Alleine auf einem Hausboot?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rechtlich darfst Du das. Bekommst auch eine gute Einweisung vom Vercharterer.

Tatsächlich wäre ich sehr vorsichtig. Vor 3-4 Jahren habe ich die Führerscheine für Binnen und See gemacht, da gibts so einiges zu hören ! Z.B. Schwimmen gehen, vergessen die Bootsleiter auszuklappen, Du kommst nie wieder an Bord. Erst die Leinen losmachen, dann den Motor starten, springt nicht an, Du treibst auf den Fluss, wo grad ein dickes Berufsschiff ankommt, hofftlich kannst Du dann schnell genug paddeln.

Zusatzversicherung für die nicht grad niedrige Selbstbeteiligung empfiehlt sich.

Einer hat mal mit dem Knie den Schlüssel abgebrochen und konnte den Motor nicht mehr stoppen.

Plane die Schleusen und Brückenzeiten mit ein! Nicht immer ist alles offen, Du stehst vor der Schleuse und die wird erst am nächsten Morgen geöffnet, während Du aber heute schon das Boot zurück geben musst, das wird teuer.

Es läßt sich fast unendlich weiter fortführen, was falsch gemacht werden kann.

Also, ehrlich... ICH würde nicht allein fahren.

..und in einem Forum einen Mitfahrer kennenlernen ??? vielleicht genauso gefährlich, wie allein fahren.

((PS: Meine Frau läßt MICH bestimmt NICHT mit ;-))

51

super, danke für die wirklich ausführliche Antwort. Also in einem Forum möchte ich nicht so unbedingt einen Mitfahrer finden, obwohl du ja Ahnung hast (nimm deine Frau auch mit ^^). Ok Spaß, vielleicht kann ich ja einen Freund überreden... DH

0
27
@KriLu

Hab jetzt für September an der Marina Rünthe in Bergkamen mal ein Schleusentraining gebucht.

Sowas wäre vielleicht auch was für Dich, um Praxis zu bekommen. Kostet 75 Euronen für einen Tag.

0

Die meisten Vercharterer erlauben es nicht, wenn man alleine ein Hausboot mietet. Mit dem eigenen Boot kann man auch alleine fahren :-)

Was möchtest Du wissen?