Warum mache ich nichts aus mir?

Ich habe so überhaupt keinen Antrieb was aus mir zu machen. Ich habe vielleicht den Wunsch etwas fitter zu werden und bringe mich auch öfter dazu ins Fitnessstudio zu gehen aber nicht so regelmäßig wie ich sollte. Die Uni zieh ich leider auch nicht so richtig durch obwohl es jetzt langsam echt eng wird und ich mein Sudienfach eigentlich auch mag. Nur hab ich wirklich auf garnichts Lust. Statt was produktives zu tun hänge ich am Handy (allein heute 9 Stunden lang auf Instagram, Twitter, YouTube etc.). Viele Menschen finden mich langweilig, weil ich nicht (mehr) so gerne Party machen gehe seit ich nicht mehr trinke (bin meißtens nach 1 Stunde komplett fertig und schäme mich ein wenig dafür das ich nicht tanzen kann). Bin auch nicht komplett ungepflegt, im Gegenteil, ich gehe eigentlich jede Woche zum Friseur und lasse mir die Haare und den Bart machen aber trotzdem muss ich mich aufrappeln mich richtig zurecht zu machen. Mit Freunden langweile ich mich auch meißtens nach 1 Stunde. Irgendwie macht mir kaum etwas extrem viel Spaß. Ich wäre gerne etwas engagierter, aktiver & interessanter aber mir fehlt die Motivation wirklich etwas zu tun. Bin ansonsten auch etwas abwesend wenn es um Pflichten geht. Alles was nicht zwingend getan werden muss, mache ich meißt garnicht. Habe übrigens auch kein so großes Verlangen danach Frauen kennenzulernen (bin Heterosexuell und finde Frauen attraktiv) aber wenn ich Interesse habe, finden mich Frauen oft (nach einer Zeit) langweilig. Es gibt auch nichts wirklich worüber ich reden kann.

Kann mir jemand sagen was ich machen könnte? Ich will mich endlich aufrappeln aber es ist wie als würde ich nicht schalten können.

Liebe, Arbeit, Freundschaft, Sex, Psychologie, Faulheit, Liebe und Beziehung, Motivation, Uni
6 Antworten