Frage von Nayes2020, 71

Würdert ihr gerne mit dem Kinderwagen Treppen hochfahren können?

Eine etwas eigenwillige Frage ich weiß^^

Ich habe eine Idee entwickelt ( im Moment nur in der Reißbrett Phase) wie es möglich wäre mit einem handelsüblichen Kinderwagen eine Treppe hochzufahren.

Was mir wichtig war, das es über die eigene Kraft Funktioniert um somit den Endpreis gering zu halten. also kein Elektromotor.

Meine Frage, würdet ihr es kaufen? es soll eben mit minmalen Kraftaufwand möglich sein mit Kind im Wagen, die Treppe hoch bzw runter zu fahren. aber es sei erwähnt das die Neigung gleich bleibt. das heißt der Wagen wäre dann auch schräg.

Einige fahren ja trotz Verbot mit dem Kinderwagen die Rolltreppe hoch. wie sieht die Meinung der Masse aus? Würdert ihr es euch trauen?

und noch eine Frage, was würdet ihr dafür zahlen? es wird an dem bestehenden Wagen montiert. wie gesagt viel weniger Kraft nötig aber eben nicht komplett ohne. Es wäre aber auch eine Luxusversion denkbar^^

Und es sei noch erwäht der Wagen wäre stabil gelagert und es ist jederzeit möglich auch auf der Treppe stehen zu bleiben. man muss also die Treppe nicht in einen Rutsch fahren und ist keine wackelige Angelegenheit.

Antwort
von LustgurkeV2, 32

Mehrpreis vielleicht maximal 50 >Euro. Wie du schon sagst, es gibt Rolltreppen und ein Verbot hält mich nicht ab.

Dazu muss sich das Design harmonisch in den Kinderwagen einfügen - sollte nicht irgendwie nach Exoskelett aussehen.

Ebenso darf es keinesweg hinderlich in der üblichen Anwendung sein.

Der Kinderwagen darf nicht wesentlich schwerer werden

Und das Produkt muss vom Tüv oder ähnlichem als Sicher eingestuft sein

Kommentar von Nayes2020 ,

alles Dinge warum ich auf einen Motor verzichte.

es wird nicht behindern. und das Gewicht ist nicht viel höher.

ich habe auch die 50 Euro VK angepeilt. vielen Dank für die Antwort

Antwort
von eostre, 17

Die Idee ist sicher gut, ob es sinnvoll ist hängt davon ab, wie praktisch dieses Teil ist. Es dürfte keinen platz im Korb des Wagens weg nehmen, nicht laut, sperrig  oder schwer sein. Der Preis hängt auch davon ab, ob es einfach zu bedienen ist und jede Treppe schafft. 

Antwort
von Kugelflitz, 24

Gar nichts, weil ich selbst mit Kleinkind und Einkauf noch den Wagen (sowohl >15kg Kombi, als auch <10kg Buggy) problemlos die Treppe hoch- und runtergeschoben bekomme.

Kommentar von Nayes2020 ,

ok vielen Dank. auch solche Antworten sind erwünscht. da ich ja ne kleine Marktanalyse betreiben möchte bevor ich Geld für einen Prototypen ausgebe.

Ich habs noch nicht gesehen das Mütter das schaffen aber das heißt nichts

Kommentar von Kugelflitz ,

Ich habe dagegen noch keine Mutter gesehen, die das nicht schafft. Zur Not gibts auch immer Fahrstühle.

Ich würde in so eine Spielerei kein Geld investieren, denn der Markt ist erschreckend gering. Gerade als Nachrüstsatz totaler Humbug und, wenn wir mal ganz ehrlich sind, aus zuvor genannten Gründen mehr als überflüssig.

Übrigens würde kaum eine Mutter ihr Kind schief die Treppe hochschieben, denn die Neigung ist schon enorm und der Kraftaufwand sehr hoch. Das arme Kind, was dann durch die Wanne kullert.

Antwort
von Secretstory2015, 29

Ich wäre dafür durchaus offen, finde, dass es schwer ist für Frauen, einen Kinderwagen eine Treppe hinaufzutragen, gerade weil da nur selten jemand mit anpackt. Und gerade bei Bahnhöfen gibt es ja nicht immer einen Fahrstuhl leider. Ich weiß nicht, wieviel ich ausgeben würde (hängt ja auch vom eigenen Budget ab, das individuell variiert), aber es wäre mehr als für einen normalen Kinderwagen.

Kommentar von Nayes2020 ,

danke für deine Antwort.

du hättest also keine Bedenken bei der Schräglage? Es wäre der gleiche Winkel wie die Treppe selbst.

also vergleichbar wie bei den Rolltreppen nur nicht ganz so steil weil Rolltreppen ein wenig steiler sind als Treppen

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ich denke nicht, nein. Wieso auch?

Antwort
von o0bellaAnna0o, 12

Da das Kind dann schräg liegen würde: nein. Es könnte (sogar sehr wahrscheinlich) rausfallen, das kriegst du nicht durch den TÜV oder GS. Solltest du es schaffen, deine Vorrichtung so zu bauen, dass durch einen Mechanismus die Vorrichtung ausklappt (beispielsweise wie bei der Liege im Rettungswagen) und auch von alleine wieder einklappt, damit das Kind nicht schräg liegt, wäre es bestimmt interessant. Aber ich muss sagen, mit Luftreifen kommt man auch gut die Treppen hoch und runter, und das Kind liegt gerade. Die Rolltreppe nehme ich nicht mit Wagen.

Antwort
von WienMeidling, 38

du kannst eine rolltreppe nicht mit normale treppen vergleichen,denn auf der rolltreppe bleibst du ja stehen bis das ziel erreicht ist.

Kommentar von Nayes2020 ,

ich weiß. aber es ist ja von der EU verboten.

ich wollte eben vergleichen das der Kinderwagen eben in die Schräglage kommt. Das ist nicht verhinderbar. aber es ist eben möglich mit wenig Kraftaufwand normale Treppen zu nutzen. denn Rolltreppen sind eben verboten und auch nicht überall vorhanden.

würdest du es dir mit dem Kinderwagen zutrauen? Wegen der Schräglage?

Kommentar von WienMeidling ,

also mir wäre das zu gefährlich,schon alleine wegen des kindes das da drinnen sitzt.

Kommentar von eostre ,

Du meinst das Kind würde im 45° Winkel oder noch steiler liegen? Das ist doch dann quatsch. 

Kommentar von WienMeidling ,

nein,da haste mich falsch gelesen,ich meinte damit das ich da die angst hätte unglücklich zu stolpern,denn ich bin eh gelegentlich tolpatschig :D

Antwort
von Saisonarbeiter2, 30

du fragst, was ich bereit wäre, für ein ziemlich unausgegorenes produkt zu zahlen?

frag mich das nochmal, wenn du hier ne präsentation eingestellt hast vom fertigen produkt. - danke!

Kommentar von Nayes2020 ,

ich habe doch beschrieben wie die Lage ist und spezielle Fragen gestellt.

Ich habe eben die Idee und Berechnungen gemacht. bevor ich aber Geld in die Hand nehme für einen Prototyp, will ich vorher sehen ob da ein Bedarf besteht.

meine Bedenken sind. das Eltern sich garnicht trauen den Kinderwagen in schiefer Lage zu bringen.

eine Präsentation kann ich mir erlauben wenn ich ein Patent habe. am Ende wird mir die Idee also geklaut.

es geht nicht um das wie. es geht um das ob.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community