Was nimmt man bei Glückskeksen für Papier, um Fettflecken zu vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo zuelana,
so wie ich Dir unten beschreibe, stelle ich meine "Glückskekse" erfolgreich her:
Zutaten: - 2 Eiweiß,- 60 gr Puderzucker,- 25 gr weiche Butter,- 40 gr Mehl,- 1 Prise Salz,-
Eiweiß langsam zu steifem Schnee schlagen. Dabei langsam den Puderzucker einrieseln lassen, weiter schlagen. Weiche Butter unterrühren. Das Mehl mit Salz vermischen und vorsichtig, langsam dazugeben. Danach ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Kuchenblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Glas von ca. 8 cm Durchmesser Kreise auf das Papier zeichnen, und einen gehäuften Esslöffel Teig jeweils auf einen Kreis mit einem breiten Messer nicht zu dünn aufstreichen.
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei ca. 180 Grad – ca. 6 bis 8 Minuten backen.
Herausnehmen, und sofort mit einem breiten scharfen Messer vorsichtig einen Kreis vom Keks abschneiden.
Vorher die Botschaften oder Glückwünsche auf kleine Zettelstreifen schreiben, und in Alu-Folie einpacken, damit sie nicht durchweichen. Diese Streifen dann flach auf den unteren Keks legen und sofort den abgeschnittenen Kreis wieder darauf legen. Dann in der Hälfte falten, die Ränder zusammendrücken und danach über dem Glasrand leicht einknicken. Das alles muss schnell geschehen, und solange die Kekse noch ziemlich heiß sind.
Die fertigen Glückskekse auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.
In einer gut schließenden Dose trocken aufbewahren, damit die Knusprigkeit nicht verloren geht.
Lieben Gruß -- und viel Spaß mit den „Glückskeksen“ am Silvesterabend.

Du könntest sie ja Plastifizieren? (Weiss nicht ob das vielleicht schädlich beim Backen oder so ist) aber gegen Flecken würde es vermutlich helfen

Was möchtest Du wissen?