Da ist das wohl genau das richtige =) heimliche liebe - zcalacee

...zur Antwort

Ich finde an solchen Sprüchen ist immer etwas wahres dran.

Den Spruch "Was man liebt, muss man frei lassen. Kehrt es zu dir zurück, gehört es dir. Wenn nicht, hat es dir nie gehört." find ich an sich schon echt klasse aber ein Mensch kann einem nie gehören =)

Aber auch auch "Manchmal muss man einen Menschen loslassen den man liebt, auch wenn man selbst daran zerbricht" hat für mich einen sehr hohen Wahrheitsfaktor. Manchmal ist es eben so, dass der Partner nicht mehr will oder jemanden kennengelernt hat dann muss man ihn manchmal einfach gehen lassen, weil oft bringt das kämpfen nunmal leider nichts. Ich kenne diese Situation leider momentan zu gut, ich musste meinen Exfreund nach viereinhalb Jahren auch gehen lassen, da er eine Frau kennengelernt hat. Ich bin daran zerbrochen aber ich hab ihn gehen lassen weil ich ihn liebe und will das er glücklich ist.

Also an solchen Sprüchen ist immer was wahres dran.

...zur Antwort

Hey evostylexx.

Ich kenn deine Situation zu gut. Probiere dies bei meinem Ex auch, er blockt genauso ab und meinte es gäbe nichts zu reden. Diese Leute wollen sich einfach nicht mehr damit auseinander setzen weil es für sie beendet ist.

So schwer es fällt aber dann musst du eben ohne eine Aussprache zurecht kommen. Manchmal glauben die Expartner auch einfach nicht dass man nichts anderes will als Klarheit. Aber so ist es nunmal. Da siehst du den Charakter. Strich drunter setzen und nciht kaputt machen lassen.

Und die Ideen mit dem Brief finde ich ehrlich gesagt sehr gut aber das problem ist einfach dass du darauf auch keine Antwort bekommen wirst.

Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute.

...zur Antwort

Hi,

also ich habe auch eins am Handgelenk und es hat nicht weh getan. Das einzige was etwas unangenehm ist, wenn auf den Sehnen gestochen wird ansonsten auszuhalten =)

...zur Antwort

Trennungsgrund "frei sein / sich austoben" - kommt mein Ex zurück?

Hallo!

Also mein Ex (21) hat sich vor 'nem guten Monat nach über vier Jahren Beziehung von mir (19) getrennt. Einen Monat vorher hat er mir einen Heiratsantrag gemacht, doch anscheinend hat er dann kalte Füße bekommen und eines Tages, ganz plötzlich, mit mir Schluss gemacht. Als Trennungsgrund sagte er mir, dass er im Moment keine (ernste) Beziehung möchte und frei und unabhängig sein möchte. (Ich war allerdings auch seine erste Freundin, mit der seinen 1. Kuss etc. erlebt hat).

Ich bin dann aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen und seitdem hatten wir nur noch unregelmäßig Kontakt. Am Anfang hat er mir noch ständig gesagt, dass er wiederkommt, wenn er mir wieder das geben kann, was ich verdiene. Dass er hofft, dass alles wieder gut wird, er bräuche nur Abstand.

Dann habe ich erfahren, dass er eine Neue hat. Die beiden führen so 'ne Art offene Beziehung, treffen sich ständig, schlafen miteinander, alles - aber jeder macht halt noch sein eigenes Ding nebenher. Seine Freunde sagen, er klammer sich total an sie, weil er gemerkt hat, dass er nicht alleine sein kann. Dass sie ihm aber eigentlich überhaupt nichts bedeutet.

Das hat er mir anfangs verheimlicht, mir jeden Tag 'ne neue Lüge untergeschoben, hat dann aber doch zugegeben, dass es so ne Art "Freundschaft plus" ist.

Nun habe ich nochmals mit ihm telefoniert letzte Woche, er hat total geheult und hat Dinge gesagt wie:"Ja, dann gib mir doch die Zeit, um zu merken, was ich möchte. ...Ich kann im Moment nicht zu dir zurück, die Verantwortung wäre zu groß, ich kann dich nicht nochmal verletzen und verlassen...Ich kann erst wiederkommen, wenn ich mir sicher bin..." Alle seine Freunde sagen auch, dass es ihm wirklich nicht gut geht, und wie gesagt, er war total aufgelöst. Was ist das,so ne Art verfrühte Midlifecrisis?! Ich versteh' den Jungen einfach nicht.

Immer diese zweideutigen Anspielungen, diese Hoffnung, dann aber, sagt er, dass er sich wünschen würde, dass wir nicht wieder zusammenkommen, weil dann alles einfacher wäre...

Nun meine eigentliche Frage. Gibt es Männer /Frauen, die ähnliches durchgemacht haben?

Wird er zurückkommen, wenn er merkt, dass sein "Single-/Partyleben" auch nicht das Wahre ist, dass seine Neue nicht die Richtige ist, oder wenn er mich vermisst in nächster Zeit?

Ich will keine Antworten wie "Aufgewärmter Kaffee schmeckt ohnehin nicht.." Ich möchte einfach nur wissen, ob ich mir Hoffnung machen darf oder nicht und hoffe auf ein paar Antworten von Leuten, die vielleicht Erfahrung in der Sache haben ;-)

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Hey :)

Ich versteh deine Situation total! War auch viereinhalb Jahre mit meinem Freund zusammen, hab auch nen antrag von ihm bekommen alles war schön - bis vor zwei Monaten als er sich plötztlich von mir trennte und meinte er hält die Streiterein nicht aus, aber wir sollten erstmal abwarten usw.. Also weiß ich was du meinst.

Klar Hoffnung stirbt zuletzt.

Wenn er schon so redet er ist sich nicht sicher usw wird er bestimmt zurück kommen wenn er merkt dass das alles nicht das richtige ist.

Aber bist du dir wirklich sicher dass du nur eine Option sein willst? Die zweite Wahl wenn es so nicht klappt wie er sich das vorstellt!? Das musst du eben für dich wissen

Ich hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung!!

Alles Gute

...zur Antwort