Zu enges Verhältnis zu Lehrer oder noch normal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das ist ein sehr gutes beispiel, auf welchem glatteis sich ein lehrer bewegt, wenn er förderungswürdige schüler unterstützt.

 die wortwahl könnte ihm auch als anzüglich angelastet werden.

wenn man ihm nichts unterstellen will, halte ich das eher für normal (aus seinen persönlichen beweggründen heraus). eine letztendliche bewertung kann und darf ich nicht vornehmen, ich kenne ihn nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gambler007
17.01.2016, 01:09

Da brauch ich den Lehrer nicht kennen oder bewerten, wenn ein erwachsener Mann mit meiner minderjährigen Tochter herum chattet und sie dabei Baby und Süße nennt, hätt der definitiv schon mal ein Problem. Kannst ja gern weiter rum träumen

1

Klingt für mich jetzt nicht so normal dass ein Lehrer privat viel mit einer Schülerin telefoniert. Dann nennt er dich noch Baby und Süße?! Und er schmeichelt dir und sagt du bist die klügste Schülerin der klasse? Denk mal objektiv nach, stimmt das? Du solltest dich von ihm distanzieren, das sind zu viel schräge Sachen auf einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kessicaz
17.01.2016, 01:02

Das mag jetzt arrogant klingen, aber das sagen alle Lehrer bis auf 1-2 über mich 

0

Also ich finde auch dass das bisschen komisch ist. Also eure Beziehung ist auf jeden Fall zu eng, auch wenn es nur freundschaftlich ist, ist die Beziehung zu deinem Lehrer einfach zu eng und normslerweise auch nich erlaubt. Außerdem könntet ihr beide ziemlichen ärger bekommen wenn das noch jmd herausfindet (z.b deine Eltern oder der schulleiter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine freundin von mir hatte zu Hause auch ziemliche Probleme und hat sich an einen Lehrer gewandt. Ihr Verhältnis war sehr ähnlich wie das von dir und deinem Lehrer. Er hat ihr damals viel geholfen und sie haben auch telefoniert und sich getroffen. Natürlich auch alles rein freundschaftlich.

Ich finde so etwas schon gut. Man braucht eben manchmal die Meinung eines Erwachsenen. Und ich finde es schön zu sehen, dass es Lehrer gibt, die sich wirklich gut um ihre Schüler kümmern und ihnen helfen.

In deinem Fall finde ich es jedoch etwas unangepasst von deinem Lehrer, dass er dich "schatz" nennt. Sag ihm doch, dass du es wirklich schätzt, dass er dir hilft und immer ein offenes Ohr für dich hat, du aber nicht möchtest, dass er dich so nennt und dass er dir so etwas schreibt. Diese Nachrichten solltest du wirklich niemandem zeigen...sonst entstehen da Gerüchte und ihr könntet da wirklich Probleme bekommen. Gegenüber den anderen ist es auch nicht fair dir so etwas zu schreiben. Sag das deinem Lehrer. Er wird das schon verstehen, er will ja schließlich auch keine Probleme bekommen.

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo...bei Dir ist es klar, das es "freundschaftlich" ist.

Aber er muss eigentlich distanz wahren - Vertraulichkeiten wie "Kleines" und "Schatz" gehen deutlich zu weit ...

Vermutlich wäre ihm sogar ne Affäre recht ...halt da Abstand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das Verhalten Deines Lehrers erscheint mir alles andere als normal und angemessen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?