Wer hat Erfahrung mit dem Tankwartservice von Shell gemacht (mögl. Region Mittelhessen)

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

unnötig 29%
sehr zufrieden 21%
Abzocke 21%
zufrieden 11%
weniger zufrieden 7%
unzufreiden 7%
zu teuer 4%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehört vll nicht hier rein aber lest es mal durch ;)

Ich war Tankwart-Azubi... Bei uns war das so: Mein Kollege und ich MUSSTEN 40 Euro am Tag reinholen, sonst gab es stress mit ChefÄ xD Am Anfang war alles gut. (die Tanke war neu) Kunden haben den Service genutzt. Mein Kollege und ich hatten die ersten 3-4 Monate sogar jeden Tag zwischen 50-70 eingelöste Kärtchen.An Feiertagen waren es noch mehr.(Die Tanke hat nur 2 Säulen also 4 Zapfpunkte) Und es kam auch kein nettes Wort mal vom Chef. Nach ner Zeit ist dann aus "irgendeinem Grund" unsere Arbeitsmoral gesunken. Dann wurden unsere Arbeitszeiten so gelegt, dass wir nicht mehr zusammen auf der Fahrbahn waren.Schlecht für den Geldbeutel des Chefs... Wir haben dann einfach "nur" noch 40 Euro am Tag reingeholt. Hat ihm dann nicht mehr gefallen.Um meinen Kollegen loszuwerden, hat er ihm unterstellt er würde Kunden bedrohen und ihn gefeuert. Ich musste dann 10 Stunden am Tag ackern.(ich wurde nicht gefragt ob ich das machen könnte...ich musste) Habs nen Monat gemacht und dann geschmissen. Was lernt man daraus? Ist der Chef zu gierig und lässt seinen Mitarbeitern nichts vom Kuchen übrig, verliert er diese ;)

Achso DAS TRINKGELD BEKOMMT AM ENDE DES TAGES DER CHEF!!! WIE VIEL ER DAVON HAT UND WIE VIEL AN DEN MITARBEITER GEHT...DAS WEISS NUR ER!!! Und wenn ihr das Trinkgeld direkt dem Tankwart gebt und er nicht vorhat dieses abzugeben verleitet ihr in zur unterschlagung.Ist natürlich geschäftsschädigend und führt dann zu Kündigung. In diesem Sinne viel Spass dabei, wenn ihr das nächste mal bei SHELL tankt und den Service in Anspruch nehmt. (Dies kleine Geschichte erklärt auch warum das Lachen des TW nur gespielt ist) Libe Grüsse der EX-Tankwartgott ;)

Du sagst die Wahrheit, kenne das aus eigener Erfahrung! Habe zwar nur ein Praktikum gemacht aber das Trinkgeld musste ich auch abgeben, gehört dem Chef. Danke an Shell!

0
Abzocke

Update: Ich bin der Fragesteller und habe selbst mehrere Monate diesen Service geleistet. meine Erfahrung war das die Kunden gerne etwas gegeben haben und das es sogar etliche SDtammkunden gab.Nur die meistenwollten die Karten nicht haben. Ich habe dann damit der Chef der Shell die sogenannten Einlösungen nachweisen konnte das Geld in Einlösungen an der Kasse umgetauscht. Damit war dieser Herr aber nicht zufrieden so das ich eine Abmahnung bekam und mir später sogar verboten wurde den Tankwartservice weiter nach meiner freundlichen Art auszuführen. Der Verdienst war übrigens unter aller "Kanone" so das man davon eigentlich nicht anständig leben kann. Nur soviel zu den neuen Arbeitsplätzen.

Abzocke

Das eine Tankstelle diesen service anbietet finde ich sehr gut ! Aber das die Shell Tankwarte erst mal dazu genötigt werden diese standart sätze zu bringen weil es von shell verlangt wird und der euro den man erbitten muss komplett in die tasche des pächters und der shell geht finde ich unverschämt! Zumal werden die tankwarte dazu angehalten mindesten 50€ pro tag reinzuholen! Trinkgeld gibt es garnicht weil jeder euro den der tankwart bekommt an der kasse als tankwarservice abgegeben werde muss! Ich finde das ist abzocke pur am kunden so wie an dem mitarbeiter! Ich habe selber jahrelang als tankwart gearbeite und bei uns wurde der service kostenlos angeboten als tankwart hat man sich über das trinkgeld gefreud da es eine bestätigung war das der kunde zufrieden war auch über ein ehrlich gemeintes Danke! Auch der pächter war zufrieden weil er hatte zufriedene kunden und auch mehr öl und scheibenklar umsatz! Aber das was shell macht finde absolute abzocke!

sehr zufrieden

Ich bin auch Tankwart und der Kunde muss keinen 1€ Zahlen sondern er kann. Nämlich wenn er mit meinem Tankwart-Service zu frieden ist. Dazu muss ich sagen das es mir wiederum Spaß macht und das zeige ich meinen Kunden auch. Am besten ist es wenn schönes Wetter ist, da sind die Kunden fast alle gut drauf.

Zu 90% wird der 1€ bei mir für den Service gezahlt. So schlecht und unnötig kann das also gar nicht sein. Ungefähr zu 30%-40% öffnet der Kunde auch die Motorhaube und möchte Öl und Klarsicht geprüft haben.

zu teuer

Ich arbeite seit 20.07.2011 bei Shell als Tankwart und es macht mir Spaß! Da ich seit 10 Jahren arbeitslos bin hat es mich aus den socken gehauen als der Pächter mir sagte das er mit mir zufrieden ist und mir einen festen Arbeitsvertrag bietet. WAHNSINN!!!!!

Also kann ich ja nicht so unfähig sein wie dauernd behauptet wird von Familie und co....

Aber wo ich zustimmen muss ist das wenn der Kunde dem Tankwart Trinkgeld gibt das dieser dann das Trinkgeld an der Kasse abgeben muss, gehört das Trinkgeld denn nicht dem Tankwart bzw. dem der es bekommt?

Ebenso muss ich 40 Karten am Tag machen und Öl wie Zusatz für Scheibenwaschanlage verkaufen....

Aber das ist noch nicht alles, ebenso soll ich übeprüfen ob alles in Ordnung ist, die Tankselle sauberhalten usw., da frage ich mich was das mit dem Tankwartservice zu tun hat.

Ich mache den Job echt gerne da man mit Menschen zu tun hat, anderen helfen kann und er mir auch echt Spaß macht. Aber für 7,50 Euro/Brutto finde ich wird da einfach zuviel verlangt. Denn der Tankwart ersetzt den Gärtner, Putzfrau, Mechaniker usw. und das für 7,50 Eur/Brutto.

Nachdem was ich hier gelesen habe frage ich mich auch ob das nicht eine Abzocke am Kunden ist und ob ich wirklich den Arbeitsvertrag annehmen soll. Aber arbeitslos möchte ich nicht wirklich sein. Was am besten machen?

Was möchtest Du wissen?