Soll das ein Ersatz für Gespräche und dem "Vergehen" entsprechende Wiedergutmachung sein? Da wirst du wohl keine Pro- Argumente genannt bekommen, aber das war dir sicher schon beim Stellen der Frage klar.
Was kannst du tun? Übermittle der "Mutter" unser kollektives Entsetzen und gib ihr dann Tipps, wie sie es besser machen kann: Gespräche, Regeln, die in direktem Zusammenhang mit dem "Vergehen" stehen.

...zur Antwort