Frage von AnonymTiger, 207

Zweigziegen im Garten halten?

Hallo, ich überlege, mir Zwergziegen im Garten zu halten. Wir haben genug Wiese, wenn die gerade gedüngt wird oder so könnte ich auch mit den Ziegen spazieren gehen. Wir könnten an unseren Holzstand einen Stall anbauen. Jedoch müssten die Ziegen ein paar Stein Treppen laufen... Dürfen die das? Wenn wir in die Ferien fahren, könnten sich Nachbarn kümmern oder ich bringe sie auf einen nahe gelegenen Bauernhof. Verstehen sich die Zwerge mit Katzen? Ist Efeu ein Problem und was ist mit kirschlorbeer?

LG Clara

Antwort
von DonkeyDerby, 153

Hallo AnonymTiger!

Ziegen sind wundervolle Tiere, die viel Spaß machen!

Allerdings: Du brauchst einen guten Zaun! Maschendrahtzäune sind zwar einigermaßen ausbruchssicher (außer ein Künstler wie mein Bock verhakelt sich darin mit seinen Hörnern und flicht so den Zaun auseinander), aber sie schubbern sich gerne daran und beulen den Zaun so ein. Mit einem zusätzlichen Holzzaun (den kann man dann immer wieder flicken) oder einem Elektrozaun kann man die sichere Außenzäunung dann schützen.

Steintreppen, wie dogmama schreibt, sind für Ziegen als Gebirgstiere quasi ihre "natürliche Umgebung"! Efeu wird gerne gefressen und auch vertragen, bis zur Reichhöhe der Ziegen sind dann aber in Zukunft alle Blätter säuberlich abgefressen...

Bei Kirschlorbeer bin ich mir selbst immer unsicher und habe unseren daher radikal entfernt. Ganz gefährlich ist Rhododendron, ein wahrer Ziegenkiller! Und Eibe geht natürlich auch nicht. Generell sind immergrüne Gewächse vor allem im Winter problematisch, wenn sie giftig sind, da bei Frost jeder natürliche Ziegeninstinkt versagen kann.

Mit Katzen gibt es keine Probleme, die Katzen legen sich nicht mit den Ziegen an und werden daher von den Ziegen auch in Ruhe gelassen.

Ziegen brauchen unbedingt einen Unterstand, der sie gut gegen Regen schützt. Ein geschlossener Stall muss hingegen nicht sein, Frischluft ist auch bei starken Minustemperaturen gesünder als Stallmief.

Auf das Düngen der Wiesen kannst Du natürlich auch verzichten, Ziegen mögen karge Gräser. Als Wiederkäuer und "vernünftige" Tiere sind sie allerdings auch auf Rinderweiden zu halten, anders als Pferde fressen sie sich an Gras nicht dumm und dämlich (und krank).

Spazierengehen mögen Ziegen sehr gerne, wenn sie von klein auf daran gewöhnt werden. Entweder am Halsband, manche Böcke ziehen sehr stark, dann kann man ihnen auch Alpakahalfter anziehen.

Anmeldung beim Landeskontrollverband und bei der Tierseuchenkasse ist natürlich offiziell Pflicht. Machen aber ganz viele nicht. Ich möchte das hier nicht bewerten, das ist ein Thema, über das man einen ganzen Abend lang diskutieren kann... Wenn Du klug bist, kaufst Du Dir Tiere, die bereits Ohrmarken haben (wenigstens "Schubladenmarken"). Dann ist die Herkunft schon mal registriert, spart bürokratischen Aufwand. Ob man die Marken dann tatsächlich ins Ohr macht, ist wieder so ein Diskussionsthema - Gesetzeslage hin oder her.

Antwort
von dogmama, 147

ein paar Stein Treppen laufen... Dürfen die das?

Ziegen lieben Erhöhungen jeder Art und werden die Treppe zig mal am Tag erklimmen und zum Springen benutzen. 

Unsere Ziegen klettern die Stufen hinauf und springen dann, mit einem Satz, von ganz oben nach unten. Allerdings erobern und klettern sie auch auf alles andere was ihnen praktisch erscheint. Deshalb sollte man unbedingt für ein Ziegen gerechtes Umfeld sorgen!

Die Haltung von Ziegen muß allerdings auch bei der TSK angemeldet werden!



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community