Für mich wären sollche Narben ein absolutes No Go!

...zur Antwort

Kann eine ausversehen verschluckte Betäubung beim Zahnartz zu späterem Erbrechen führen?

Hi ihr lieben,

Ich war gesten nachmittag beim Zahnarzt meines Vertrauens und habe mir ein Loch stopfen lassen (natürlich mit Betäubung sonst wäre das unerträglich gewesen).

Dabei habe ich aber (glaube ich) etwas von der Betäubung verschluckt. Das war im ersten Moment und ein paar Stunden später auch noch nicht der Rede wert, aber als es mir dann später am abend (ca. 23h) nich sonderlich gut ging (ich habe bis dahin auch nichts mehr gegessen ausser meinem ausgiebigen "Frühstück" um ca. 14:30) und bin erstmal wegen meinem Durchfall (den ich schon eine Zeit vorher hatte) aufs klo gegangen .. Das habe ich aber nicht mehr geschafft und musste Brechen (tut mir leid - zu viel Information, aber vllt. hilft das ja dem ein oder anderen, mögliche Dinge auszuschließen). Danach ging es mir ein wenig besser, aber da mir in dem Moment noch mega kalt war und ich auch komischerweise um die Zeit schon total müde war, hab ich entschlossen mich ins Bett zu legen.

Das war der erste Teil - tut mir leid, dass ich so viel schreibe aber das muss irgendwie raus.

Dann heute nacht um ca. 3 Uhr, musste ich eig. wieder wegen Durchfall aufs Klo, was ich auch geschafft habe aber gegen ende des Klo-Ganges machte sich wieder dieser Brechreiz bemerkbar und ich beeilte mich um mich noch bevor es kam zur Toilette umzudrehen. Alles is gut gegangen aber da ich nichts gegessen hatte seid ich beim Zahnarzt war, kam auch nur wasserartiges zeug raus (verständlich).

Das wars ... Mir gehts jetzt (als ich das hier geschrieben hab) einigermaßen gut aber habe trotzdem das Gefühl, dass es noch nicht ganz vorbei ist.

Ich danke euch für euer offenes Ohr und hoffe, dass das Brechen von der Betäubung und dem nichts essen kommt.

Bye �?�

...zur Frage

Wie willst du eine "Betäubung" verschlucken? Das ist doch, so weit ich weiss, eine Injektion, die man bekommt. Meistens eine so genannte Leitungsanästhesie. Dabei wird ein Anästhetikum in die Nähe eines Nervs gespritzt und das von diesem Nerv versorgte Gebiet wird gefühllos.

Da gibt es nix zum Verschlucken.

...zur Antwort

Wohnung "besenrein" übergeben - drecksbude pur und vermieter ist es egal

Hallo, wir haben heute die Schlüssel für die neue Wohnung (welche wir am Wochenende beziehen müssen) bekommen und uns total auf die Wohnung gefreut - leider wurden wir tierisch georfeigt... Als wir die Wohnung anfang des monats besichtigt haben, war alles tip top, bis auf kleine Macken (tapete löste sich an ein paar ecken, kl locher welche zu gemacht werden müssen) heute bekamen wir den Anruf vom Vermieter, er hätte endlich die Schlüssel bekommen, wir können uns diese abholen. Auf unsere Frage, ob alles soweit okay sei, hieß es nur, die Wohnung wurde besenrein übergeben und ist sofort bezugsfertig. Als wir da waren - shock pur...die Tapeten sind willkürlich abgerissen, in den Wänden sind undefinierbare locher (durchgehend bis ins andere Zimmer), die fußleisten sind ab, steckdosenabdeckung sowie Lichtschalter sind nicht vorhanden, der spülkasten von der Toilette ist demoliertund uüberall liegt noch was rum... Bettgestell, werkzeug, Müll... und eine türe ist vom hund total zerkratzt. zudem ist der Keller randvoll mit Müll und der kaputte Trockner ist noch am Stellplatz in der wk) Wir haben alles mit Fotos dokumentiert und sind sofort zum vermieter. Er ist der Ansicht, damit hat er nichts am hut, es sei unsere Sachen, die Wohnung "wohnlich herzurichten" und dies aus eigener Tasche und dass wir uns mit den vormietern wegen dem Keller auseinander setzen müssen... seine einzige Bemerkung war nur, wir sollten doch bitte daran denken, dass zum 1.06. die miere zu überweisen ist und er ende juni die 2. Hälfte der Kaution sehen möchte....

Ich bin gerade fix und foxi deswegen... direkt über nen Anwalt will ich nicht machen... nachher haben wir nur noch mehr stress :-/

...zur Frage

Noch mehr Stress geht wohl kaum noch.

Wenn du den Anwalt scheust, geh zum Mieterbund. So was geht ja mal gar nicht!

...zur Antwort

Da hat Vattern wohl (mal wieder) Recht:

Bei einer Kettenschaltung sollte man beim Schalten ohne Last weitertreten bis der Schaltvorgang abgeschlossen ist. Kette, Ritzel und Umwerfer werden so geschont. Nach abgeschlossenemSchaltvorgang kannst du wieder voll reintreten.

...zur Antwort