

...zur Antwort

dein schnee ist leichter als luft, deutlich leichter, aber was erwarte ich auch von einem menschen, der nicht mal ein quader berechnen kann?

das ist so unglaublich, es ist wirklich schlimm um dieses land bestellt

es ist ein quader, ein QUADER

länge breite höhe, mal dichte

war die mit dem umfang des gleichseitigen 3ecks auch von dir?

...zur Antwort