Partizipien und Bezugswörter in lateinischem Text finden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ja mit den Partizipien hat man es manchmal nicht leicht.

Wie du sicher weisst gibt es das Partizip Präsens Aktiv (PPA)z.B. laudans (Nom.), laudantis (Gen.); das Partizip Perfekt Passiv (PPP) z.B. laudatus,a,um/ missus,a,um und das Partizip Futur Aktiv (PFA) z.B. laudaturus,a, um esse. PPP und PFA werden nach o und a- Deklination konjugiert, Das PPA nach der dritten.

Dann gibt es ja so nette Erscheinung wie den Ablativus absolutus und das PC. Der Ablativus Absolutus bildet in den meisten Fällen eine Art Klammer, da er vom Satz losgelöst ist, d.h., dass das dieser völlig unabhängig vom Rest des Satz steht. Caesare necato populus Romanus maestus fuit.

Die Übersetzung, die bei einem Abl.Abs. (fast)immer funktioniert ist temporal: Nachdem Caesar getötet worden ist, war das römische Volk traurig. Und wie du hier siehst: Caesar und necato gehören zusammen, obwohl sie nicht zur gleichen Deklinationsklasse gehören. Beides Ablativ (K),beides Singular (N), beides maskulin (G). Wie diese Partizipien dekliniert werden, dessen solltest du sicher sein, auch was Stammformen und dergleichen betrifft. Ganz beliebt: ferre.

Ich hoffe, ich habe nicht zu sehr verwirrt. Liebe Grüße

Aenigmata

Was möchtest Du wissen?