WLAN Strahlenbelastung (-45 dBm)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die maximal zulässige abstrahlleistung (Also inklusive antennengewinne) für 2,4 GHz liegt bei 100 milliwatt nicht 100 Watt! Dein Handy strahlt dagegen Mikrowellen im Bereich von 1-2 Watt ab (GSM). Mobilfunk Masten kommen bei GSM Betrieb auch gerne mal in den höheren zweistelligen Watt Bereich (bis ca. 50 Watt) Wenn sie eine größere Fläche in hohen Frequenzbändern bedienen müssen! Selbst DECT Telefone strahlen ein gutes Stück stärker als WLAN Geräte (alte ca. 250 mW. Zugeben keine Mikrowellen). Dein WLAN Access Point ist also eine Funzel verglichen mit dem Kram den du vermutlich täglich mit dir in der Hosentasche trägst ;-). Eine saubere strahlenmessung kannst du übrigens mit nem Handy nicht ansatzweise durchführen. Die Anzeigen sind viel zu ungenau un meistens bestenfalls Durchschnittswerte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10 µW = -20 dBm = -50 dBW 

dBm

dBm (Dezibel Milliwatt) ist die Einheit des Leistungspegels LP, der das Verhältnis einer Leistung P im Vergleich zur Bezugsleistung von 1 mW (Milliwatt) beschreibt und in der Umkehrung, wenn die Leistung gesucht ist:


1 mW entspricht 0 dBm, Werte über 1 mW ergeben positive dBm-Werte, Werte unter 1 mW negative.

Kein Plan was das bedeutet aber vielleicht kannst du was damit anfangen
Mfg Stadch
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt nach wienoch keine belegten beweise das die elektrischen Frequenzen wirklich schädlich sind. Ich halte das für unsinn uns sage dir mach dir über wichtigere dinge im Leben gedanken, denn nicht nur dein router "strahlt" sondern auch alltägliche Haushaltsgeräte und das juckt ja so gut wie keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reverse95
20.09.2016, 18:42

Doch, mich juckts. 

0
Kommentar von STRYNX
20.09.2016, 19:34

Es ist nicht schädlich. Es sind jediglich elektrische Impulse die ausgesandt werden. Und damit kommst du etwas soät, Den Radio Frequenzen gibt es schon seit Jahrzehnten...

0
Kommentar von Swagger18
20.09.2016, 19:42

Ob es nun solche Frequenzen schon seit Jahrzehnten gibt hat nichts damit zu tun, dass diese nach wie vor untersucht werden, ob sie schädlich sind oder nicht. Eindeutige belege dafür oder dagegen gibt es nämlich immernoch nicht. Aber ich habe ja auch schon gesagt ich halte es für unsinn egal ob es noch keine belege dafür gibt. Zu spät komme ich also mit meiner Meinung bestimmt nicht

0

Du sagst:

Ich habe herausgefunden, dass Werte von 20 dBm 100 Watt entsprechen-

Wenn das wirklich so wäre, dann wärest du gegrillt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung