Ist der "Video-Beweis" bei den Schiedsrichtern beliebt?

Support

Diese Frage wurde im Rahmen unseres Themenspecials zum Start der neuen Fußball-Bundesliga-Saison direkt an den Schiedsrichter Deniz Aytekin gestellt. Dieser beantwortet am Donnerstag, dem 5. August, Fragen rund um den Ligastart, neue Regeln und das Gefühl, endlich wieder vor Zuschauern zu pfeifen.

Weitere Informationen zur Aktion mit Deniz Aytekin findest Du hier: https://www.gutefrage.net/aktionen/themenspecial-bundesliga-schiedsrichter/

Mehr zu unseren Themenspecial-Aktionen erfährst Du hier: https://www.gutefrage.net/aktionen/themenspecial/

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Marionetto,

der Videoschiedsrichter hilft in vielen sehr schwierigen Situationen, die man als Schiedsrichter (= auch nur ein Mensch) nicht mehr wahrnehmen kann. Wir sind froh, dass wir die Möglichkeit haben und zusätzliche Unterstützung erhalten.

Auch wenn manchmal der Videoschiri für den Fan als "Spielverderber" wirkt, so ist er doch eine große Hilfe und verhindert große Fehlentscheidungen.

LG

Deniz

Danke für Ihre Antwort!

Ja,ich gehe mit,es ist eine gute Hilfe. Dennoch glaube ich,wenn Sie am Bildschirm nur eine Zeitlupe wie früher zusätzlich hätten - ohne "Abseitslinien" und den von mir ebenso erwähnten zusätzlichen technischen Möglichkeiten - dann wäre der Gerechtigkeit en gros genug getan. Es trifft ja jeden mal,so oder anders herum! ;-)

Die Schiedsrichter sind für mich nie eine Art "Spielverderber" übrigens. Ihr seid immer eine nötige mindestens ausgleichende Komponente. Vielen Dank dafür!

1

Was möchtest Du wissen?