Frage von Schneeburg82, 86

wo kann man sich nachhaltig bei der GEZ beschweren?

Ich schaue schon wenig Fern und zahle dafür monatlich 20€ GEZ für die ÖFFENTLICHEN. Nun muss ich aber feststellen das bei Filmen wie z.B in aller Freundschaft, Tatort (ARD) usw. 3-4 kurze Werbeunterbrechungen für Medikamente usw smittem im Film tattfinden. Das ist eine riesen Sauerrei. Dann können Sie auch gleich die GEZ Gebühr abschaffen. Was können wir dagegen tun? Das Argument war ja jahrelanf das die öffentlichen nicht über Werbung finanziert werden was so NICHT stimmt.

Antwort
von blumenkanne, 60

natürlich kannst du dich beschweren. schreibe an den vorstand und trage deine beschwerde vor. problem an der sache ist, dass es keinen interessiert. die sachbearbeiter verdienen einen appel und ein ei, während sich die typen weiter oben deine beiträge in den schlund hauen. das ist viel wichtiger zu wissen, die leute an der basis gehen mit so wenig nach hause das sie aufstocken müssen.

Antwort
von ZuumZuum, 63

Da hat die GEZ herzlich wenig mit zu tun, da wirst Du dich schon an die Sender wenden müssen die diese Werbung einblenden. Im Übrigen gibt es die GEZ nicht mehr. Du könntest ja den Fernseher aus lassen oder alle Geräte abschaffen. Allerdings wird dich das nicht von der Zahlungsverpflichtung befreien, da jeder Haushalt die Rundfunkgebühr entrichten muß auch wenn keine Empfangsgeräte oder sonstige Möglichkeiten zur Teilnahme am Rundfunk oder Internt vorhanden sind.

Antwort
von gorbi210, 43

Du gehst bei deiner Frage von falschen Tatsachen aus: 1. Du zahlst monatlich nicht 20 €, sonern nur 17,50 € und zwar an den Beitragsservice und nicht an die GEZ. 2. Bei Filmen wie z.B. "In aller Freundschaft" oder "Tatort", die alle nach 20 Uhr laufen, gibt es keine Werbeunterbrechungen mitten im Film. Werbung nach 20 Uhr ist bei ARD und ZDF nach 20 Uhr verboten und ist auch noch nie vorgekommen. Wo auch immer du die Werbung gesehen haben willst, keinesfalls bei ARD und ZDF! Die Beschwerde kannst du dir daher schenken. Im Übrigen dürfen ARD und ZDF vor 20 Uhr an Werktagen jeweils 20 Minuten Werbung machen. Dann aber niemals Unterbrecherwerbung wie die Privaten. Alle anderen öffentlich-rechtlichen Programme sind werbefrei. Würde man ARD und ZDF auch noch die Werbung vor 20 Uhr streichen, was die Politik machen könnte, müsste der Rundfunkbeitrag um ca. 1,25 € monatlich steigen. Daher verzichtet die Politik darauf, sie hat lieber ab April den Rundfunkbeitrag um 48 Cent gesenkt.

Kommentar von Schneeburg82 ,

Du hast Recht, die Werbung lief vor 20 Uhr. Macht aber nichts zur Tatsache. Auch nach 20 Uhr kommt Werbung, wenn auch nach dem Film. "Dieser Film wurde Ihnen Präsentiert durch/mit Freundlicher Unterstützung NEIN nicht der GEZ Zahler, sondern von Krombacher usw""

Kommentar von gorbi210 ,

Das ist rechtlich keine Werbung, sondern Sponsoring. Das darf auch nach 20 Uhr sein. Der entsprechende Hinweis ist gesetzlich vorgeschrieben, wenn jemand mit anderen Mitteln als dem Rundfunkbeitrag zur Programmfinanzierung beiträgt.

Antwort
von PeterStein1976, 78

Es beschweren sich schon siet Jahren die Leute über die GEZ (Name inzischen geändert) ohne Erfolg, ich selbst habe hier auch Briefe da liegen, zahle keinen Cent. Drohen schon mit Pfändung und das seit Monaten. ;-)

Vielleicht rufst du einfach mal an und fragst nach warum sie dir Werbugn zeigen? Auf die Antwort bin ich sehr gespannt.

Kommentar von blumenkanne ,

sei beruhigt die pfändung ist bereits eingeleitet, deine schufa hat einen negativen eintrag und demnächst kommt der gerichtsvollzieher.bist du ein held. lol

Antwort
von IronofDesert, 50

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-ist-es-der-ard-bzw-dem-zdf-erlaubt-werbung...

Das ist so ziemlich die gleiche Frage.

Ich denke die Antworten helfen dir weiter.

Gruß

Antwort
von FragaAntworta, 86

Du kannst einen Brief schreiben, und auch gleich wieder in die Tonne werfen. Deine Beschwerde wird nicht ernst genommen, oder Du ergreifst die Initiative, und ärgerst die GEZ.

Antwort
von Finda, 58

Wenn du dich bei der GEZ beschweren möchtest, dann beschwere dich doch bei der GEZ. Sicherlich hat die eine Beschwerdestelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten